Frage von annapoowila, 171

Schlechte Füße fürs Ballett?

Ich tanze jetzt seit 10Jahren Ballett und seit 2Jahren Spitze. Aber ich habe (das meint auch meine Lehrerin) ziemlich schlechte Füße. Wenn ich auf dem Boden sitze und sie durchstrecke komme ich nicht mal ansatzweise zum Boden. Auch auf spitze bin ich nicht richtig ,,drauf". Was kann ich tun? Was für Übungen soll ich machen um gute Füße zu bekommen und gut auf spitze zu werden? Ich könnte jeden Tag so 15min etwas machen oder auch mehr wenn nötig . Vielen Dank :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Charlett1011, 80

Kommt mir bekannt vor, ich habe auch 'schlechte' Füße, also einen sehr flachen Spann. Allerdings hab ich genug Kraft in den Füßen um auf Spitze zu stehen. Mit den richtigen Schuhen komme ich auch ganz auf die Kappe, in meinem Fall sind das Gaynor Minden. Vielleicht gehst du mal in ei. Ballettgeschäft und lässt dich beraten welche Schuhe das beste für deine Füße sind, falls du das nicht schon getan hast;) Viel Glück, sonst hilft es vielleicht wenn du deine Füße trainierst.

Expertenantwort
von Tanzistleben, Community-Experte für Ballett & tanzen, 52

Hallo Anna,

du kannst an der Anatomie deiner Füße nichts verändern, denn das ist angeboren. Was du machen kannst, ist, den Spann täglich zu dehnen und so viel Kraft wie möglich in den Füßen aufbauen.

Außerdem solltest du noch einmal (ich hoffe, du hattest das schon vor zwei Jahren gehabt!) ein Fitting im Ballettfachgeschäft buchen, um gemeinsam mit der Fachkraft dort, den richtigen Schuh für dich zu finden. Auch wenn du keinen tollen Spann hast, gilt für dich der Grundsatz "Es gibt keine schlechten Füße, sondern nur schlecht sitzende Spitzenschuhe"!

Alles Gute und liebe Grüße 

Lilly "Tanzistleben"

Expertenantwort
von Tanzistleben, Community-Experte für Ballett & tanzen, 34

Anna, mir ist noch etwas eingefallen, was ich dir unbedingt sagen wollte: ich kenne bzw. kannte zwei 1. Solotänzerinnen, eine an der Wiener, eine an der Pariser Oper, die beide sehr "schlechte" Füße hatten. Trotzdem haben beide tolle Karrieren als Erste Solotänzerinnen gemacht und waren hervorragende Ballerinen. Wenn alles andere passt, kann man mit wenig Spann sogar so viel erreichen. Um eine gute Hobby-Ballerina zu sein bzw. zu werden, ist das also wirklich nicht so wichtig und wenn du fleißig übst, wird dich das weiter auch nicht stören.

Alles Liebe!

Kommentar von annapoowila ,

Vielen Dank für deine Ausführliche Antwort😘

Antwort
von MorganLeFay7, 53

Ich selber dehne meinen Spann, indem ich meine Füße unter eine Kante klemme, und dann mein Bein strecke. Ich würde dir davon aber abraten solange du niemanden qualifiziertes gefragt hast, weil eine Überdehnung im Fuß kann sogar bis hin zu einem Knochenbuch reichen. Also wie schon mal gesagt wurde, am besten fragst du deine/n Lehrer/in!

Antwort
von delena0207, 56

Auf der Seite findest du Übungen für die Füße: http://www.ballettspass.de/ballettspass/rundumdenfu/fudehnung/index.html

Antwort
von Girl2808, 65

Du musst den Span dehnen...ich kann die Übungen dafür schlecht erklären, aber eine gute Ballett Lehrerin sollte dir entsprechende Übungen zeigen und auch durchführen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community