Schlafrhytums Wiederherstellen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Richte dir ein Abendritual mit festen Zeiten ein.

Früh Abendessen, danach nichts mehr essen. Wenn dein Körper mit der Nahrungsverwertung beschäftigt ist, sorgt das für einen schlechten Schlaf, bzw. hindert dich am einschlafen, weil du ja noch aktiv bist. Plane das Abendessen also so ein, dass du noch wenigstens eine Stunde bis zum Schlafen gehen dazwischen hast, besser zwei Stunden.

Nach dem Essen unter die Dusche gehen und schon jetzt den Schlafanzug anziehen. So bereitest du deinen Körper schonmal unterbewusst darauf vor, dass der Tag jetzt langsam zu Ende geht.

Danach kannst du dann noch eine Weile gemütlich Fernsehen (wenn sein muss). Um den Körper runterzufahren sind Fernsehen oder am Computer sitzen eigentlich hinderlich. Auch intensive Gespräche (dazu gehört auch das Chatten) hindern dich am runterkommen. Lesen ist die beste Beschäftigung.

Geh früher ins Bett und nicht erst um die Uhrzeit um die du einschlafen müsstest um genügend Schlaf zu bekommen. So hast du noch etwas mehr Zeit falls du nicht direkt einschläfst.
Achte darauf, dass deine Schlafumgebung so ist, wie du sie dir wünscht. Nichts stört den Schlaf mehr als z.B. ein unaufgeräumter Schlafplatz an dem man sich dann nicht wohlfühlt. Den meisten Leuten hilft es, wenn der Raum vollkommen abgedunkelt ist. Wenn das nicht möglich ist, probiere mal eine Augenmaske zum schlafen. Auch störende Geräusche sind hinderlich. Wenn du z.B. eine Uhr im Zimmer hast deren Sekundenzeiger hörbar tickt kann der gleichmäßige Takt für manche als beruhigend empfunden werden, manche nervt es einfach nur. Wenn du Störgeräusche nicht ausschließen kannst, kannst du auch eine CD mit beruhigenden Tönen (nicht zu laut) laufen lassen. Das überdeckt die anderen Geräusche dann etwas, weil es deine Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Vermeide in den letzten Stunden vorm Schlafengehen Alkohol, Koffein und/oder Nikotin. Alkohol wirkt nur bei ganz exakter Dosierung schlaffördernd. In den allermeisten Fällen wirkt er entweder schlafstörend oder du hast soviel getrunken, dass du eher in eine Ohnmacht fällst. In beiden Fällen ruhst du nicht aus. Am besten trinkst du in den letzten Stunden insgesamt nicht so viel und wenn dann nur Wasser oder Tee (hier darauf achten, dass auch einige Teesorten sehr Koffeinhaltig sein können).

Rede mit deiner Familie, damit die Bescheid wissen. So vermeidest du, dass du ständig in diesem Rythmus gestört wirst. Vielleicht können die dir auch helfen, dieses Abendritual zuverlässig und dauerhaft einzuhalten.

Viel Erfolg und berichte, wie es funktioniert hat. Hier bekommt man so selten Rückmeldungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vllt Musik hören ?

oder dich ins bett legen und einfach gar nichts tun auch nicht am Handy hocken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XxStegiXx
12.11.2015, 01:30

Das Versuche ich auch immer :( Ausser Gerade ;)

0
Kommentar von anastasia100
12.11.2015, 01:34

schwierig...... ansonsten musst du am tag einfach viel machen das du ko ins bett fällst sonst weiss ich auch nicht weiter ausser durch machen und dann am nächsten tag früh ins Bett

0
Kommentar von XxStegiXx
12.11.2015, 01:35

Naja ist ja standart Trotzdem Danke für Hilfe

0

Hallo ,

Ich würde einen längeren Spaziergang machen, das regt die Müdigkeit an. Und dann würde ich mich so um 21 Uhr spätestens und Bett legen, dann hast du noch genug Zeit zum einschlafen. 

Am besten, Tv, Laptop Handy und all solche elektronischen Geräte Weg packen. Das lenkt nur ab.

Wärme macht auch sehr müde, vielleicht die Heizung bisschen an machen.

Viel Glück und gute Nacht 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XxStegiXx
12.11.2015, 01:32

Danke für den Tipp Werde dass auf jedenfall Morgen probieren Gerade geht das ja schlecht

0

hmmm wie wärs zb. so gegen 20 uhr eine sporteinheit das du richtig k.o bist

desweiteren hilfe 1 std vor dem schlafen schon kein tv, handy,pc mehr
weil das Gehirn bei diesen sachen ganze zeit sehr stark arbeitet und dann kann das gehirn schonmal "herunterfahren" sozusagen.

oder probier es mit kaffee und das ist kein witz, Coffein macht erstmal wüte bevor der wachmacher effekt eintritt, du kriegst sogar in Schlaflabore Kaffee zum einschlafe

Am effektivsten wäre das mit dem Sport so das du dann ins bett fällst und einfach völlig ausgelaugt bist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XxStegiXx
12.11.2015, 01:34

Ok werde dass auf jeden fall morgen probieren da es für heute schon zu spät ist Danke

0
Kommentar von XxStegiXx
12.11.2015, 01:40

Naja ist ja schon ok Ich bin ja kein selbst so guter Schreiber

0

Was möchtest Du wissen?