Frage von Pilotenkoffer, 29

schlechtes Raumklima nach Renovierung?

habe im Sommer mein Schlafzimmer Renoviert sprich neue Tapeten, Betonfußboden ausgebessert und Faule Fachwerkbalken entfernt, durch steine ersetzt, neu verputzt. Und dann passierte das erste problem- Moderne Hornbach Polarweiß Farbe auf die Alte Raufaserdecke - ein Gestank irgendwas Essig ähnlichem der unterträglich gewesen ist so das wir die ganze Rigibsdecke rausreißen mussten, dabei ging die neue Tapete auch drauf. Also nun neue Rigibs Decke rein, gleich die Fachwerkzsichenruäume in der decke mit Glaswolle gedämmt und Styropor auf die Rigibsdecke drauf, Grüne Rigibs Platten an den wänden wegen eventueller Feuchtigkeit darauf ne P-S Fließtapete, Teppichboden lose reingelegt. Bei mehren versuchen in diesem zimmer zu schlafen, konnte ich jedesmal nicht einschlafen im spätsommer. Nun im herbst wo die fenster mehr geschlossen sind merke ich neuerdings wenn ich den Raum betrete, das ich Astmatische beschwerden bekomme, sprich mir kribbelt es auf der Lunge und ich werde kurzatmig, ich empfinde die luft zu dem als "schwer" Irgendwas stimmt da nicht mit dem Raum. Nur was ?

Antwort
von lutzd, 19

Hallo das klingt als hättest du einen Allergieauslöser erwischt. Zweite Frage wäre ob die Glasfaser ordentlich folliert worden ist oder jeder Luftzug faserpartikel durch den Raum trägt. Würde zu deinem Symptomen passen.
Du schreibst verfaulte Balken. Was hat sie den Faulen lassen? Dazu gehören immer Pilzarten. Bist du sicher das alles so verkleidet und behandelt wurde.
Versuche es doch einmal mit einer Heizdampfsäuberung die man auch gegen Schimmelsporen in der Luft macht. Mit ein bischen glück geht es danach.

Kommentar von Pilotenkoffer ,

die Glasfaser liegt ja unterhalb der Rigibs Decke und darüber sind Styropor Zierplatten, es ist auch alles schön verspachtelt. Das mit der Feuchtigkeit in dem Raum ist ein einzigstes Desaster. Damit gab es schon früher Probleme, das es feucht gewesen ist, damals würde das Faule nur rausgehackt und mit Beton verfüllt...Jetzt nach dem wir die Tapeten abgerissen hatten, war die Luft wie inner Badeanstalt. Die ganze Feuchtigkeit kommt von unten und hat die Balken zersetzt, es gab keine Sperrdachpappe auf der Grundmauer, diese hat mein Vater sogut es ging nachträglich nun reingemacht da wo es ging, vielleicht sollte ich mal Bilder von der Renovierung hochladen ;-)

Kommentar von lutzd ,

Das die Glasfaser unterhalb liegt ist klar man muss diese aber dicht follieren da sich sonst Schimmel bildet. Die Folie ist eine Dampfsperre die genau sas verhindert. Du musst es ja nach innen trocken bekommen.

Kommentar von Pilotenkoffer ,

Diese Folie ist in diesem Fall nicht verbaut worden. Da sich in der Etage darüber auch Wohnraum befindet, sind wir davon ausgegangen das diese dort nicht benötigt wird. Heute war ein Experte zum "probe-Schnüffen" da, hat aber noch keine Ursache gefunden dafür, mittlerweile ist es so das ich den Raum fast garnicht mehr betrete, da meine beschwerden immer mehr zu nehmen sobald ich diese Luft einatme. Möchte da echt nichts Riskieren. Habe nun den Rat bekommen mich mit einem Umwelt-mediziner in verbindung zu setzen, damit der raumluft-Experte weiß in welche richtung er suchen muss.

Kommentar von lutzd ,

Ich möchte dich nicht verunsichern aber die Fehlende Folie kann da schon mit ursächlich sein. Der regips lässt kondensat durch. Das samelt sich dann in der Glaswolle. Wenn du pech hast ist drunter alles Schwarz

Antwort
von teutonix1, 24

Das kann dir nur der Fachmann beantworten mit den entsprechenden Gerätschaften. Der sagt dir dann, in welchem Maße da was ausdünstet. Ich würde das nicht auf die lange Bank schieben.

Kommentar von Pilotenkoffer ,

ich bin gezwungen in einem anderen Raum zu Schlafen

Kommentar von teutonix1 ,

Dann beeil dich, das kann ganz schnell chronisch werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten