Frage von Carloshilfe, 52

Schlechte Note Gymnasium Bitte Hilfe?

Hallo ich heiße Tim bin 13 Jahre alt und gehe auf ein Gymnasium in Bayern.Meine Noten sind nicht gerade gut da ich in den Hauptfächern :Französisch4 Mathe 4 Deutssch 4 Englisch 3 stehe dazu kommen noch Religion 3 Musik 3 Geschichte 3 Physik 3 Informatik 3 Erdkunde 3 und Sport 1 stehe Ich weiß nicht was ich falsch mache ich lerne jeden Tag sehr viel gucke ab unzu auch mal Fernsehen und bin am Handy was normal ist und gehe raus aber ich passe auch im Unterricht auf wiederhole den Stoff regelmäßig und mache auch gründlich meine Hausaufgaben trotzdem bekomme ich schlechte Noten ich will eigentlich Medizin studieren und Arzt werden aber mit diesen Noten wird das nichts ich wäre so dankbar wenn mir jemand helfen kann ich will meine Noten mindestens auf 2 wenn nicht sogar 1 bringen

Antwort
von TT1006, 18

Es kommt nicht darauf an, wie viel, sondern wie du lernst. In meiner Klasse lernen einige mehrere Stunden am Tag - so lange könnte ich mich nie im Leben konzentrieren! Ich lerne lieber weniger, aber dafür "besser". Wie genau das aussieht kannst in Zig Büchern nachlesen, deine Eltern, Lehrer oder ggf Geschwister fragen oder auch googlen.

Ein sehr wesentlicher Tipp, der mir sehr hilft, ist, sich beim lernen zu bewegen, da das Gehirn dann besser durchblutet wird. Probier da einfach mal ein bisschen rum.

Gerade bei Vokalen kann sie auch jeder anders lernen. Manche lernen sie besser durch Lesen, andere durch Hören und manche fragen sie sich ständig ab. Abschreiben hilft aber eigentlich jedem - sehr anstrengend, aber wenn du besser werden willst, lohnt es sich. Du kannst auch einfach mal ein PC-Spiel auf Englisch stellen oder auch Filme auf Englisch gucken. Am besten Filme, deren Plot (Handlung) du schon kennst, sodass du nichts Wesentliches nicht verstehst.

Kombiniert man die beiden Möglichkeiten, kannst du zB auch Hörbücher (auf Englisch) hören, während du Fahrrad fährst oder joggst.

Zu guter letzt noch eine Motivation: Das bayrische Gymnasium gilt als das anspruchsvollste Gymnasium Deutschlands! Im Bildungswesen gibt es viele Unterschiede zwischen den Bundesländern und wenn später eine Uni ein bayrisches Zeugnis zB mit einem 2,5er-Schnitt sieht, wissen sie im Hinterkopf, dass dieser Schüler mehr Leistung erbracht hat, als ein Schüler aus einem anderen Land, welcher den gleichen Schnitt hat. Außnahmen bestätigen hier die Regel.

Kommentar von kindvbahnhofzoo ,

Wundert mich, dass sich noch niemand wegen dem letzten Abschnitt aufgeregt hat ;) Habe keinen Vergleich zum Matheabi mit anderen Bundesländern, aber es gibt ja seit ein paar Jahren diesen länderübergreifenden Teil und der ist wirklich lächerlich einfach und geschenkte Punkte.

Antwort
von funzsm, 15

Also wenn es stimmt, dass du so viel lernst und wiederholst, kann es auch sein, dass du nicht schlau genug bist für das Gymnasium, was ich aber nicht denke. Viel mehr kann es sein, dass du in den Arbeiten die Fragen nicht verstehst, dir nicht richtig durchliest was gefordert wird oder sie nicht vollständig beantwortest. Außerdem kann es ja auch sein, dass du das momentane Thema nicht verstehst. Aber was ich dir empfehle: Mündlich beteiligung! In den meisten Fächern zählt schriftlich zu mündlich 50:50, deswegen kannst du allein durch das Melden deine Noten auf den zweier Stand bringen. 

Übertreib es bloß nicht mit dem Lernen :D Vielleicht bist du einfach nur nicht reif genug, um einige Themen zu verstehen. 

Mach dir am Besten nicht so einen Kopf! Auch wenn du auf die Realschule wechseln musst, du kannst immer wieder auf das Gymnasium kommen und dann dein Abi machen. Gut Glück!

Antwort
von sunnywolfie1, 21

Lerne effektiver.Hole dir proffessionele Hilfe.Vielleicht beim Schulpsychologen oder z.B auf sofutator.de

Antwort
von H4gehoertmir, 31

es gibt auch natürliche limits für menschen, die sie auch mit viel fleiß nicht überspringen können

nachhilfe, kostet natürlich geld

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community