Frage von GermanLenard, 34

Schlafzeiten optimieren?

Hallo,

wie jedes Semester wird es wieder von der Zeit knapp und ich muss meine Schlafeinheiten verkürzen, aber so dass der Stoff trotzdem noch im Hirn bleibt.

Aktuell schlaf ich jede Nacht mind. 8 Stunden. Ich will dies auf 3-4 Stunden pro Nacht senken und dafür eine Stunde Mittagsschlaf.

Funktioniert das für 3 Wochen?

Danke

Antwort
von Wuestenamazone, 16

Das würde ich wegen 3 Wochen nicht anfangen. Ich mußte auch lernen während des Studiums aber an meinem Schlaf hab ich nicht gerüttelt. Britische Wissenschaftler haben eine Studie gemacht. Die eine hälfte hat normal gelernt die andere hat sich alles im Bett vorm schlafen alles noch mal durchgelesen und am nächsten Tag wesentlich besser abgeschnitten

Antwort
von Stahlregal, 19

Ich denke realistischer sind 6 stunden schlaf am stueck. Weniger sind, denke ich, weniger produktiv. Das ist aber auch sehr von dir abhaengig. Jeder verpackt das wenig schlafen anders. Mache mittagsschlaf nicht laenger als eine halbe stunde. Stell dir am besten den wecker. Schlaefst du mehr, fuehlst du dich muede und kannst dich nicht konzentrieren.

Antwort
von Potatouser, 17

Hm ich kann jetzt nur für mich sprechen, ich würde lieber 6 Stunden am Stück schlafen, wobei das eigentlich auch schon ziemlich wenig ist, aber man kann damit leben (Ich spreche da aus Erfahrung ._.)

Nach nem Mittagsschlaf wache ich immer müder auf als ich davor schon war, von daher ist das keine Option für mich, weiß aber nicht ob das bei dir ja nicht vielleicht anders ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten