Frage von lovatictoni, 169

Schleimhusten nach Lungenentzündung?

Ich wurde vor 2 Wochen mit einer verschleppten, beidseitigen Lungenentzündung diagnostiziert, nachdem der Vertretungsarzt mich die Woche zuvor mit "Lunge ist frei" und Hustensaft nach Hause geschickt hat. Inzwischen bin ich mit dem Antibiotikum durch, der Arzt sagt es sieht sehr gut aus die Lunge ist soweit frei, aber klar noch schonen eine Weile.. Allerdings habe ich immer noch einen leichten Husten der mit gelblichem und relativ festem Schleim hergeht. Ist das normal? Ich muss nicht sehr oft Husten aber der eklige Geschmack im Mund stört! Zudem wurde ich aufgefordert viele Milchprodukte zu verzehren (Aufbau Darmflora nach Antibiotikum) ist das nicht kontraproduktiv zu schleimhusten?

Antwort
von XHeadshotX, 139

Du solltest viel trinken (alkoholfrei selbstverständlich) das macht den Schleim dünnflüssiger. Versuch dein Glück mit Thymiantee, der ist ein sehr guter Schleimlöser, also im Interesse der Nachtruhe nicht grade vor dem Schlafengehen trinken. Eher am Morgen und vormittags. Da durch die Lage waagrechte Lage im Bett sich dann der Schleim sammelt. Bewegung im moderaten Rahmen hilft ihn rauszubringen.

Den Schleim solltest du unbedingt ausspucken und nicht runterschlucken, denn wenn es zu viel wird, wird dir übel. Kenn ich aus eigener leidvoller Erfahrung.
Solang es noch nicht 100%ig weg ist, sei vorsichtig mit zu viel Wärme. Denn damit kannst du es wieder anstacheln. Tee oder Suppe ist ok, aber du solltest etwa nicht zu lange und heiß duschen oder baden.

Milchprodukte vertragen sich nicht unbedingt immer mit Antibiotika, aber was die vermehrte Schleimbildung angeht, gibt es nicht genug Beweise. Es ist insoferne heikel, daß es wohl bei vorhandener Atemwegserkrankung die Enzündungswerte steigen läßt, aber warum ist halt noch nicht erwiesen. http://www.medizin-transparent.at/milch-verschleimend-und-krankmachend

Das du Beeinträchtigungen spürst, kann leicht noch 2-3 Wochen so weitergehen. Auch die Wetterlage hat Einfluß. Feucht warm wird es schwierig machen und daß grade sehr hohe Pollendichte herrscht, hilft auch nicht gerade, sich besser zu fühlen.

Alles Gute

Kommentar von lovatictoni ,

Vielen Dank! Beruhigt mich zu hören dass es anscheinend noch normal ist!

Antwort
von ballonfee, 115

Nein, durch die Antibiotika kann die Darmflora zerstört werden. Das hatte ich auch schon und das wurde bei mir sogar mit Tabletten behandelt. Milchprodukte haben keine Auswirkung auf die Schleimentwicklung nach einer Lungenentzündung, helfen aber dem Darm. 

Dass Du noch Schleim hast, ist auch normal, das kann auch noch ein paar Tage dauern. Der kann auch sehr zähflüssig sein. Ein bisschen Husten gehört auch dazu. Das wird aber Alles in den nächsten Tagen besser werden.

Kommentar von lovatictoni ,

Okay vielen Dank! Ja ich habe zusätzlich auch noch Tropfen für den Aufbau der Darmflora bekommen! 

Kommentar von ballonfee ,

Na dann wirds sicher schnell alles besser. Gute Besserung 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten