Frage von Denise1993i, 69

Schlechte Kindheit verkraften?

Bereits mit 3 Jahren wurde ich in den Familienkrieg einbezogen. Mit 8 Jahren kam die erste Gerichtsverhandlung von vielen, viele Rechtsanwaltgespräche, viel leid, viele schlimme Worte meiner Mutter wie: "wärst du nur bei der Geburt.... " Durch den Streit habe ich ein Elternteil verloren den ich sehr liebte. Ich habe wie ferngesteuert gelebt. Viele Schläge erlebt, viele demütigende Worte in Kindesalter, ich durfte keine eigene Meinung haben, keinen eigenen Charakter. Ein Leben in Angst. Jeden Tag und ich war doch noch so klein. Jetzt bin ich 20 Jahre und leide immer noch darunter, oft denke ich an meine Kindheit/ Jugend und werde unendlich traurig. Meinen Charakter konnte ich noch nicht festigen.. Ich kann zB meine Meinung nicht vertreten und denk immer ich bin nicht gut genug für diese Welt. Der Streit dauert übrigens bis heute und ich werde mein Leben lang damit konfrontiert bleiben. Was kann ich tun damit ich geschehenes verarbeiten kann? Ich kann auch nicht mit Personen darüber reden ohne Luftnöte zu bekommen. Was kann ich tun damit ich jemals wieder glücklich werde?

Antwort
von ImLaa, 32

Mach was mit deinen Freuden oder alleine. Hauptsache es macht dir Spass. Vielleicht kannst du ja einem Verein betreten.

Ich würde dir empfehlen , dass du darüber sprechen lernst. Es fällt dir sicher sehr , sehr schwer aber z.B ein Therapeut/in könnte dir echt helfen.

Hoffe dir gehts bald wieder besser <3

Antwort
von Duudeee, 12

Hey :)

Denk einfach nicht mehr an die alten Zeiten sondern schau nach vorne, "Bau dir ein neues leben auf" und einfach die vergangenheit vergessen, inruhe lassen. Glaub mir das hilft dauert zwar aber hilft :) (Bist nicht der einziegste der ne blöde / schwere Kindheit hatte (hatt bei mir geholfen).

Antwort
von DJFlashD, 16

Selbstständig werden, eigene wohnung mieten für den anfang wenigstens und kontakt so gut es geht vermeiden.. Und dann noch jemanden finden mit dem man kuscheln kann weil kuscheln glücklich macht :)
Klar, ganz vergesseen wirst du das nicht aber siehs positiv, jetzt kommt die zeit in der du endlich tun kannst was du willst und keine angst mehr haben musst
Willkommen in dieser kleinen feinen welt, du brauchst keine angst zu haben, die meisten menschen sind angsthasen, deine eigene meinung zu vertreten ist nicht schwer ;) viel spaß in der besseren hälfte deines lebens, mehr kann ich so übers internet auch nicht für dich tun
Lg

Antwort
von Gravour, 30

auf jedenfall vielleicht mal einen Psychologen aufsuchen. denn das kann sich Psychosomatisch weiter auswirken und das kann dann sehr belastend werden. In einer Psychotherapie kann das Erlebte aufgeholt und verarbeitet werden ;)

Antwort
von Teodd, 13

Welche Freiheit wünschst du?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten