Frage von Jedwardforever, 127

Schlechter Spann?

Also ich tanze seit vielen Jahren Ballett (1 Jahr hatte ich leider mal Pause gemacht wegen der Schule). Wenn ich auf Spitze tanze und nicht gerade gerade stehe, also develope oder sowas mache knicke ich manchmal im Knie des Standbeins ein. Liegt das an meinem Spann? Oder kann das auch an der Dehnung liegen? Ich bin leider nichtmehr so gelenkig seitdem ich mal aufgehört hatte. Unten ist ein Bild von meinem Spann.

Vielen Dank schonmal im vorraus:)

Expertenantwort
von Tanzistleben, Community-Experte für Ballett, 60

Hallo,

um deine Frage einigermaßen seriös beantworten zu können, müsstest du ein bisschen mehr erzählen. Wie lange und vor allem wie intensiv machst du Ballett? Seit wann trainierst du auf Spitze? Wie oft und wie lange? "Viele Jahre" sagt nämlich gar nichts aus, wenn du nicht dazu sagst, wie viele Trainingsstunden du pro Woche hast und wie lange eine Übungseinheit jeweils dauert. Deinem Profil nach zu schließen, müsstest du heuer 17 Jahre alt werden, was uns sagt, dass das Wachstum schon fast abgeschlossen ist. 

Soweit ich das von den Fotos her sehe, ist dein Spann nicht sehr groß, allerdings wirkt dein Fuß generell nicht sehr gut austrainiert. Du solltest also Übungen zur Kräftigung aller Muskeln und Sehnen im Fuß machen, was den Spann auch optisch noch etwas verbessern würde. Natürlich lässt sich an der knöchernen Struktur nichts verändern, denn sie ist angeboren. Das ist aber gar nicht soooo wichtig. Wichtig sind Kraft im Fuß und eine solide Technik. Wenn das passt, ist die Optik nur eine Draufgabe. Ich kenne einige, sehr bekannte Erste Solotänzerinnen in großen Ballett-Ensembles, die von Natur aus keinen idealen Spann haben. 

Als Hobbytänzerin brauchst du dir darüber überhaupt keine Gedanken zu machen. Da ist es nur wichtig, dass deine Füße so gut wie möglich trainiert sind, damit der Spitzentanz Spaß macht und du durch genügend Kraft vor Verletzungen einigermaßen geschützt bist.

Liebe Grüße

Lilly "Tanzistleben"

Kommentar von Jedwardforever ,

Erstmal vielen Dank für die Antwort:)

Ich mache Ballett, seitdem ich 4 Jahre alt bin. Leider nur einmal die Woche 60 Minuten, aber ich trainiere seit ein paar Wochen auch zuhause. Ich bin erst vor 2/3 Wochen 16 geworden. 

Kennst du vielleicht Übungen um meine Muskulatur und Sehnen zu Stärken? Ich übe bereits mit einem Terraband, kann ich jetzt leider schlecht erklären. Hast du vielleicht auch Tipps wie ich meine Technik verbessern kann?

Kommentar von Tanzistleben ,

Sehr gerne.

1 x pro Woche, 60 Min. ist sehr wenig, das hatte ich befürchtet. Ideal, um auch im Hobby-Ballett gut zu werden und voranzukommen, wäre 2 x wöchentlich 90 Minuten, plus Übungen zuhause.

Wenn du alleine übst, bitte immer sehr gut aufwärmen, um Verletzungen zu vermeiden. Übungen mit dem Theraband sind sehr gut, besonders für die Füße. Sehr gut sind alle Übungen, bei denen du langsam ins Rélevé und zurück rollen musst. 

1) Halte dich irgendwo mit beiden Händen fest, wie an der Stange. 2. Position, nicht zu breit, demi plié, mit Kraft auf die Halbspitze drücken, Knie strecken, zurück auf den ganzen Fuß. 8 Wiederholungen, dann Beine ausschütteln und noch einmal 8 Wiederholungen. Aufpassen, dass die Kraft nur in den Füßen und Beinen, nicht in den Armen ist ;). 

2) Übe tendues so oft du nur kannst und vor allem übe sie zuhause langsam und mit viel Kraft im Fuß: richtig fest über den Boden "wischen". Mach dir dabei das Abrollen des Fußes sehr bewusst und übe so, als müsstest du jemandem, der keine Ahnung hat, erklären und zeigen, wie man ein tendue macht.

3) Sitze am Boden, Beine gestreckt, Oberkörper ganz geraden hochgestreckt. Füße abwechselnd Flex und strecken, zuerst ohne Widerstand, später mit Theraband. Diese Übung kannst du in allen nur möglichen Varianten durchführen (Beine von gestreckt immer weiter bis zu einer größtmöglichen Grätsche (Herrenspagat) öffen, dann Beine natürlich auswärts und immer Füße intensiv anziehen und strecken, gleichzeitig und abwechselnd)

Wenn du die Möglichkeit hast, dich gut festzuhalten, kannst du die Übungen 1 und 2 auch mit Spitzenschuhen üben, allerdings anfangs nicht länger als 15 bis 20 Minuten, später kannst du auf 30 Minuten steigern.

Übertreiben solltest du überhaupt nicht! Besser jeden Tag insgesamt eine Stunde üben, als 1 x pro Woche drei Stunden! Füße während des Übens schön warm halten. Sie sollen sich immer geschmeidig anfühlen.

Ich hoffe, ich habe das einigermaßen verständlich erklärt und du kannst etwas anfangen damit. Wenn du weitere Fragen hast, kannst du mir gerne wieder schreiben.

Alles Liebe und viel Erfolg beim Üben, wünscht dir 

Lilly 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community