Frage von Oschi98, 257

Schlechtes Zeugnis, angst vor Bewerbung?

Hallo, ich hab im Moment echt mir mir zu kämpfen, ich war seit Anfang meiner schulischen Laufbahn auf dem Gymnasium, und bis im die 9. Klasse lief es auch halbwegs... aber seit der E-Phase (durch G8 11. Klasse) klappt es nichtmehr. Dieses Jahr in der 12. Klasse gingen die ersten Arbeiten auch voll in die Hose. Mein Problem ist eben dass das Zeugnis der 11. mein Realschulabschluss ist, und der ist eben nicht optimal. Ich hab im Moment eben sehr Angst da ich mich gerne für eine Ausbildung zum Automobilkaufmann, genau wie mein Vater, bewerben würde und es schon ziemlich wenige Autohäuser hier gibt in der Region... Könnt ihr mir vielleicht Tip's geben wie ich irgendwie bei einer Bewerbung überhaupt eine Chance habe dass ich zum Gespräch eingeladen werde? Vielen Dank schonmal! Gruß

Antwort
von Hannibunnyy, 257

Persönlich die Bewerbung abgeben hilft schonmal, so hinterlässt du einen guten Eindruck. :) Und im Bewerbungsgespräch könntest du erwähnen, dass du damit schon ein wenig Erfahrung hast durch deinen Vater. Kannst du vielleicht mal in den Ferien ein kurzes Praktikum machen? Das kommt im Lebenslauf doch richtig gut an!

Viel Glück :)

Kommentar von Oschi98 ,

danke!:) ein Praktikum hab ich schon, mit einer sehr gutem Bewertung..

Antwort
von Flimmervielfalt, 201

In meinem Beruf sind Noten irrelevant. Da wird vor allem das Augenmerk auf Zwischenmenschlichkeit gelegt.

Kommentar von Oschi98 ,

und das liegt mir, und ich habe schon ein paar erfahrungen, da ich seit 12 Jahren Samstags mit meinem Vater im Autohaus bin und Kundengespräche mache, aber wenn ich mich bewerbe weiß man das ja nicht ob es mir liegt oder eher nicht...

Kommentar von Flimmervielfalt ,

Heutzutage läuft eine Bewerbung nicht starr schriftlich ab. Wird das immer noch so vermittelt? Da legen Arbeitgeber keinen Wert drauf. Telefonische Nachfrage ob man sich noch bewerben kann, wirkt Wunder. Meistens wird man dann gleich zum Gespräch geladen und kann seine Bewerbungsunterlagen proforma mitbringen.

Kommentar von Oschi98 ,

danke!! weil genau das dachte ich, bewerbung hinschicken-zurückbekommen und das war's, mit einem persönlichen treffen wäre mir schon geholfen!:-)

Antwort
von LonelyBrain, 231

Du musst eben durch den Rest deiner Bewerbung glänzen. Vorallem das Anschreiben ist wichtig. Am besten du besuchst hierzu Kurse o.ä...

Kommentar von Oschi98 ,

ich denke eben immer, dass man in einem Betrieb mein Zeugnis sieht und ich dann im Prinzip schon abgestempelt bin.. aber danke schonmal für den tip!

Kommentar von LonelyBrain ,

Ja bist du - allerdings bist du auch selbst dran schuld. Muss der Rest eben stimmen.

Antwort
von tommy40629, 175

Wenn die Noten wirklich nicht gut sind, dann macht eine freiwillige Ehrenrunde auch Sinn. Ich mache das gerade im Studium. 

Durch das fehlende Wissen wird es eher schlechter als besser. Und Du willst doch auf dem Abiturzeugnis keine 3 oder 4 haben?

Wir hatten jemanden in der Klasse, der hat die 12 und 13 wiederholt, weil er keine 1,0 hatte. Er hat sie dann aber geschafft. Nur so als Beispiel.

Kommentar von Oschi98 ,

hab ich auch schon überlegt, ich wiederhole die 12. und hab dann die Fachhochschulreife, aber ich weiß nicht ob es besser wird, und wenn nicht ist das Jahr verschenkt gewesen.

Antwort
von CEKfile, 157

Zum kaufmann wirsz du bestimmt eingeladen da sind die noten nicht sooooo wichtig

Antwort
von safur, 148

Schreib' doch erstmal eine aussagekräftige Bewerbung.
Wer weiß ob du dann das "Realschulzeugnis" benötigst?
Du machst doch Abitur, oder nicht? Dann nimmst du dort halt das Halbjahreszeugnis.
Der höchste Abschluss gilt.

Kommentar von Oschi98 ,

nee ich werde nach diesem jahr aufhören:/

Kommentar von safur ,

Das würde ich mir nochmal gut überlegen :)
Ganz ehrlich. Ich meine die zwei-drei Jahre mehr und du hast einen deutlich besseren Abschluss.
Liegt natürlich im Einzelfall.
Zur Bewerbung - hast du schon praktische Erfahrung? Praktikum? Bei KFZ kommt es doch vorallem darauf an mit unterschiedlichen Leuten klarzukommen. Du wirst auch immer mal einige Gestalten dabei haben :)
Ich denke mir als Chef wäre da ein offenes Auftreten, Umgangsformen, viel wichtiger als die Noten.

Kommentar von Oschi98 ,

ja und viele leute sagen mir dass die art passt, und kundengespräche führe uch bei meinem Vater in der firma und bekomme wirklich immer positive resonanzen, aber das weiß der ausbildende betrieb ja nicht...:-/

Kommentar von safur ,

Na ja dann leg den Schwerpunkt doch auf das Anschreiben. Stell' deine Erfahrung heraus. Biete dich auch gerne zu einem Probearbeitstag an. (oder Woche)
Wenn du mit dem Anschreiben begeisterst, dann ist der CV oft garnicht mehr soviel Wert. Zumindest wenn man sieht man könnte der Person eine Chance geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community