Frage von TalanaChan, 35

Schlafrythmus fürs Luzide Täumen ändern?

Hallo,

ich würde gerne in die Welt des Luziden Träumens eintauchen und wäre froh hier Rat zu finden.

Meine Hauptfrage ist es ob es besser wäre seinen Schlafrythmus zu ändern um mehr REM-Phasen zu haben und dem entsprechend öfter Gelegenheit ihn auf zu schreiben? Ich gehe noch zur Schule und bin mir nicht ganz sicher ob das wirklich so gut für mich wäre... wie macht ihr es den?

Meine andere Frage wäre, wie ihr im Traum bleibt? Ich erinnere mich das ich früher bereits mal versucht habe es zu lernen und schließlich einmal plötzlich ganz bewusst in einem Traum war...aber irgendwie war ich so aufgeregt oder hatte sogar Angst das ich aufgewacht bin... braucht man da einfach übung oder ...?

Und in was schreibt ihr eure Träume? Ist es euch egal oder habt ihr da was schönes? :)

LG

Talana

Antwort
von Ginalolofrigida, 12

Jeder Träumer hat seine eigenen Kniffe, versuche, deine Methode zu finden. Wenn du gar keine hast, wie ich, kannst du (am besten am WE, denn du könntest müde danach sein) einfach wach bleiben und dir fest vornehmen, "das Einschlafen" wach zu erleben. Es ist ziemlich angsteinflößend, die Kontrolle über den Körper zu verlieren, zu erleben, wie dein Bewusstsein den Körper verlässt und dann ein ziemlich geilen Flug startet mit einer ziemlichen Überschallgeschwindigkeit...Sage dir oft tagsüber passende Suggestionen wie: "Ich träume bei vollem Bewusstsein", "Ich reise mit wachem Bewusstsein durch die Träume" o. ä. oder schreibe sie dir iwo, wo du sie oft liest. Für das Träume Aufschreiben muß es nicht schön sein, je nach ästhetischem Anspruch, es muß nur blind zu greifen sein, wenn man halb im Schlaf erst die Seite suchen muß und den Stift, vergisst man viel. Ich hab dazu ein Ringheft, das offen und bereit für den nächsten Traumeintrag bleibt.

Allgemein gut sind: die Zeit 3 bis 6 Uhr, Nachmittagsschläfchen, Glas Wasser, eine kohlenhydrathaltige Kleinigkeit vorher. Bestimmte Chemikalien müssen in ausreichender Menge im Körper sein, Eier und Spargel sind förderlich. 


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community