Schlaf-und esstörungen wegen rauchstopp?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo! Das ist Entzug und da musst Du halt durch, aber es lohnt sich. Das rauchen  tötet immerhin mehr Menschen als AIDS, andere Drogen, Verkehrsunfälle, Morde und Selbstmorde zusammengezählt.  Und das mit dem Hunger ist im Entzug auch völlig normal. Oft geht auch das Gewicht etwas nach oben, pendelt sich aber in der Regel wieder ein. 

Die ersten Tage sind halt besonders schwer. 

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ELEMENTAREMO
16.11.2015, 09:12

denkst du, nikotinpräparate (kaugummis pflaster sprays) sond eine möglichkeit der abhilfe?

0

Hört sich für mich nach Entzugssymptomen an und im Zweifelsfall einfach den Konsum nur stark einschränken und immer weiter reduzieren sodass sich der Körper langsam darauf einstellen kann. Vorstellen kann man sich das so, dass wenn man Ferien über immer um 2 im Bett ist, man nicht urplötzlich um 21 Uhr in's Bett kann weil sich der Körper schon dran gewöhnt hat sondern man lieber in Schritten früher Schlafen geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wasser Trinken ! Reinigt den Körper und füllt den Magen.
Ein Buch Lesen ,da fallen die Augen schnell zu.  Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?