Frage von Steffixyz, 24

Schlafparalyse oder Wachtraum. Was kann es sein?

Hallo, manchmal (Gott sei dank nicht so häufig) habe ich Träume, in denen alles unglaublich real ist. In diesen Träumen werde ich wach, laufe durch die Gegend, erledige irgendwelche Dinge oder rede sogar mit Mitmenschen, wenn ich mitbekomme (oder mir einbilde) das diese mich ansprechen. Ab und an ist es allerdings so, dass ich mich richtig wachrütteln muss, als wäre mein Körper noch am Schlafen und mein Kopf schon wach, nur dass ich wenn ich "wach" werde, gar nicht wach bin und mir alle Bewerbungen unglaubliche Kraft abverlangen. Manchmal werde ich mehrmals hintereinander "wach", durch einen Schocker zum Beispiel, dass jemand in meinem Zimmer steht der da nicht hingehört oder so etwas, diese Schocker vermehren sich dann jedoch und immer wenn ich neu wach werde, kommt ein neuer dazu. Heute hatte ich wieder so etwas, ich dachte ich wäre von meinem Nickerchen wach geworden, habe grade den Fernseher lauter gestellt, weil ich mit diesem eingeschlafen bin und spürte plötzlich jemanden neben mir laufen und sich dann hinlegen. Ich dachte im Traum es wäre mein Hund gewesen und wollte ihn gerade verscheuchen, als mir aufgefallen ist, dass ich gerade träume und wieder wach geworden bin. Neben mir lag niemand. Weiß jemand, was das ganze soll?

Antwort
von LebenIstLernen, 4

Hallo Steffixyz,

mit dem Träumen ist das so eine Sache. Mal erinnern sich die Menschen nicht an ihre Träume, mal träumen sie Luzid (was übrigens großen Spaß macht).

Also. Ein Wachtraum oder Klartraum oder luzider Traum sind Träume, bei denen du im Traum "aufwachst" also du merkst, dass du Träumst. Viele Menschen können dabei ihren Traum willkürkich steuern, das macht sehr großen Spaß mir ist das auch schon ein paar Mal passiert.

Die Schlafparalyse hingegen ist etwas ganz normales. Da dein Gehirn auch wenn du schläfst sehr aktiv ist und besonders beim Träumen ständig auf deine Muskeln feuert, muss sich dein Körper paralysieren, damit du nicht schlafwandelst oder um dich schlägst.

Das was umgangssprachlich mit Schlafparalyse bezeichnet wird, ist, wenn du wach bist, dein Körper jedoch paralysiert ist. An sich ist das nicht schlimm, es kann jedoch eine sehr unangenehme Erfahrung sein, sich nicht bewegen zu können.

Wie du schon sagst, träumst du sehr aktiv und sehr klar, ich würde dir empfehlen gezielt mit dem luziden Träumen anzufangen, um dich besser in den Griff zu bekommen.

Oder du machst jeden Tag ganz viel Sport, sodass du zu tief schläfst um dich aktiv an deine Träume zu erinnern.

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten