Frage von NikeBlvck, 86

Schlechte Noten im Bewerbungszeugniss?

Folgendes, ich war noch nie ein Schulmotivierter Schüler und hab in meiner gesamten Schullaufbahn überwiegend schlechte Noten.

Nachdem ich in der 8. Klasse eine Ehrenrunde gedreht habe war ich an meinen jetzigen Standpunkt - 9 Klasse

Meine Noten sind momentan so das ich das Schuljahr gerade so packen würde. In fast jedem Lernfach steh ich auf einer 4 und in einem Hauptfach auf einer 5.

Versteht mich nicht falsch ich bin nicht dumm. Ich weiß mein Problem genau und das ist meine Faulheit....

Welche Möglichkeiten gibt es damit ich mich nicht mit einem miserablen 9 Klass Zeugniss für eine Ausbildungstelle bewerben muss.

Ich gehe auf eine Realschule und möchte etwas Kaufmännisches machen.

LG

Antwort
von sozialtusi, 56

Mit dem jetzigen Zeugnis kannst Du es vergessen.

Aber mit FAulheit kannst Du auch - ohne Witz - jede Ausbildung vergessen. In der Schule wird Dir noch einigermaßen der Popo hinterhergetragen. In der Ausbildung musst Du dich selbst organisieren. Da sagt kein Lehrer mehr "Wo ist denn deine fehlende HAusaufgabe?" Da folgt die Note und fertig.

Ich würde auch sagen: Fachoberschule und dort schon mal mächtig auf den Hosenboden setzen.

Kommentar von NikeBlvck ,

Okay danke für deine Antwort, mir wird der ernst der Lage klar - ohne lernen wird das nichts, nicht wie all die Jahre zuvor.

Kommentar von sozialtusi ,

*mir wird der ernst der Lage klar*

Das ist die Hauptsache ;) Ich habe täglich mit Jugendlichen zu tun, denen genau dioese Lage nicht klar geworden ist. Die habens nicht leicht...

Kommentar von NikeBlvck ,

Ich bin ja nicht dumm nur weil ich wenig Schulinteresse zeige, ich kann mich anständig artikulieren auch mit einer 4 in Deutsch.. Gerade in meinem Alter (16) gibt es interessantere Dinge als Schule, und es ist auch nicht so leicht sich auf die Schule zu konzentriert wenn man die letzten 5 Jahre garnichts dafür gemacht hat.. .. ich weiß auch das es keine Ausrede ist und ich mit meiner jetzigen Arbeitsmoral nicht weit komme. Mir wird eben in den letzten Wochen einiges klar was die Schule angeht. Ich muss einfach was machen. Ich hoffe einfach das noch nichts verloren ist. Ich denke du verstehst mich da du ja viel mit Jugendlichen zutun hast. :^) LG

Kommentar von sozialtusi ,

NAtürlich verstehe ich Dich da. Der zentrale Punkt ist: *Gerade in meinem Alter (16) gibt es interessantere Dinge als Schule, und
es ist auch nicht so leicht sich auf die Schule zu konzentriert wenn
man die letzten 5 Jahre garnichts dafür gemacht hat.*

Völlig logisch. Wissen wir alle ;) Das Blöde ist nur, dass die Noten gerade in dieser Zeit enorm wichtig sind. Du kannst (und solltest mit den Noten) ansonsten auch immer versuchen, in den Ferien Praktika zu machen, und Dich so bei Ausbildungsbetrieben zu "empfehlen". Ich weiß nicht, wo Du herkommst und wie es mit der Ausbildungsplatzsituation bei Euch aussieht, aber unter Umständen ist der Konkurrenzkampf mal einfach riesig.

Was auch ne Variante ist: erkundige dich nach Ausbildungsstellen in Berufen, die nicht so bekannt sind.

Kommentar von nastynut28 ,

Ja aber dich gut artikulieren zu können bringt dir leider nicht viel in deiner Bewerbung! Da zählen die Noten, kein Chef sagt: "hm er hat nur 5en...aber ich gucke mal wie er sich artikuliert." Die sehen 5en auf dem Zeugnis und werfen das Ding anschließend in den Müll weil es 1000 andere Bewerber mit 3en und 2en gibt. Streng dich an, dann packst du's.

Kommentar von sozialtusi ,

Deshalb auch der Hinweis auf die Praktika.

Kommentar von NikeBlvck ,

Ich komme aus Bayern - Oberfranken. Soweit ich das mitbekomme sieht es in allgemeinen ziemlich gut aus vorallem für Handwerkliche Berufe - die ich aber ungerne anstreben möchte. Freiwillige Praktikas hab ich bereits 3 gemacht (1 Pflicht in der 9. Klasse) alle im Büro Bereich (Versicherung etc). Bei einer Firma die sich um Versicherungen und Finanzmanagemend kümmert habe ich nach dem Praktikum ein schreiben erhalten in dem steht 'ich sollte sie bei meinen Bewerbungen nicht auslassen'. Ist das so ein Standart Satz oder vergrößert das meine Chancen bei der Firma? bei dieser Firma hat es mir auch gut gefallen alle freundlich und gutes Arbeitsklima. Und meine Eltern kennen den Chef des Unternehmens gut weshalb ich da auch ein Praktikum gemacht habe

Kommentar von sozialtusi ,

Sie würden den Satz nicht reinschreiben, wenn sie Deine Bewerbung nciht erwarten würden ;)

Außérdem hast Du dort Vitamin B.Top! Nutz es aus.

Kommentar von NikeBlvck ,

Das mit meinen Noten weiß ich da MUSS ich was ändern. Und danke für die mutsprechenden Worte :) Danke für deine Hilfe hat mir wirklich sehr weiter geholfen. Würde ich wissen wie man auf der App die hilfreichste Antwort markiert würde ich diese natürlich geben. Also großen Dank nochmal :^) LG

Antwort
von ollikanns, 53

Mit einem schlechten Zeugnis und einem schlechten Realschulabschluss wirst du im kaufmännischen Bereich keine Chance haben. Da brauchst du zusätzlich noch eine Fachoberschule für Wirtschaft - minimum.

Kommentar von NikeBlvck ,

An meinen 9. Klassnoten kann ich jetzt nicht mehr so viel dran rütteln.. wie sehen meine Chancen aus wenn ich einen guten Realschulabschluss schaffe und ein schlechtes 9. Klasszeugniss habe? Natürlich dann ggbf. eine Fachoberschule besuche.

Kommentar von ollikanns ,

Das Schuljahr ist doch erst halb rum. Natürlich kannst du deine Noten noch deutlich verbessern. Mit der Einstellung, die du hier an den Tag legst, landest du allerdings als Hartzer auf der Straße.

Kommentar von NikeBlvck ,

Ja ich weiß das ich kontraproduktive Einstellung gegen Schule habe, mir geht es nur darum das ich für bspw. Bankausbildungen mich mit meinem Halbjahreszeugniss bewerben müsste - hab ich mir verbaut ist mir bewusst. ich weiß das meine jetzige Arbeitsmoral für den Ars** ist und wenn ich nichts dran änder es zu nichts führt.....

Kommentar von ollikanns ,

Bankausbildung??? Wovon träumst du denn? Dafür benötigt man das Abitur.

Kommentar von sozialtusi ,

Nein, da bist Du falsch informiert. Zwar hat ein Großteil der Azubis Abi, Voraussetzung ist es aber absolut nicht.

Kommentar von ollikanns ,

Es gibt keine Bank in Deutschland, die einen Realschüler als Azubi einstellt. Dafür laufen viel zu viele Abiturienten rum. Deine Ansicht ist von vorvorgestern.

Kommentar von NikeBlvck ,

Sorry das ich das so sage, aber ich glaube langsam du hast wenig Ahnung von aktueller Thematik, ich hab darüber schon lange mit meinem Berufsberater geredet.

Antwort
von lukas1201, 45

Die Fos machen dann ist das jetzige Zeugnis nicht schlimm

Kommentar von NikeBlvck ,

Die Fos soll schwerer sein als die Realschule wenn ich richtig informiert bin, ob ich dann dafür der richtige bin.

Kommentar von ollikanns ,

Wenn du die FOS nicht schaffst, kannst du auch eine kaufmännische Ausbildung nicht schaffen. Die Berufsschule bei der kaufmännischen Ausbildung ist noch schwerer als die FOS.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community