Frage von questiondude198, 63

schlechtes gewissen weil ich nicht lerne?

Hallo, ich bin z.Z. in der 11. Klasse eines Gymnasiums und bis jetzt läuft auch alles super(letztes Zeugnis 2,1 Durchschnitt), jedoch lerne ich nie für die Schule bzw. mache nur selten irgendetwas. Dieses Verhalten bereitet mir ein schlechtes Gewissen und nun frage ich mich was ich tun sollte. Einfach lernen um das schlechte Gewissen loszuwerden oder meine Zeit anders nutzen, da es ja auch ohne lernen gut klappt.

Antwort
von NattyHella, 18

Wenn du lernst, könntest du halt noch besser werden.
Musst halt wissen, ob sich das deines Erachtens lohnt und ob du dafür deine Jugend verschwenden willst ;P
Ansonsten lege immer eine bestimmte Zeit zb halbe Stunde am Tag fest, wo du was für die schule machst, dann brauchst du kein schlechtes Gewissen haben.

Antwort
von Shael, 7

weniger zocken und mal ein Buch aufschlagen, hast doch woanders gefragt was man außer zocken in seiner Freizeit so machen könnte, schmunzel...

Antwort
von Kuhlmann26, 15

Ich glaube, das Problem ist Dein schlechtes Gewissen und nicht das Du nicht lernst. Der Mensch kann gar nicht nicht lernen. Er lernt IMMER.

Gruß Matti

Antwort
von Lumpazi77, 27

Wenn DU mit Deinen Noten zufrieden bist, dann brauchst nichts tun

Antwort
von svenrdvvv, 34

Überlegen, ob du 50 Jahre schlecht Arbeiten willst oder jetzt lernen und später einen guten Beruf haben willst.

Schreibst du gute Noten ohne zu lernen, dann mach einfach weiter so.

Antwort
von TheGreatBlee, 27

Lern doch einfach, schule geht vor. Muss ja nicht viel sein. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten