Frage von Canyonwalker, 72

Schlaf Gewohnheit umerziehen/stellen?

Hallo Zusammen,

ich schlafe ca 8 Stunden jede Nacht. Das ist mir aber eigentlich zu viel. Ich weiß das 7-8 Stunden bei Erwachsenen als Gesund gilt dennoch würde ich gerne mein Schlaf reduzieren aber mich trotzdem morgens wach fühlen. Hat das schon einmal jemand von euch gemacht?

Antwort
von DonutQueen04, 39

Ich würde das nicht empfehlen,da jeder Mensch ja ausreichend Schlaf benötigt.Ich kann aus meinen Erfahrungen sagen,dass ich mich den ganzen Tag nicht gut fühle,wenn ich weniger als 7 oder 8 Stunden Schlaf habe.Natürlich sind das meine Erfahrungen,und das kann bei dir total anders sein,aber ich würde dir wirklich davon abraten.

LG

Kommentar von Canyonwalker ,

Danke für deinen Rat. Wenn ich mich nicht gut fühle werde ich es nicht machen. Ich hoffe das ich mich gelich fühle nach weniger schlaf. Aber mal sehen.

Kommentar von DonutQueen04 ,

Freut mich,dass ich dir helfen konnte:-)

Antwort
von Novembar, 30

Mach dir doch nicht so einen Stress. Wegen 1-2 Stunden mehr am Tag lohnt es sich nicht den Schlaf zu reduzieren. Du schaffst mehr am Tag, wenn du erholt und fit bist.

Kommentar von Canyonwalker ,

Aber in 1-2 Stunden könnte man jede Menge schaffen ;)

Antwort
von JohnnyName, 30

Mach das nicht, jeder Mensch braucht Schlaf und selbst wenn du nur ne Stunde weniger schlafen willst, du merkst das beim Aufstehen auf die dauer

Kommentar von Canyonwalker ,

Okay, aber ich schlafe ja nur 8 Stunden da es optimnal ist angeblich. Dabei gibt es Leute die mit 6 Stunden auch super zurrecht kommen. Wie kann ich das Feststelllen? Einfach über Wochen immer 15 min weniger schlafen und schauen bis wo es mir gut geht?

Kommentar von JohnnyName ,

Ich glaub das Geheimnis von den Leuten die nur 6h schlafen ist Powernapping d.h. verteilt über den Tag immer mal wieder 15-20 Minuten schlafen und schon ist man wieder Fit. Du kannst es ja mal mit weniger schlaf und mit Powernapping probieren und wenn es dir nicht gefällt, kannst du dich ja wieder umgewöhnen

Kommentar von Canyonwalker ,

Gute Idee kannst du Powernappen? Ich brauche mindestens ne halbe Stunde bis ich am Tag eingeschlafen bin, wenn ich versuche zu Powernappen. ^^


Kommentar von JohnnyName ,

Also wenn ich Musik hör dann kann ich eigentlich immer sofort einschlafen.

Kommentar von Canyonwalker ,

Danke für den Tipp

Antwort
von Lumpazi77, 37

Stelle den Wecker und gehe nach dem Aufstehen sofort unter die kalte Dusche, dann bist Du wie gewünscht wach !

Kommentar von Canyonwalker ,

Gut das ist dann aber ein erzwungenes wachsein. Klar kann man das mal machen aber jeden morgen möchte ich das nicht :P

Kommentar von Lumpazi77 ,

Ich habe nun alles gelesen, was Du geschrieben hast. Dein Zeitmanagement stimmt nicht ! Ändere das und Du brauchst an Deinem Schlaf nichts zu ändern !

Kommentar von Canyonwalker ,

Was soll ich den daran ändern? Ich sehe da keine Möglichkeiten außer weniger zu Arbeiten..

Kommentar von Lumpazi77 ,
Antwort
von sojosa, 38

Warum nur willst du das denn? Solang du dich gut fühlst damit ist doch alles bestens.

Kommentar von Canyonwalker ,

Ich denke jeden Tag das ich nicht genug Zeit hatte um alles das zu machen was ich will/muss.

Kommentar von sojosa ,

Hast du nur dieses Gefühl oder bleibt tatsächlich vieles liegen was du hättest tun müssen? In diesem Fall solltest du eher deine Zeit umorganisieren.

Kommentar von Canyonwalker ,

Es bleibt nichts liegen aus der Tatsache das ich erst die arbeit mache, Haushalt usw. und dann mein Vergnügen habe. Gerne würde ich aber auch mal nicht unter Zeitdruck das Badezimmer putzen oder ähnliches.

Kommentar von sojosa ,

Dann knips doch ein bisschen von der Zeit die du dir für dein Vergnügen nimmst ab, was dann deinem Badezimmer zu Gute kommt. Sorry, aber so ganz versteh ich dein Problem noch nicht.

Kommentar von Canyonwalker ,

Dann mache ich dir mal eine Liste: 8 Stunden Arbeit, 1 Stunde Pause, 1,5 Stunden Wegzeit für die Arbeit, Morgens für die Arbeit fertig machen 45 min, 15 min nach der Arbeit um Zuhaus an zu kommen, Schlaf 8 Stunden bleiben also noch 4,5 Stunden in denen ich mich um mich und meine Wohnung und um meine Freundin kümmern kann. Putzen und Kochen jeden Tag ca 2 Stunden. Bleiben moch 2,5. Einkaufen, Wäsche, Sonstiges 0,5 jeden Tag bleiben also noch 2 Stunden Zeit für mich. Das sehe ich als zu wenig an!!

Kommentar von sojosa ,

Interessant deine Aufstellung und so könnte man dich auch fast verstehn, nur geht das wohl fast allen arbeitenden Menschen so. die nicht gerade ihren Arbeitsplatz vor der Haustür haben. Aber sag mal, musst du jeden Tag putzen? Lebst du allein oder mit Freundin? Kann man das nicht gemeinsam tun um gemeinsame Zeit zu haben?

Kommentar von Canyonwalker ,

Also wir leben zusammen aber wir machen halt auch viel dreckig. Küche muss jeden Tag sauber gemacht werden un das Bad auch da alles aus weißen kacheln besteht und da sieht man halt jedes Haar und das finde ich nicht so super morgens in eine dreckige Dusche zu Steigen. Womöglich verlieren wir auch einfach zu viel Haare.;) Aber es sind ja nicht immer 2 Stunden aber z.B. das Treppenhaus muss auch jede Woche gemacht werden, dann heißt es an dem Tag ist mehr zu machen dafür an einem andrem etwas weniger.

Ich will einfach nicht nur fürs Wochende leben. Aber wie du schon sagtes so geht es fast jedem der Vollzeit arbeitet. Ich möchte mir noch gar nicht vorstellen wie das aussieht wenn wir mal Kinder bekommen. Dann hat man ja gar keine Zeit mehr im Sinne von freier Zeit.

Kommentar von sojosa ,

Haha, ja du, stell dir das mal lieber nicht vor. Es könnte sein dass du dann vergisst was Freizeit überhaupt ist. Aber in diesem Fall gelten einfach andere Prioritäten und man sieht alles mit anderen Augen. Man lebt für die Familie und nicht mehr für die eigenen Bedürfnisse. Die ändern sich aber auch, so dass es keine Last ist so zu leben, sondern einfach nur anders,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten