Frage von IceCreamInJuly, 41

Schlechte Aussichten wegen Schulwechsel auf erste Wahl Schule- wie soll ich jetzt vorgehen?

Hallo. Ich bin 13, ein Mädchen und komme nach den Ferien in die achte Klasse. Da ich seit der sechsten Klasse auf meiner Schule gemobbt werde und mich dort nicht mehr wohlfühle, habe ich im April einen Schulwechsel auf eine private Gesamtschule beantragt. Ich bin bisher auf einem Gymnasium und würde dort eben in den gymnasialen Teil gehen. Jetzt ist es so, dass jene Privatschule sehr beliebt ist und gerade mein Jahrgang sehr voll. Scheinbar ist mindestens ein Platz frei, denn heute sollte ich mit meinen Eltern dort vorstellen. Der Direktor, mit dem wir sprachen, war sehr nett. Allerdings hat er gemeint, dass meine schlechte Zeugnisnote in Mathe sozusagen einige Steine in meine zukünftige Schullaufbahn legen könnte, wobei sie ja Recht hat. Ich bin gewiss keine Musterschülerin, aber bis auf Mathe bin ich relativ gut bis durchschnittlich, zumindest passt das so. Naja, und ich befürchte eben, dass meine schlechte Note dafür sorgen könnte, dass ich abgelehnt werde, denn es gab auch andere Bewerber um den Platz. Dummerweise werde ich erst nächste Woche erfahren, ob ich angenommen bin. Was soll ich machen? Ich muss mich doch vorsichtshalber auf anderen Gymnasien bewerben, denn ich muss unbedingt weg von meiner Schule... Aber wann soll ich mich an anderen Schulen bewerben? Immerhin kann ich mich ja nicht jetzt bewerben, evtl doch an der Privatschule angenommen werden und dann die anderen Schulen ablehnen... Bitte helft mir...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Zumverzweifeln, 24

Bis nächste Woche abwarten - und schon einmal überlegen, wie du in Mathe besser werden kannst.

Kommentar von IceCreamInJuly ,

das mt mathe hat nichts damit zu tun

Kommentar von Zumverzweifeln ,

Doch, wegen Mathe machst du dir jetzt Sorgen - schreibst du oben.

Und wenn man in allen Fächern gut sein kann, dann kann man Mathe auch!!!

Kommentar von Zumverzweifeln ,

Danke für den Stern!

Antwort
von Sandy200, 20

Hallo,

Du kannst dir nie sicher sein ob du auch in der anderen Schule gemobbt wirst oder nicht. Wie schlimm war es denn wirklich? Gab es körperliche Verletzungen? Vielleicht solltest du lernen,wie man mit Konflikten und Provokationen umzugehen hat. Das wird dir auch in Zukunft in der Arbeitswelt extrem weiterbringen.

LG

Sandy

Kommentar von IceCreamInJuly ,

ES GEHT NICHT UM KONFLIKTE. sie kommen grundlos zu mir, beleidigen mich und erzählen mist über mich. sie haben mich seelisch sehr verletzt. und ich kann keinesfalls auf dieser schule bleiben, mein ruf ist dort stark geschädigt und ich fühle mich gar nicht mehr wohl da. ich habe keinen bock mich da durch zu quälen, denn ich will mich mehr auf meine noten konzentrieren. und die menschen in meiner schule haben es einfach auf mich abgesehen.

Kommentar von Sandy200 ,

Das Schulsystem ist nun mal so aufgebaut, dass viele sich dort frustriert fühlen und seinen Frust und ihre Unzufriedenheit und Unglück mit Mobbing und anderen Dummheiten rauslasse. 

Du solltest dich mehr aufs lernen konzentrieren und nicht auf die Noten. Sei Zukunftorientiert und mache Dinge die dich interessieren. In der Arbeitswelt gilt es mehr, dass du Kompetent bleibst und dich immer weiterbildest. Du solltest in der Schule dich darauf konzertieren, dass du die Prüfungen bestehst und mehr nicht. Glaube mir, je mehr du in einen Fach was dich sehr interessiert auskennst, werden die Leute dich mit Respekt behandeln.

Rechnen ist wichtig aber nicht Mathematik wenn es dich nicht interessiert. Schreiben, Sprechen und Lesen ist wichtig aber nicht Literatur wenn es dich nicht interessiert. 

Rede mit deinen Eltern und wenn der Direktor sagt, dass du im Mathe werden musst, musst du das akzeptieren. Was ich aber Zeitverschwendung finde, wenn es einem nicht interessiert...

Antwort
von IceCreamInJuly, 10

Ja das wird schon

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community