Frage von Erbeerfeld, 113

Schlank trotz hohem Gewicht?

Hallo  alle zusammen

Eigentlich bin eher der Leser aber mir liegt was auf dem Herzen und ich hoffe auf Rat. Ich habe eine schwierige Zeit hinter mir. Besonders schrecklich:Magersucht. 

Nun bi ich in Therapie, was mir wirklich hilft aber heute War ich bei meinem Hausarzt , der mich schockierte.  Zur Info: die Magersucht ist nun größenteils überwunden und ich habe wieder zugenommen. Viel zogar bin aber auch sehr gewachsen. Zudem ernähre ich mich gesund ,trinke nur Wasser und mache 3× pro Woche Sport. Trotzdem nehme ich andauernd zu. Heute meinte mein Arzt ,ich müsse langsam aufpassen ,da ich mich m de Grenze zum Übergewicht befinde.  Schock.  Gut, ich bin fraulicher geworden (Büßen, Po) , trotzdem bin ich noch sehr schlank. Meine Freunde ,die nichts von der Essstörung wissen, meinen ich wäre sehr schlank bis dünn. Warum sagt ein Arzt sowas? Muss man immer auf den BMI hören? Wie kann es sein ,dass ich immer zunehme? 

Ich will einfach nicht mehr zu diesem Arzt. Ihr habe Angst zuzunehmen.  Ich habe ANGST wieder Rückfälle zu werden. 

Jetzt meine Daten( es klingt viel ,ich weiß. Aber man sieht es nicht, trotzdem nagt der Arzt in mir)

1.80 cm

75 kg 

 

Antwort
von Saisha, 67

ÜG? Naja, mein Hausarzt erkennt nicht mal dass ich untergewichtig bin, da er erst auf u 17 geschult ist - UG zählt aber je nach Alter bereits U 18,5 (bei mir wärens bereits U19...)... Gut, viele Hausärzte gehen pi mal Daumen von Ü18, 165-170 Größe mit 55-65kg aus und rechnen dann auch nicht nach...

Um deinen BMI genau festzulegen, benötigen wir auch dein Alter. Angenommen du bist 20, dann hättest du auf deine Größe durchaus einen normalen BMI-Wert von 23,1 (Normalbereich 19-24 BMI bzw. gerundet zwischen 62-79kg).
Der BMI geht jedoch von einem durchschnittlichem Muskel-Fettverhältnis sowie einer durchschnittlichen Proportion aus und ist an sich bereits ein Näherungswert.
In der einfachen BMI-Formel haben physiologische Aspekte und individuelle Faktoren, die über Gewicht, Größe, Alter, Geschlecht hinausgehen, keinen Platz mehr, sind jedoch im Einzelfall defintiv zu berücksichtigen.

So kann man sich mit den richtigen (aber auch problematischen) genetischen Veranlagungen sowie/oder mit sehr intensivem Sport  auch nach BMI bereits im leichten Übergewicht (bis BMI ~30) befinden, trotzdem immer noch TOP aussehen und absolut fit und gesund sein.

Beispiele:
Einige Sportarten haben auch eine sehr intensive Körperformung, die ein schlankes Erscheinungsbild trotz hohem Gewichtes noch zusätzlich begünstigen - sehe es selbst im dörflichem Raum immer wieder bei unseren Bauchtänzerinnen.
Im genetischen Bereich nehme ich mal die Brasilianer als Beispiel: hier denkt man meist an schlank aber deutlich proportionierte Frauen - stellt man sie auf die Waage, sind sie jedoch auch an der BMI Obergrenze.

Du siehst, Gewicht ist nicht alles - wenn du top aussiehst und dich wohlfühlst, brauchst du auch keine Angst zu haben zu viel zu wiegen. Wenn dich dein Arzt das nächste Mal nerven sollte, gehe evtl zu einem Sportarzt oder zu einem Ernährungsberater - die kennen sich eher mit überdurchschnittlichen Fällen aus und sorgen für Beruhigung, Rat/Information und Unterstützung anstelle eines (halben) Panikanfalles.

Antwort
von SonjaDieKatze, 70

das liegt wohl hauptsächlich am sport, muskeln wiegen mehr als fett, es ist also durchaus nicht immer passend was der BMI dazu sagt. wenn du schlank bist dann ist das was auf der waage steht kein problem ^^

Antwort
von Rosenherzblatt, 72

Ja, gibt es, wenn man schwere Knochen hat oder Muskeln :)

Kommentar von Erbeerfeld ,

Meine Geschichte kommt noch. Muss noch überprüft werden. Lg

Kommentar von Rosenherzblatt ,

Ich würde mal zu einem anderen Arzt gehen :) Dein Gewicht ist doch okay......

Kommentar von Sarriii ,

?....?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten