Frage von Labertasche300, 25

Schlafrhythmus hat sich geändert?

Hallo..

Nach den Ferien war natürlich wie immer mein Schlafrhythmus im arsch, wie es woll jeder Schüler kennt. Dann kam das erste Wochenende, ich ging die erste woche sehr früh schlafen ( 22uhr , bleibe eig bis 23 oder 0Uhr wach) , so dann am wochenende stand ich plötzlich um 9Uhr auf, ich dachte so was is den hier los?, weil ich bin eig ein totaler langschläfer egal wann ich schlafen gehen würde. Normalerweise stehe ich am wochenende so um 13~15 uhr auf. Dachte mir nichts wirklich dabei, und bis heute blieb es mit dem früh aufstehen. Aber ich denke mal der jahrelange schlafrhythmus kann sich doch nich innerhalb von einer Woche komplett verändern. Ich fühlte mich nur teils ausgeschlafen wenn ich so früh aufstehe, die ersten male waren sehr unangenehm für mich. Selbst wenn ich nach hilf oder versuchte bis 1 oder sogar 4 uhr morgens wach bleiben half es nix! Trz stand ich einfach um 11 oder 10 auf, ich dachte mir so das geht doch nich, nur mal 5 oder 6 oder 7 std schlaf , damit kommt doch kein Langschläfer mit klar. Also eher gesagt ich.

Kann mir jmd iwie helfen?

Antwort
von kolmappierkolle, 20

Dein Körper ist noch in der Entwicklung und da passiert es auch mal, dass sich der Schlafrhythmus ändert. Bei mir war es auch so ähnlich: Ursprünglich schlief ich an Wochenenden und in den Ferien meist von 5 Uhr morgens bis 3 Uhr nachmittags, bis sich das dann plötzlich einfach änderte.

Natürlich gehöre ich auch jetzt noch zu den "Langschläfern", allerdings ist selbst im Urlaub um spätestens 11 Uhr mittags auch Feierabend.

Kommentar von Labertasche300 ,

ok.. wie lange hast du gebraucht damit klar zu kommen sozusagen "ausgeschlafen zu sein"?

Kommentar von kolmappierkolle ,

Ich glaube, dass ich es zunächst auch sehr "ungewohnt" fand und nicht ausgeschlafen war. Nach 5-8 Wochen hatte ich dann langsam angefangen, mich daran zu gewöhnen, "nur" 6-8 Stunden zu schlafen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten