Schlechter Körpergeruch ist vor allem wegen ACHSELNÄSSE?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ACHSELNASE? Sorry, Du meinst ACHSELNÄSSE, oder? Ich musste leider grade ein wenig lachen weil ich mir eine "Achselnase" , also eine Nase, die fälschlicherweise direkt aus der Achsel wuchs, vorstellte. Tja, die Nase, die da so direkt drinne ist, die muss wahrscheinlich auch viel Geruch ertragen.... ok jetzt Schmarrn beiseite.

Wer viel schwitzt, der muss sich auch viel waschen, denn der Geruch, den die Mitmenschen so abstoßend finden, der entsteht dadurch, daß Schweiß sich durch die Arbeit von Bakterien zersetzt. Man könnte nun denken, dass es, wie es auch häufig beworben wird, ganz sinnvoll ist, die Schweißproduktion zu reduzieren mittels Antitranspirant, das mache aber bitte nicht, denn das Zeug verstopft die Poren und Drüsen und es ist wichtig, dass Du schwitzt, denn Dein Körper reinigt sich dadurch.

Enthaarte Achseln, tägliche Körperpflege, ein gutes Deo (ohne Aluminiumsalze am besten), evtl eine Salicylsäure-creme, die desinfizierend wirkt und der Verzicht auf Lebens-und Genußmittel, die Körpergeruch ungünstig beeinflußen -das alles wirkt sich positiv aus. Ach ja, manchmal steckt der Geruch auch schon in den Klamotten fest, da muss man mal testen ob mit Spezialwaschgängen auf 60 Grad und/oder im Handel erhältliche, extra für stark riechende Kleidung (Sportzeug) entwickelte Wäscheprodukte noch was zu machen ist, wenn nicht, hau weg das Zeug (oder schneid die stinkenden Stellen raus, so kann die Achselnase auch mal an die frische Luft)

(Zigaretten und andere Tabakprodukte, Alkohol, ziemlich alle bekannten Rauschmittel ausser den klassischen Halluzinogenen bewirken im Dauergebrauch einen ekligen Körpergeruch, Zwiebeln, Knoblauch- manche Menschen dünsten einen ganz speziell unangenehmen Geruch aus nach dem Genuss von Knoblauch, Fleisch, Wurst, Zucker eigentlich alles, was nicht basisch reagiert im Körper... KANN, muss aber nicht, stinken. Gut wirkt sich Obst und Gemüse aus, Salat, viel Wasser und Tee trinken,.... übrigens nicht nur der Schweiß, sondern auch das Sperma verändert je nach Ernährung seinen Geruch/Geschmack).

Schweiß an sich riecht nicht schlecht, er dient ja auch als Lockstoff weil Pheromone drinne sind. Deswegen nicht ausmerzen und gewaltsam übertünchen, denn es heisst nicht umsonst dass "man sich riechen" kann, wenn man sich von einander angezogen fühlt.

Als Hausmittelchen hilft noch Salbeitee gegen übermässiges Schwitzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Wenn du die abrasierst, wirst du gleich bemerken , dass du weniger schnell stinkst oder den Geruch weg bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xxTOxx
13.04.2016, 07:17

Falls du "Achselhaare" meist. Hab das mal so reininterpretiert:D

0

Guten Morgen 

Hab grad echt den Lachflash wegen der "Achselnässe"😂😂

Ich würde sagen, wenn man regelmässig duscht sollte das nicht vorkommen. Ein bisschen schwitzen tut aber jeder und das ist normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung