Frage von user50014, 38

Führt Schlafmangel zu Krankheiten?

Hallo liebe Community,

leider wurde ich so geboren das ich meist mindestens 2 Stunden brauche um überhaupt müde zu werden. Also im Bett. Ich liege und liege kann aber nicht einschlafen. Nun aber merke ich wie ich alle 2-3 Wochen irgendwie krank werde. Kopfschmerzen, Übelkeit, Zittern gehören dazu. Ich schlafe oft meistens nur 4-6 Stunden am Tag. Also kann es sein das der Schlafmangel das auslösen kann. Weil meine Eltern glauben mir einfach nicht mehr weil ich so oft krank bin und mir ist es auch peinlich immer wieder krank zu sein...

Antwort
von Turbomann, 38

He Tricky55

ob du so geboren wurdest, lasse ich jetzt mal so stehen, denn normalerweise schlafen Babys viel.

Ja Schlafmangel kann viele Auswirkungen haben, kannst du aber auch leicht über Google durchlesen.

Lasse dich mal vom Arzt durchchecken, vielleicht gibt es Gründe dafür und das ist Sache von deinem Doc hier eine Diagnose dafür zu finden.

Kommentar von user50014 ,

Okay danke :(

Antwort
von Panazee, 36

leider wurde ich so geboren das ich meist mindestens 2 Stunden brauche um überhaupt müde zu werden.

Hast du eine genetischen Defekt, der das bewirkt? Ansonsten wird niemand so geboren.

Allerdings ist es in der Pubertät nicht unüblich, dass Jugendliche zum Schlaftyp der "Eule" gehören. Das hat aber nichts mit der Zeit zu tun, die man benötigt um einzuschlafen, sondern damit, dass der Schlafrhytmus eigentlich gerne ein späteres einschlafen und ein späteres aufwachen "hätte". Der Körper will in diesem Alter trotzdem am liebsten mehr als 8 Stunden Schlaf. Leider haben weder Schulen noch Ausbildungsbetriebe dafür Verständnis.

Permanenter Schlafmangel ist nicht gut für das Immunsystem. Es könnte da einen Zusammenhang geben. Muss aber nicht zwingend der Grund sein.

Kommentar von user50014 ,

Es zögert sich seit Monate heraus. Ich habe es einfach satt mit meistens 3 oder 4 Stunden schlaf den Tag zu bestreben. Ich weiss halt nicht mehr was ich meinen Eltern noch sagen soll...

Antwort
von ghasib, 18

Ich schlafe höchstens 3 Stunden pro nacht und habe die Anzeichen nicht.

Antwort
von LonelyBrain, 28

Ja ist möglich. Geh zum Arzt.

Allerdings reichen 6 Std völlig. Kommt eben auf dich und dein Schlafbedarf an.

Kommentar von user50014 ,

Ok danke

Antwort
von FragaAntworta, 29

Was sagt denn Dein Arzt dazu? Ich meine gehört zu haben, dass Schlafmangel der Gesundheit abträglich ist, und auch eine Behandlung erfordern kann.

Kommentar von user50014 ,

Er hatte ne andere verdachtsdiagnose. FMF das glaube ich aber eher net. Ich glaube es liegt am Schlafmangel

Kommentar von FragaAntworta ,

Also wenn er das Mittelmeerfieber dafür hält, dann kann er das bestimmen lassen, d. h. aus dem Verdacht wird dann Gewissheit. Wurdest Du schon darauf getestet?

Kommentar von Turbomann ,

Ich glaube du hast das FMF falsch verstanden und meinst was anderes. Frage nochmal nach ob er FMS meint?

Etwas ungewöhnlich in deinem Alter, aber das soll der Doc herausfinden.

Kommentar von user50014 ,

Die tests laufen schon

Kommentar von FragaAntworta ,

Dann wirst Du ja bald wissen was es ist, ich hoffe sehr, dass es der Schlafmangel ist.

Kommentar von user50014 ,

ne Familiäres Mittelmeer Fieber

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community