Frage von Kubius, 73

Schlechtes Zeugnis in der Bewerbung mitschicken?

Habe ein Zeugnis von der Realschule mit einem Durchschnitt von 3,0 und einem Abgangszeugnis vom Berufskolleg mit 3er, 4rer und 5er in den Hauptfächern. Sollte ich das Abgangszeugnis besser nicht mitschicken und nur den Realabschluss oder wie seht ihr das? Danke schon mal für die Antworten.

Antwort
von SirEasy, 36

Hi, wenn du nur dein Realschulzeugnis mitschickst, werden sie in dem Bewerbungsgespräch sicher nach deiner Laufbahn nach der Realschule fragen und wenn du dann sagst, dass du nichts gemacht hast oder es nicht mitgeschickt hast bist du mit hoher Wahrscheinlichkeit raus. 

Lieber das BK Zeugnis mitschicken, viele Unternehmen schauen heute nicht mehr nur auf Noten wenn du in den internen Tests gut abschneidest.

LG und viel Glück

Kommentar von Kubius ,

Vielen Dank! :)

Antwort
von Sunnycat, 25

Eigentlich müsstest du beide Zeugnisse mitschicken: Dein Abschlusszeugnis, und das letzte/aktuellste Zeugnis. Tust du das nicht, wirst du entweder gleich aussortiert, oder sie fragen spätestens im Vorstellungsgespräch nach....

Antwort
von Elfi96, 33

Da das Abganggszeugnis dein aktuelles Zeugnis ist, wirst du nicht drum herum kommen, dieses einzureichen. Daher würde ich das vorangegangene Zeugnis  besser  nicht einreichen, denn damit dokumentierst du, dass du schulisch deutlich nachgelassen hast. Zudem würde ich an deiner Stelle dann im Anschreiben einflechten, dass dir praktische Arbeiten besser liegen (sofern es bei dir zutrifft). LG 

Antwort
von beangato, 34

Normalerweise muss man das letzte Zeugnis mitschicken.

Antwort
von Hope1791, 48

Halloo, naja eigentlich, so kenne ich das schickt man das Zeugnis der letzten Schule auf der man war mit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community