Frage von Rtothem, 18

Wie kann man sich schwierige Dinge gut merken?

Ich will mir ein paar Dinge wie zb. 200 Tastenkürzel mit Bedeutung und die Tastatur an sich (zum Schnellschreiben) merken. Oder auch die Bedeutung von Fachbegriffen. Wie mache ich das am besten?

Will mir das lebenslänglich merken, Wiederholungsrate nach 2H, 1Tag, 1Woche, 1Monat, halbes Jahr, jedes Jahr.. Weiß ich. Welche Merksprüche ect. wären geeignet ??!

LG Ruben

Antwort
von Kaen011, 18

Also wenn du 10 Finger lernen willst empfielt es sich einen kurs zu holen oder sich ein Tutorial aus dem Internet zu suchen. Wo bei der Tastatur welche taste ist, merkst du dir eigentlich mehr über die Muskeln. Ich kann schreiben ohne hinzusehen könnte dir aber aus dem Kopf nicht die zweite reihe also "asdfghjklöä" aufzählen.

Ansonsten hängt das davon ab was für ein lerntyp du bist. Generell ist es jedoch einfacher sich viel zu merken als wenig. Mach einfach einen Blödsinnigen Spruch daraus. 

Z.b. gibt es einen Spruch um sich die Handknochen zu merken 

"Ein Schifflein fuhr im Mondenschein ums Dreieck und ums Erbsenbein. Vieleckig groß, vieleckig klein, der Kopf der muss am Haken sein."

Dieses Spruch steht für (Kahnbein) (Mondbein) (Dreiecksbein), (Erbsenbein).  (großes Vielecksbein) (kleines Vielecksbein) (Kopfbein) (Hakenbein).

Antwort
von korallenrot, 14

Eine Tastatur muss man sich nicht merken, Training ist einfach am besten. Schreibe dir erst mal die häufigsten Tastenkombis auf zB: ein, ing, heit, keit, en, an, der , die , das, ionen, stei, (das meiste sind Endungen oder Buchstabenkombinationen, die oft vorkommen, oder kurze Worte wie: und, oder usw) diese übst du dann im 10 Fingersystem auf der Tastatur, bist du sie im Schlaf kannst. So bekommst du sehr schnell ein Gefühl für die Tastatur. Ich habe es auf diese Weise ohne Kurs gelernt und komme auf beachtliche Geschwindigkeiten.

Fachbegriffe werden aber anders gelernt, sie haben ja meistens einen Ursprung , da ist es ganz nützlich Begriffe wie post= nach (zB postmortal= nach dem Tod), pro= für /vor, retro=rückwärts usw zu lernen, die in vielen dieser Begriffe vorkommen, so kann man manchen Begriff schon mal herleiten, auch wenn man sich nicht ganz sicher ist, was es bedeutet. Aber hier hilft sonst nur angestrengtes Pauken. Manche schreiben sich den Begriff auf, um ihn sich zu merken, manche sagen ihn 20x laut vor sich her.

Kommt darauf an, ob du der auditive oder visuelle Typ bist.

Antwort
von MysteryKiller, 18

Versuche vielleicht einen Reim daraus zu machen und sage ihn jeden Tag einmal

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community