Schlange in der Toilette - Wäre sowas bei uns in Deutschland auch möglich?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es gibt Blindschleichen und Kreuzottern in Deutschland. Da es aber schon oft vorgekommen ist, das Terrarianer mal vergessen haben ihr Terraurium zu verschließen, sind dann auch schonmal Boas, Phytons oder Nattern auf Entdeckungstour gegangen sind. Ich glaub in NRW war mal ne kleine Kobra ausgebüchst, lief mal durch die Medien.

Meine Königsphyton ist allerdings noch nie ausgebüchst. 

In der Regel brauch man vor Schlangen keine Angst zu haben, die haben mehr Angst vor dir als du vor dennen. Außer man macht hecktische Bewegungen oder etwas warmes baumelt vor ihrem Gesicht herrum (wie das Gemächt in dem Bild Artikel) weil ne Schlange erkennt jetzt nicht ob das ne Maus/Beute oder von einem der Sack ist  (Sorry)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von newcomer
26.05.2016, 21:48

Sack ? Da die Fragestellerin weiblicher Natur ist könnte es schon vorkommen dass sich weil das Wasser kalt ist sich die Schlange in wärmeren Öffnungen aufwärmen möchte

1

Bei uns eher nicht. es gibt  zwar Schlangen bei uns aber die sind klein und eher scheu. Sie überleben nicht in der Kanalisation. Es gibt bei uns die Schlingnatter, die Ringelnatter, die Würfelnatter, die Äskulapnatter die Kreuzotter und selten auch die Aspisviper. Alle sind eher scheu und meiden Menschen auch wenn die letzten beiden Arten giftig sind.  die größte ist die Äskulapnatter mit höchsten 2 Metern gefolgt von der Ringelnatter aber beide sind scheu und überleben nicht in dern Kanalisation. Bei den Schlangen in der Toilette handelte es sich um Pythons und selbst das kommt eher selten vor selbst da wo sie leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

klar denn es gibt einige Menschen die zu Hause Schlangen halten und manchmal unvorsichtig sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Schlange schoss aus dem WC-Becken heraus und nahm den Penis des Mannes, der gerade mit seinem Glied hinein urinierte, in ihr Maul. Am besten fand ich deshalb den Teil der Meldung, dass die Ehefrau des Betroffenen unter Schock steht... :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unsere einheimischen Schlangen überleben nicht in der Kanalisation. Die einzige heimische Schlange, die gerne schwimmt, ist die Ringelnatter, aber die gibt es nur in sehr sauberen Seen, die würde niemals ein Abflussrohr raufkriechen. Alle andern heimischen Schlangen wie die Kreuzotter oder die Aspisviper leben in warmen, trockenen Hapitaten,also die würden auch kein Abflussrohr raufkriechen.

Auf die Exoten in Terrarienhaltung, die so etwas machen würden, passt hoffentlich der Besitzer gut auf.

Es ist also äußerst unwahrscheinlich, dass dich eine Schlange in den Hintern beißt, wenn du auf dem Klo sitzt.

PS. um bei uns eine wilde, einheimische Schlange zu sehen, musst du schon wissen, w sie leben, und viel Glück haben, denn sie sind sehr selten. Auch suchen sie eher die Flucht, als dass sie angreifen. Also auch da brauchst du dich nicht zu fürchten.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt drauf an wo du wohnst und wann / wie dein Haus / Abfluss gebaut wurde :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu 90% nein
Dafür haben wir zu wenige schlangen und finden es ist bei uns ist es nicht möglich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ungewöhnlich aber möglich. Denn wir haben einheimische Schlangen aber vor allem Schlangen die ausgesetzt werden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung