Frage von Nadii92, 178

Schlechte Erfahrung mit Femigyne ratiopharm?

Ich nehme die Femigyne schon seid 10 Jahren und habe seid dem ständig Probleme mit scheiden Pilz allerdings sagen mir alle Gynäkologinen das nicht an der Pille liegt Meine Frage an euch habt ihr auch mit solchen oder anderen Problemen zu tun? Ich bedanke mich schon im voraus für die Antworten 😊😘

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Evita88, 127

Da es ja auch im Beipackzettel aufgeführt ist, kann es natürlich an der Pille liegen.

Insbesondere wenn das "erst" seit du die Pille nimmst, gehäuft vorkommt.

Du könntest die Pille absetzen und sehen, ob es dann besser wird. Es könnte aber auch nach dem Absetzen noch eine ganze Weile so weiter gehen. 10 Jahre Flora-Beeinträchtigung durch die Pille und die ständigen Pilzinfektionen geht nicht mal eben schnell wieder weg.

Aber bei entsprechender Behandlung (ggf. auch mit oralen Pilzmedikamenten und vielleicht lässt du dich sogar bei einem Dermatologen behandeln, die kennen sich mit Pilzen noch besser aus) und dem Wiederaufbau der Vaginalflora sollte das dann auf lange Sicht bald Geschichte sein.

Viel Erfolg!

Kommentar von Nadii92 ,

Ja also mittlerweile hab ich auch schon alle anti Pilz Medikamente durch ein paar von denen wirken gar nicht mehr ich war schon bei mehreren Gynäkologinen ein hatte sogar die frechheit mir zu sagen das das alles nur in meinem Kopf ist und das ich mir das alles nur einbilde :/ 

Kommentar von Evita88 ,

Dann würde ich wirklich zum Absetzen raten, damit du hoffentlich auf lange Sicht bald Ruhe hast.

Außerdem könnte tatsächlich auch ein Dermatologe die bessere Wahl sein. Der kann dann auch spezielle Pilzkulturen anlegen lassen und ggf. besser passende Medikamente verordnen.

Ich hatte auch lange Probleme mit wiederkehrenden Pilzinfektionen, auch noch eine ganze Weile nach dem Absetzen der Pille.

___________________

Bei mir brachte das Präparat "Multi-Gyn FloraPlus" den Durchbruch. 

Das habe ich über mehrere Zyklen zwischen den Blutungen alle drei Tage angewendet, dann nur noch wöchentlich und irgendwann dann gar nicht mehr. Und seither habe ich keine Probleme mehr mit ständig wiederkehrenden Pilzen. :-)

Wichtig ist, dass der Pilz erst mal ordentlich behandelt ist und dann muss die Flora wieder aufgebaut werden (da gibt es extra vaginal anwendbare Kapseln, die Milchsäurebakterien enthalten). 

Im Anschluss daran könntest du es ja auch mal mit dem FloraPlus probieren. 

Das FloraPlus hilft sozusagen, die Flora stabil zu halten, bis sich das "System" wieder selbst schützen kann.

Antwort
von Samila, 138

du nimmst sie 10 jahre und hast diesen satz im beipackzettel noch nie gelesen?

Erhöhung des Risikos von Pilzinfektionen der Scheide

http://medikamente.netdoktor.de/m/femigyne-ratiopharm-n-778804/#Nebenwirkungen

und wenn du einen hast

behandelt sich dein partner mit wenn du einen pilz hast oder nur du? denn wenn nicht steckt er dich auch immer wieder an.

Kommentar von Nadii92 ,

Doch das habe ich gelesen ich war auch schon bei 5 Gynäkologinen die sagen es liege nicht an die Pille ja wir behandeln uns dann immer beide

Kommentar von Samila ,

mal ganz einfach gesagt: eine pille täuscht eine schwangerschaft vor, während einer wirklichen schwangerschaft ist die gefahr einen pilz zu bekommen auch höher, wegen der hormone. also ist es ganz klar auf grund der pille. was sind das denn für ärzte.

Kommentar von Nadii92 ,

Vielen dank für deine netten antworten 😊 ich werde dann mal darüber nachdenken auf Hormon freie Verhütung umzusteigen

Hast du damit Erfahrungen also mit Hormon freie Verhütung?

Kommentar von Samila ,

nein nicht wirklich. habe bis 20 die pille genommen, dann nichts mehr. zwischendurch mal die spirale, aber ansonsten nie verhütet.

Kommentar von Nadii92 ,

Über die Spirale hab ich auch schon drüber nach gedacht aller dings hört man ja oft das 1 Woche nach dem einsetzen immer noch starke Beschwerden da sind. Wenn man sie nicht verträgt muss man für das entfernen wieder zahlen?

Kommentar von Samila ,

ich hatte keine probleme, nichts. ob du sie dir nun nach einer woche oder 5 jahren ziehen lässt macht glaube ich nichts. aber das legen kostet geld und die spirale muss auch bezahlt werden. und man muss überlegen ob du alt genug bist, kinder hast. gibt halt risiken. 

such dir einen vernünftigen gyn und lass dich ausführlich beraten 

am besten mal bei jameda.de schauen. stadt eingeben, welchen arzt du suchst.

Kommentar von Nadii92 ,

Das mache ich vielen vielen dank Samila 😊

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten