Frage von fysohard, 84

Schlagzeug: Welches E-Drumset ist zu empfehlen?

Hallo Leute,

ab April werde ich von zu Hause ausziehen und studieren.

Ich spiele seit 6 Jahren Schlagzeug, mit großer Leidenschaft, ich spiele in einer Band und zur Zeit übe ich locker 2 Stunden täglich.

Wenn ich aber jetzt ausziehe, in eine WG, so werde ich entweder ein E-Drumset brauchen oder ich muss einen alternativen Proberaum suchen, wo ich mein akustisches Set aufbauen kann.

Was empfiehlt ihr? Ist es sinnvoll, sich ein E-Drumset in die Bude zu stellen, da ich ja schon lange kein Anfänger mehr bin, oder meint ihr, ich sollte mein Akustisches Set in einen Proberaum in der Nähe tun, wenn sich die Möglichkeit ergibt?

Ich möchte meine Begeisterung für Schlagzeug trotz Studium auf keinen Fall aufgeben, da wäre ich sehr unglücklich mit.

Danke für eure Antworten!

fysohard

Antwort
von DonCredo, 70

Hi! Wenn Du ein eDrum kaufst solltest Du als versierter Drummer keins im Billigsegment nehmen - damit wirst Du nicht glücklich. Denke in Richtung 1300-1500 Euro und schau Dir mal die Yamaha, Roland oder AlesisSets an - da bekommst Du gute Sets die auch vom Feeling her einigermassen autentisch sind ... ich kann zu Hause auch nur mit eDrum üben, aber besser als nichts und es gibt durchaus auch Features, die Du mit dem aDrum nicht ohne weiteres hast. Ich würde aber raten, beim HiHat ein Set zu nehmen, das mit einer "herkömmlichen Maschine" ausgestattet ist - die Fusstaster ergeben für mich einfach kein realistisches Feeling. Ansonsten ab in den Laden und Modelle testen und vergleichen. Gruss Don

Antwort
von alfredjodokus92, 24

Moin fysohard,

optimal wäre natürlich ein Proberaum, um mit deinem bekannten Schlagzeug weiterhin spielen zu können. Ob sich dieser jedoch preislich lohnen würde ist eine andere Frage.

Ich kann dir die ein E-Drumset wärmstens ans Herz legen. Mittlerweile hat sich die Technik der E-Drumsets sogar so weit entwickelt, dass man nahezu dynamisch spielen kann, wie an einem echten Schlagzeug. Das bedeutet, dass die Sounds realistisch klingen und man auch mit verschiedenen Lautstärken spielen kann. Du musst also kaum noch Abstriche machen, wenn du dich für ein E-Drum entscheidest. Die Technik ermöglicht es sogar, mit nur wenigen Knopfdrücken zwischen verschiedenen Presets zu wählen.
Bei http://schlagzeug-tests.de/e-drum-test/ bekommst du ein paar nützliche Infos zum Thema und Produktempfehlungen.

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen und alles Gute für dein Studium und deine Schlagzeugerkarriere :)

alfredjodokus92  

Antwort
von frageloch, 43

Wichtig ist es zu wissen, dass auch ein E-Set nicht lautlos ist und Deinen Mitbewohnern und Nachbarn, ja nach Örtlichkeit, gehörig auf den Nerv gehen kann. Daher solltest Du Dir auf jeden Fall die "Anschlaglautstärke" der verschiedenen Pads mal anhören, falls Du da noch keine Erfahrungen gemacht hast. Falls es möglich ist einen Proberaum, in Deiner direkten Nähe, für Dein A-Set zu bekommen, wäre dies - spontan entschieden - die bessere Wahl. Ein E-Set aufstellen und loslegen ist in vielen Mietetagewohnungen nicht möglch. Die Geräuchentwicklung und das Übertragen der Schwingungen vom Rack über Boden, Decke und Wände hat auch meine Nachbarn schnell dazu gebracht, mir den Spaß am E-Drummen erstmal zu vermiesen. Abhilfe schaffen Pads mit Meshfellen und wohl unerlässlich ist ein Entkopplungspodest. Gegen den Raumschall den Deine direkten Mitbewohner dann aber immer noch, im Nebenzimmer, mithören dürfen, muss dann der Raum nach außen Schallisoliert werden. In günstigen Fällen, tolerante Mitbewohner und Nachbarn, braucht das alles nicht sein und es geht doch: -aufbauen und losdrummen- , denn erheblich leiser als ein A-set ist dann doch :o). Die Realität sieht aber meist anders aus. Vllt. weißt Du das ja auch schon alles,  ;o(   wenn nicht, solltest Du das beim E-Drumkauf vorher beachten. Welches E-Drum? Ein Roland mit Meshpads und seperater HiHat-Maschine wären für mich die ersten Ansatzpunkte. Die Module haben alle gute, brauchbare und weniger brauchbare (aber das ist Geschmacksache) Sounds drin, kommt dann drauf an welche Features Du noch haben möchtest und wieviele Triggereingänge (Pads) Du anschließen willst. In den großen Shops gibts eigentlich alle Sets und alle Infos. Special für E-drums "drumtec"  Aber egal was und wie  Du's machst, viel Spaß dabei.


Antwort
von Batman90011, 50

Also ich würde ein e-drun von roland empfehlen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community