Frage von AnnastaNe, 75

Schlechtes Gewissen, weil ich so böse zu meinem Vater bin?

Ich liebe meine Familie. Ich liebe mein Bruder und meine Mutter und mein Vater, nur bin ich und meine Mutter und mein Bruder seit 2 Jahren so gemein zu meinem Vater.

Es kommt davon, dass er meistens selbstsüchtig ist. Sei es beim Essen (er verschlingt alles) oder um Gegenstände usw.

Er war auch nicht da für mich, als ich 6 Jahre lang Depressionen hatte. Er hatte mich da eher noch weiter nieder gemacht.

Er guckt Assi-TV an und guckt sich lieber Fernseher an, als sich mit uns zu beschäftigen.

Die jüngeren aus meiner Familie (Kleine Kinder) machen ihn sogar nieder, weil er gerne anderst lebt.

Ich bin ehrlich, dass ich es die Jahre vor Wut auch gemacht habe. Ich sah ihn nicht als mein Vater, sondern als i.ein selbstsüchtiger Mann.

Er hatt oft beim Essen gefragt, warum alle gegen ihn sind, obwohl er nichts macht.

Mir ist es heute erst bewusst geworden und ich habe es meinem Bruder gesagt und er hat mir Recht gegeben.

Ich habe so Angst, dass ich all die Jahre, die ich ihn fertig gemacht habe und das aus Rache (weil er einfach kein Vater ist, der sich GERNE um die Kinder kümmert und ich sehr darunter litt, aber er versucht es) nicht wieder gut machen kann.

Ich versuche jetzt mein bestes aber mein schlechtes Gewissen geht nicht weg. Was tun?

Bitte keine erniedrigende Antworten ! Ich weiß, dass ich kein Engel auf Erden bin und auch ich mache Fehler ! Danke !:)

Antwort
von Eisfuchs0, 14

Das ist eine vielschichtige Frage. 

"Es kommt davon, dass er meistens selbstsüchtig ist. Sei es beim Essen (er verschlingt alles) oder um Gegenstände usw.

"Er war auch nicht da für mich, als ich 6 Jahre lang Depressionen hatte. Er hatte mich da eher noch weiter nieder gemacht."

Es ist verständlich, das du daraufhin wütend auf deinen Vater geworden bist. Als Kind braucht man besonders die Hilfe und Zuwendung seiner Eltern. Sie von einem Elternteil nicht zu bekommen ist ein schwerer Schlag für die eigenen Gefühle.

"Ich bin ehrlich, dass ich es die Jahre vor Wut auch gemacht habe. Ich

sah ihn nicht als mein Vater, sondern als i.ein selbstsüchtiger Mann."

Das ist auch verständlich. Als Kind ist man besonders verletzlich und kann das Verhalten von Erwachsenen oft nicht oder nur unzureichend verstehen. Das es Menschen gibt, die sich falsch verhalten aber auch selber geschädigt sind (z.B. durch eigene Kindheitserlebnisse oder andere Traumata) ist für ein Kind kaum zu verstehen.

"Ich habe so Angst, dass ich all die Jahre, die ich ihn fertig gemachthabe und das aus Rache (weil er einfach kein Vater ist, der sich GERNE um die Kinder kümmert und ich sehr darunter litt, aber er versucht es) nicht wieder gut machen kann."

"Ich versuche jetzt mein bestes aber mein schlechtes Gewissen geht nicht weg. Was tun?"

Dein Vater und du haben halt beide Fehler gemacht. Das ist aber im Umgang zwischen Menschen nichts ungewöhnliches. Mach dir keine Vorwürfe, dein Verhalten als Kind ist verständlich. Ich denke du bist auf dem richtigen Weg. Du brauchst dich nicht zu schämen. Vergib dir selbst und versuche deinem Vater zu vergeben. Du hast zum Glück wahrscheinlich noch eine längere Zukunft mit deinem Vater vor dir. Ich glaube das du wenn du in Zukunft weiterhin fair mit deinem Vater umgehst (was du ja jetzt schon tust) sich euer Verhältnis noch deutlich verbessern wird.

Alles Gute !

Kommentar von AnnastaNe ,

Dankeschön !!!:)

Antwort
von strawberry1994, 19

Das klingt ja nach einer sehr schweren Zeit. Aber ich denke was geschehen ist, ist nun geschehen. Daran kann jetzt nichts mehr geändert werden. 

Aber ich denke was jetzt hilfreich wäre, wäre mal mit deinem Vater zu sprechen. Wie du die letzte Zeit empfunden hast und was es mit dir gemacht hat. Bleib bei dem Gespräch bei dir und Urteile nicht über deinen Vater. Sondern lass ihn dann seine Seite erklären. So könnt ihr vielleicht gemeinsam eine Lösung finden. Denn ich denke ihr beide seit so nicht Glücklich und zufrieden. Und so guckt ihr beide wie es weitergeht. 

Kommentar von AnnastaNe ,

Dankeschön!:)

Antwort
von WalterKovacs, 18

Hast Du mal versucht, allein, nur mit Deinem Vater zu sprechen. Den neben dem Status Vater ist auch noch ein Mensch :-)

Rede mit ihm und erkläre was Dich bewegt hat, sagt das Dir die Beziehung zu Deinem Vater wichtig ist. Sag aber auch was Dich gestört hat oder immer noch stört. Man wird Menschen in dem Alter (als Erwachsener) nicht mehr ändern, aber man sieht wenn sich jemand bemüht.

Ich weiß nicht was Du in der Vergangenheit angestellt hast, aber ein Vater kann auch vergeben und Du doch sicher auch.

Den eines ist klar: Er ist Dein Vater und wird es immer bleiben und Ihr beide lebt nur einmal.

Später wenn Du mal Kinder hast, möchtest Du denen vielleicht einen Opa bieten mit dem Du noch Kontakt hast.

Geb Dir nen Ruck und versuche es, wenn es nicht klappt dann ist es halt so, Du hast es aber versucht.

Ich kenne Deinen Vater nicht, wie schnell flippt er aus, kann man sachlich mit ihm sprechen. Den Emotionen, die sich sicher nicht 100%ig ausblenden lassen, sind in solchen Gesprächen hinterlich.

Stellt Eure Uhren wieder auf 0 und fangt nochmal an....

Kommentar von AnnastaNe ,

Dankeschön!:)

Antwort
von Missi1103, 18

Jeder macht fehler 

Du kannst es ja noch endern mach ihm ein supper geschenk und entschuldige dich bei ihm mach ihm mal ein früstück und rede mit ihm weil er selbstsüchtig ist vielleicht bringt es ja was und vielleicht ändert er sich auch wen du dich änderst

Kommentar von AnnastaNe ,

Ich glaube diese Selbstsucht kam nur von unserem benehmen. 

Kommentar von Missi1103 ,

Kann auch sein hoffe das du und dein vater euch wieder gut verstehn werdet:)

Kommentar von AnnastaNe ,

Danke !:)

Antwort
von Enzooo3763, 22

Jeder Mensch macht Fehler. Um sein schlechtes Gewissen  zu "reinigen" ist es am besten wenn man mit der Person redet und sich entschuldigt. :)

Kommentar von AnnastaNe ,

Ich hab mich entschuldigt, indem ich gemeint habe, dass ich schlecht gelaunt bin und alles an ihm raus gelassen habe, aber so wirklich geredet haben wir noch nicht!:)

Antwort
von Schweinsbraten4, 23

Entschuldige dich bei ihm, und rede manchmal mit ihm über dein Leben. Ich glaube, das würde ihn freuen. 

Kommentar von AnnastaNe ,

Entschuldigt habe ich mich schon mal. Danke !:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten