Frage von moench123,

Schlecht heilende Wunde - was hilft?

Habt ihr Tips für eine schlecht heilende / nässende Wunde? Gibt es alternative Salben o.ä? Die "normalen" Mittel, wie Bepanthen oder Betaisodona wirken nicht. Da an der Stelle (Rückenbereich) im Alltag mit Kleidung keine Luft heran kann und sie sogar abgedeckt werden muss, damit die Kleidung nicht beschmutzt wird, ist die Heilung sehr schwierig. Hat jemand eine Idee?

Antwort von pippi60,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich schwöre auf Zinksalbe. Aber in der Apotheke soll es Produkte aus Honig geben bzw. besonderen Honig, der soll bei der Heilung helfen.

Antwort von Qetan,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Zinksalbe oder evtl. einen Arzt fragen.

Antwort von gerngut51,

Probier doch mal die MoschusB-Salbe 20% oder 50% von Dr. Garbe Stress Lipoide / eBay. Eine Besserung schlecht heilender Wunden sollte innerhalb weniger Tage deutlich werden. Die Salbe verbessert die Zellatmung, was die Entstehung freier Radikale vermindert und die Bildung von Energie-spendendem ATP erhöht.

Antwort von Nagini,

Also ,folgendes : eine schlecht heilende und nässende Wunde würde ich als Fachfrau schon mal NICHT mit Honig , Zinksalbe oder gar Urin *kreisch * behandeln. Das mag zwar ganz toll sein , wenn man irgendwo im Kongo einen Flugzeugabsturz hatte aber den neuesten Erkenntnissen der Wundversorgung entsprcht DAS nun wahrlich nicht. Auch offenlassen ist keine echte Option bei einer nässenden Wunde. Zuerst muss mal geklärt werden , ob diese Wunde akut oder chronisch ist und ob sie infiziert ist oder nichtund in welcher Phase der Wundheilung sie sich befindet.

Du solltest auf allen Fälle etwas fürs Exudatmanagement tun ( also eine Auflage, die nicht an der Wunde klebt , aber die Wundflüssigkeit aufnimmt. Bei einer Wunde die mittel bis stark nässt wäre da zum Beispiel ein Alginat indiziert. Das Oleo-Tüll ist wirklich gut aber ich habe selbst die überaus schmerzhafte Erfahrung machen müssen das diese Auflage eben DOCH anklebt und wenn man Pech hat , ästelt das feine Granulationsgewebe in den Tüll und dann ist jeder Verbandwechsel die Hölle. Wie groß ist denn diese Wunde ?

LG Kitty

Kommentar von Nagini,

Uups, da hab ich versehentlich "abgedrückt". Also nochmal. Wunden brauchen im allgemeinen eine okklusive oder semiokklusive Wundkammer damit eine Granulation ( auffüllen) und eine Epithelisierung ( Verschluß) der Wunde möglich wird. Aus diesem Grund macht es auch Sinn , wenn man den Verband nicht täglich wechselt ( es sei denn , es nässt durch oder riecht oder ist infiziert ) weil eine Wunde mindestens 8 Stunden benötigt , sich wieder auf "Heilungstemperatur" aufzuheizen.

Wenn man ein Alginat auf so eine Wunde nimmt, dann muss man unbedingt drauf achten das man die Wundränder (! und nur die !) ein wenig mit Zinksalbe schützt, denn sonst weicht der Wundrand auf und die Wunde würde größer werden. Als Sekundärverband könnte man dann ganz gut mit einem semipermeablen Folienverband arbeiten, der einerseits die Exudationsflüssigkeit aufnimmt und andererseits einen Dampfaustausch in der Wunde gewährleistet.

Diese Infos sind aber nur ein "Fischen im Trüben" , denn für eine echte Wundberatung müsste man zunächst wissen , wodurch diese Wunde entstanden ist ? Begleit&Grunderkrankungen, Ernährung, Tiefe der Wunde, genaue Lokalisation , wie lange besteht sie ? etc .. LG von Kitty /Nagini

Antwort von kara222,

Kannst es auch mal mit Oleo Tuell probieren, das gibt es in der Apotheke. Es ist eine getränkte Gage ca. 10 mal 10 cm, die man auf die Wunde macht. Mein Mann hat sich kürzlich auf Arbeit den grossen Zehennagel runtergerissen, es hat super geholfen und ich hatte eine Wunde in der Handfläche, die geeitert hatte, auch bei mir ist die Wunde durch diesen Oleo Tuell ganz schnell geheilt.
Lass Dich in der Apotheke beraten. ( Ist zwar nicht ganz billig, aber wir waren damit zufrieden ).

Antwort von snoopy76,

Drüber pinkeln hilft.Eigenurintheraphie ist weit verbreitet schon seit dem Mittelalter.Muß aber der Morgenurin sein...

Kommentar von snoopy76,

Kannste alternativ auch in einen Becher machen und mit nem Tuch auftupfen

Antwort von TheCerb,

Ich hatte das selbe Problem mal mit einem regelrecht rundem Loch vom Blinddarm entfernen. Ist 2 Wochen lang nich richtig zugegangen, nur nass. Ich habe dann mal Abends ein "Notfallspray" (mini-pump-flasche für unterwegs) für direkt auf Verletzungen, Verbrennungen von LR-International aufgetragen, zugepflastert, am nächsten Tag war die Wunde ( 1cm Durchmesser ) zugegangen und ab dann schnell verheilt. Da ist ne Menge Aloe Vera drin (60% sowas), das hilft ja super beim Heilen. Hör dich ma bei den Müttern rum ^^, wer da sowas verkauft, is nich so teuer.

Antwort von Bimpi,

Honig und so oft offen lassen wie möglich.Und eventuell OPC und Vitamin C. Bei Fragen oder Anregungen thjoos@web.de

Antwort von pisica,

und ich schwöre auf penatencreme...aber die zinksalbe werde ich mir merken!

Antwort von morus,

Echtes Naturprodukt: Breitwegerich oder Spitzwegerich zerreiben und den Brei auflegen.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

  • "Offenes Bein" - bitte um Ratschläge! Mein Vater hat Nerven- und Empfindungsstörungen am Unterschenkel. Dadurch hat er er sich eine große Brandblase am Schienbein zugezogen, die inzwischen auch schon chirurgisch behandelt wurde. Aber die Wunde will und will nicht zuheilen, es hat sich...

    13 Antworten
  • Halber Nagel entfernt, wie am besten heilen? Hallo, mir wurde nachdem sich mein Nagel immer wieder entzuendet hat, ca. ein viertel des nagels entfernt...hat jemand erfahrung, wie schnell die wunde heilen sollte bzw. wie lange man schmerzen/ probleme beim gehen hat? ich habe den eindruck, ...

    1 Antwort
  • Wunde am bein, bitte hilfe -.- Hallo habe eine wunde am bein die total weh tut und juckt:/ Ich habe dann betaisodona drauf gemacht und dann war da halt ne kruste und so und war auch schon gut geheilt , danach habe ich dann paar tage spaeter bepanthen draufgemacht um die heilung...

    2 Antworten

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten