Frage von ichfrage12345, 119

Schlechtes Zeugnis was soll ich sagen?

Ich bin 5.Klasse auf dem Gymnasium krieg morgen zeugnis und hier schonmal die Noten Mathematik:4 Deutsch:3 Englisch:3 usw die anderen fächer auch nur 3 außer musik das ist 2 letztes Halbjahr waren meine Eltern auch schon enttäuscht was soll ich sagen?Als ausrede die sagen immer ich bin schlecht und so bitte helft mir ; (

Antwort
von Maybewrong, 56

Eltern die selbst zu einen sagen, dass man schlecht ist machen alles nur viel viel viel schlimmer!
Dadurch verlierst du doch nur noch mehr an Selbstvertrauen und dann gehen die Noten manchmal noch weiter runter.

Die 5. Klasse ist nicht wichtig von den Noten her.
Jedoch baut in den kommenden Jahre einiges auf diesen Stoff auf.

Es ist bei dir wie es ist, jetzt kann daran niemand mehr etwas ändern.
Hast du schon mal an Nachhilfe in den Fächern und Themen in denen du 4 stehst zu suchen?
Du brauchst jemanden der die alles noch einmal erklärt und dir Sicherheit gibt!
Jemanden der dich mal abfragt und so weiter!

Antwort
von Nordseefan, 31

Deine Eltern wissen doch um die Noten. Klar dein Zeugnis ist nicht super, aber auch keine Katastrophe.

Die Umstellung in der 5. Klasse gegenüber zur Grundschule ist halt gewaltig.

Und wenn du tatsächlich überfordert bist könntest du auch auf die Realschule wechseln. Aber jetzt warte erst mal das nächste Jahr ab, vielleicht wird das besser.

Antwort
von kakaosuppe, 32

Wenn das deine einzige 4 ist ist es doch noch im Rahmen . Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht das einige Kinder sich noch entwickeln ... Ich war damals auch mega schlecht in der Schule ....habe Ne Ausbildung gemacht und bin danach wieder zur Schule gegangen, weil ich gemerkt habe wie chillig es eigentlich ist und ein Fachabi haben wollte um später mal studieren zu können ...und heute habe ich in Vergleich zu früher sehr gute Noten (1,7 Durchschintt) also mach dir kein Kopf ..streng dich nächstes Jahr an. .konzentrier dich darauf was du erreichen willst und dan packste dass ! In der 5 Klasse ist so was relativ egal, solange die das anspornt besser zu werden !

Antwort
von HirnlosOo, 48

Ausreden sind nie gut. Lege ihnen einfach das Zeugnis vor und schau wie sie reagieren.
Versuche einfach beim nächsten Mal bessere Noten vorlegen zu können.

Antwort
von dunkelkirschrot, 31

Mach dir da doch noch keinen Kopf bist erst in der 5. Klasse dieses Zeugnis ist später echt irrelevant und so arg schlecht hört es sich doch auch wieder nicht an. Zeig ihnen einfach das Zeugnis und ich denke dir kam es nur so vor das sie im Halbjahr arg enttäuscht waren. Hab keine Angst:)

Antwort
von xDarkFlowerx, 22

Dafür gibt es keine Ausrede, du musst jetzt zu den Noten stehen, da du sie weder ändern kannst, noch die Schuld auf Andere schieben kannst..

Kommentar von skeletor11 ,

sei nicht so hartherzig, sie wird von den eltern unter dauerstress gesetzt. ich weiß ja nicht wie es dir dabei ergehen würde, ich wäre dabei nicht glücklich.

er/sie ist sogar so verzweifelt, hier diese frage zu stellen.

Kommentar von xDarkFlowerx ,

Es ist normal, dass Eltern manchmal stressen, wenn es um Noten geht, aber das ist halt einfach wichtig für die Zukunft. Ich weiß, wie anstrengend und nervig das sein kann, aber es ist wichtig und man wird es ihnen danken. Da muss man durch.^^

Kommentar von skeletor11 ,

Nein da muß man nicht durch. kindern muss man ein schönes leben bescheren, nicht so einen psychostress

Kommentar von xDarkFlowerx ,

Wenn die Noten nicht sooo der Kracher sind (ihre gehen ja noch) müssen die Eltern einfach sagen "bitte setz dich öfter hin und lerne" man muss sie ja nicht anschreien, aber darauf hinweisen. Sonst ändert es sich einfach nicht. Natürlich ist wichtig, dass man dem Kind nicht sagt, es ist schlecht oder sowas. Feingefühl muss sein..

Antwort
von molotov53, 30

Ungefähr so war ich auch in der 5. und in der 6. noch schlechter. Hab auch nie richtig gelernt. Dann hab ich gedacht, dass ich mal anfangen sollte mit lernen, da ich fast sitzen geblieben bin. 

Hab immer mitgearbeitet, jede Hausaufgabe gemacht und mich in der 7. in sieben oder acht Fächern verbessert. 

Jetzt bin ich 11., mache Mathe Leistungskurs :p

Kommentar von molotov53 ,

In der 5. lags wahrscheinlich auch daran, dass wir wirklich nur sch***e gemacht haben, immer rumgeafft usw :D

Antwort
von christl10, 34

Bist Du zu faul oder ist das Gymnasium für Dich zu schwer? Es wird von Jahr zu Jahr schwieriger, also überlege was Du tun sollst. Entweder mehr lernen um bessere Noten zu schreiben oder auf die Realschule wechseln, was vielleicht schon längst hätte passieren müssen. 

Kommentar von ichfrage12345 ,

naja unsere klasse hat ein ruf die heißt die chaos klasse

Kommentar von christl10 ,

Es kommt darauf an ob man mitmacht oder nicht! 

Kommentar von Maybewrong ,

Schlechte Noten kommen doch nicht ausschließlich von nicht lernen.
Es gibt Fächer die muss man verstehen und da sieht der Lehrer für oder nicht.

Scheinbar hat der Fragesteller auch noch ziemlichen Druck von den Lehrern. Wenn man während einer Arbeit immer diesen druck im Nacken hat und die Angst vor der Reaktion der Eltern Falls die nichts schlecht ist, kann dadraus einfach nix werden.

Kommentar von christl10 ,

Auf der Realschule hat man weniger Druck. Durch die Abschaffung der Lehrerempfehlung werden mehr auf das Gymnasium geschickt als erforderlich, leider. Daher rate ich zum Schulwechsel auf die besser geeignete Realschule. Nach der 10. Klasse kann man immneroch auf das Gymnasium wechseln. Das macht meine Tochter auch  so. 

Kommentar von Maybewrong ,

Das kann man nicht so sagen.
Das ohne Die verpflichtende Empfehlung in einigen Bundesländern mehr Schüler auf die Gymnasien kommen ist so, aber die Entscheidung nach der 4. Klasse zu fällen ist zu früh, genauso nach der 6. das zu sagen.
Wenn der Fragesteller es selbst für besser findet ist es so.
Aber man kann sich immer machen. Meine Lehrer erzählen viel von Schülern die in der Unterstufe immer nur gerade so versetzt wurden und dann in 11 plötzlich 2 oder 1 standen (also im Durchschnitt 15-10 Punkte)

Ein Wechsel funktioniert von Realschule auf Gymi aber nur wenn man ne 2. Fremdsprache auch solange belegt hat ;)

Kommentar von christl10 ,

Es gibt Gymnasien, in denen man in der 11.Klasse mit einer zweiten Fremdsprache anfangen kann. So ist das bei meiner Tochter und bei uns. 

Antwort
von Vrenu, 37

Wenn deine Eltern dich aufs Gymnasium lassen/schicken und du nicht die nötigen Leistungen bringst, musst nicht gleich du Schuld sein.

Kommt natürlich auch drauf an wieviel du gelernt hast.

Vielleicht solltest du dir nochmal überlegen ob das Gymnasium der richtige Ort für dich ist/die richtige Schule. Denn es wird schwerer und nicht einfacher..

Antwort
von junkissilly, 17

Das ist mega schlecht. Aber es ist nicht rückgängig zu machen. Streng dich das nächste Schuljahr mehr an und hole den Stoff in den Sommerferien auf!!

Antwort
von skeletor11, 15

das zeugnis ist nicht schlecht, das ist "OK".

es ist aber auch nicht super gut.

deine eltern sollen dich nicht so unter leistungsdruck stellen, du bist immerhin noch ein kind. du sollst ein schönes leben haben und nicht immer nur stress und leistungsdruck.

das macht dich auf dauer unglücklich.

deine eltern scheinen das leider nicht zu begreifen.

ich finde das wirlkich schade sowas zu lesen.

wir könnten ja skypen wenn du willst, weil so mit text ist es echt schwierig einen guten rat zu geben. es soll dir ja auch weiterhelfen und nicht halbherzig sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community