Frage von lisase, 153

Schlangen auf den kanarischen Inseln?

Hallo liebe commuity :) Wie ich gehört habe gibt es auf den Kanarischen Inseln keine Schlangen. Als ich es aber gegooglt habe, habe ich ergebisse von "Schlangenplage" bis zu "keine einzige" Wie sieht es denn jetzt dort wirklich aus ? Gibt es nun schlangen? Wenn ja sind dass wasserschlangen?

Vorallen interessiere ich mich für die Inseln : Fuerteventura, Gran Canaria und Teneriffa :) Vielen lieben Dank jetzt schon

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DerandereAchim, 81

Hej lisase,

genau so, wie von @Buckykater bereits geschrieben, ist es und das Vorkommen dieser eingeführten Kettennatter, genauer gesagt der "kalifornischen" Unterart Lampropeltis getula californiae, beschränkt sich auf Gran Canaria. Diese Schlangenart kommt dort auch als Albino-Variante vor.

https://es.wikipedia.org/wiki/Fauna_de_Canarias#Especies_introducidas

https://de.wikipedia.org/wiki/Kettennatter

http://www.el-nacional.com/mundo/Islas-Canarias-luchan-invasion-serpientes_0_404...

http://www.lavanguardia.com/natural/20140512/54407829322/canarias-lucha-contra-p...

Bei dieser Kettennatter handelt es sich um eine Landschlange, die eine übel riechende Flüssigkeit verspritzen kann, wenn sie bei einem Angriff nicht fliehen kann.

Liebe Grüße

Achim

Antwort
von lacertidae, 97

Auf den Kanarischen Inseln gibt es keine einzige an Land lebende Schlangenart.

Dafür gibt es aber einige andere Reptilienarten - vor allem Vertreter aus der Familie der Echten Eidechsen. Diese Arten  kommen ausschliesslich auf den Kanarischen Inseln vor. Teilweise hat jede Insel ihre eigene Eidechsenart. Absolut harmlose Tiere auch wenn einige Arten davon deutlich grösser werden wie die uns aus Deutschland bekannten Eidechsenarten. Du kannst diese Tiere mit reifem Obst - z.b Bananen - leicht anlocken und ihnen beim Fressen zuschauen.

Kommentar von RalfCanaria ,

Immer toll wenn sich Leute melden die keine Ahnung haben. Allein 2014 wurden ueber 2000 Kettennattern (die hier zu einer Plage geworden sind wie schon andere sagten) getoetet. Zwar sind diese Schlangen fuer Menschen ungefaehrlich, bedrohten aber die heimische Tierwelt.
Und ich lebe hier seit Jahren bevor du meinst mir widersprechen zu muessen.

Antwort
von Buckykater, 78

ursprünglich lebten auf den kanarischen Inseln tatsächlich keine Schlangen.  die ungiftige Kettennatter wurde eingeführt und hatte sich sehr stark vermehrt.  Ein Projekt soll ihre Anzahl wieder deutlich reduzieren. Für Menschen sind diese Schlangen völlig harmlos. Für einige einheimische Arten kann sie ein Problem sein. Auf der Inseln Guam zb wurde versehentlich die braune Nachtbaumnatter eingeführt. sie ist für Menschen auch nicht gefährlich sie ist zwar giftig aber ihr Gift ist nicht so stark. hat aber die Insel stark beeinflusst weil es hier keine Schlangen gab. 8 der 10 einheimischen Vogelarten sind verschwunden.

Antwort
von doris52, 67

es gab eine Schlagenplage auf Gran Canaria vor ein paar Jahren, sie wurde von einem Besitzer freigelassen und vermehrte sich

Die Schlagen sind nicht giftig.

Aber einheimisch sind absolut keine Schlagen - das gilt für Gran Canaria

Antwort
von bernd12, 73

es gibt keine Giftschlangen auf Teneriffa - bei den anderen Inseln weiß ich es nicht

Kommentar von lisase ,

Keine Giftschlangen oder allgemein keine ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community