Frage von SeppAlois, 83

Schlechte Erfahrung mit Arbeit ,wurde immer gekündigt (10 Jobs) obwohl ich immer fleißig war ,lohnt es sich dann noch trotzdem einen Job zu suchen ?

Antwort
von Messkreisfehler, 7

Wenn man in 10 Jobs gekündigt wurde dann hast Du vermutlich, wie leider viel Angestellte, einen vollkommen falschen Eindruck deiner Leistung.

Wenn man 10 Jobs verliert dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Großteil dieser Arbeitgeber unzufrieden mit dir waren recht hoch.

Was steht denn in den Arbeitszeugnissen?

Und selbstverständlich lohnt es sich einen Job zu suchen, du solltest dich dabei aber hinterfragen ob deine Arbeitsleistung wirklich so gut war wie Du hier schreibst. Ein Mitarbeiter der grundsätzlich nur genau das erledigt was er gesagt bekommt ist nicht fleißig sondern macht Dienst nach Vorschrift. Unter einem fleißigen Mitarbeiter verstehe ich einen, der im Job mitdenkt, dem ich eben nicht ununterbrochen sagen muss was er zu tun hat, sondern einer der die Arbeit sieht, sie selbst erledigt BEVOR ich komme und ihn darauf aufmerksam machen muss, usw...

Antwort
von inventur, 46

Jo ! Leben auf kosten des Staat ist nicht erstrebtens wert zu mal gib Arbeit eine Struktur ins leben 

Kommentar von SeppAlois ,

ja danke die antworten hab ich erwartet ,ihr seid bestimmt 100% Deutsche ,weil nur ein Deutscher kann so schreiben bzw reden

Kommentar von inventur ,

Was hat das mit der Nationalität zu tun ! Dan leb von Harz VI und verlotter .Affe !!!! 

Kommentar von SeppAlois ,

na alle länder wissen bereits das bei euch in Deutschland jeder der harz 4 bezieht ein schlechter mensch ist ,aber es gibt auch länder ob du es glaubst oder nicht wo man sich nicht schämen muss Arbeitslosengeld zu beziehen ,weil das land und die Einwohner einfach sozialer sind als Deutschland

Kommentar von Haakona ,

Dann beantrage dort doch Asyl. Ach moment, so nett ist ja nur Deutschland.

Magst du uns denn mal ein paar beispiele nennen in welchen Ländern Sozialschmarotzer gerne gesehen sind?

Kommentar von SeppAlois ,

ich rede auch nicht von leuten die 20 jahre arbeitslos sind und noch nie was gearbeitet haben ,nur bei euch in Deutschland ist man ja auch schon welcher wenn man 20 jahre gearbeitet hat und 2 jahre arbeitslos ist ,

Kommentar von inventur ,

Was heiß bei euch du lebst auch in Deutschland da darf man ein gewiss mass an Verantwortung an die Gesellschaft erwarten

Kommentar von inventur ,

Es ist ein untschied ob man kein Bock hat oder nix dafür kann aber wer kein Lust hat zu suchen der ist ein asozial ! Und was zum fi.k hat das mit Deutschland zu tun 

Kommentar von DerDanda1 ,

Scheiss rassist bzw scheiss diskriminierungen immer...
Schön alle deutschen verallgemeinern und uns dann nazis nenne am besten noch xD
Arbeiten ist sozialer als sich von den Arbeitenden bezahlen zu lassen, solange es keinen Grund gibt warum man nixjz arbeiten kann etc.
Das ist in unserer Kultur so und ich kenne keine wo das nixjz so ist

Also lass deine rassistische sche**e und denk mal ne Sekunde nach drecks rassist

Kommentar von DerDanda1 ,

Bzw.: man muss wirklich extreeem viel Pech haben bei 10 Jobs rauszufliegen bei denen man so fleißig war und so viel geleistet hat
Es gibt keinen Grund jemanden rauszuwerfen außer du schadest dem unternehemn oder hast weniger Mehrwert als die anderen, die waren also noch fleißiger als du ;)

Kommentar von DerDanda1 ,

Und du schreibst selbst darüber 16 mit der Peitsche ins Arbeitsleben zu zwingen...xD wtf

Antwort
von Feuerhexe2015, 39

jemand der 10 Jobs verloren hat, kann nicht fleissig gewesen sein.

Kommentar von SeppAlois ,

was verstehst du unter fleißig ich habe immer das gemacht was mir gesagt wurde ,bin nie rumgestanden und hab nix gemacht ,dann erklär mir mal was man tun muss damit man für dich fleißig ist ?

Kommentar von Feuerhexe2015 ,

.... wie schön das du glaubst du hast immer alles getan, aber es verliert niemand 10 Jobs wenn alles ok ist. Vielleicht solltest du mal darüber nachdenken was passiert ist und was du falsch gemacht hast.

Kommentar von SeppAlois ,

natürlich hab ich fehler gemacht und dinge nicht kapiert ,aber ich bin bestimmt nicht rumgestanden und hab nichts gemacht ,den so einer bin ich nicht

Kommentar von civili ,

Nicht rumstehen ist manchmal besser als etwas machen aber falsch machen.

 

Und wenn du nur das gemacht hast was dir gesagt wurde, dann ist das nicht fleisig sonder durchschnittlich. Wenn du mehr gemacht hättest als dir gesagt wurde, dann ists fleissig.

Antwort
von Furino, 27

Sie waren immer fleißig und haben schon 10 Jobs verloren.

Veräppeln geht sicher bei einigen, bei mir nicht.

Antwort
von chanfan, 52

Es stellt sich gar nicht die Frage ob sich das lohnt. Du musst einfach, weil die Welt das von dir erwartet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten