Frage von xDasLeben, 171

Schlechtere Erektion durch täglichen sex?

Ich m/16 hab seit 2 Monaten fast täglich sex mit meiner Freundin und irgendwie bekomm ich ihn nicht mehr "aufs Ganze". Er ist meist nicht wirklich komplett hart oder verliert schnell an härte, aber vor 2-3 Jahren was es auch kein Problem jeden tag sich einen runter zu holen? Woran liegt es, macht sie mich einfach net an oder liegt es am täglichen sex?

Danke schonmal im voraus.

Antwort
von GunnarPetite, 112

Wenn aus Genuss Routine wird, dann ist die Routine irgendwann kein Genuss mehr. 

Da die Erektion und der Orgasmus nicht nur körperliche Reaktionen sind, sondern sehr stark an Empfindungen gekoppelt, kann Routine sich natürlich deutlich negativ auswirken. 

Mach mal Pause, Sex ist kein Leistungssport.

Antwort
von Maarduck, 107

Ein Mann kann seine Potenz bis ins hohe Alter halten, wenn er darauf achtet nur jede 3. bis 7. volle Erektion (ja, es zählen nur volle) mit einem Orgasmus abzuschließen. 

Antwort
von DaniSahnee, 75

Das liegt daran das ihr es zu oft macht.
Am besten mal wenn ihr es schafft haha eine Woche kein Sex & keinen runterholen, dann klappts wieder

Antwort
von Micky1, 115

Nun beim Masturbieren denkt man ja nicht auch immer an das Gleiche, oder zieht sich immer denselben Porno rein oder? 

Ich würde empfehlen vielleicht mal etwas neues auszuprobieren.

Ansonsten denke ich wird dir das noch helfen können:

https://de.wikipedia.org/wiki/Coolidge-Effekt

Antwort
von FrankWi, 59

Hey!

Ist ein Unterschied ob Du Sex hast oder Dir selber einen runter holst. Mach einfach ab und an mal nen Tag Pause. Danach klappt es wieder! Glaube mir!

Kannst ja mal ne Rückmeldung geben ...

Grüsse

Antwort
von smelt, 54

Es kann sein das durch den häufigen Sex das deine Freundin für dich nicht mehr so sexuel anziehend ist beim runter hohlen schaust du dir ja auch nivht immer den selben porno etc an.
Probiere einfach mal was neues mit deiner Freundin aus

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community