Frage von alan87, 72

Schlachten von Tieren?

Hallo und moin Wisso werden schlachtet man tiere mit betäubung? Wäre es nicht viel sinvoller sie per Kopfschuss zu erledigen so geht es am schnellsten und das tier leidet am wenigsten?

Antwort
von BrightSunrise, 47

Erstmal ist es nach Tierschutzgesetz nicht erlaubt (§4).

"Ein Wirbeltier darf nur unter wirksamer Schmerzausschaltung (Betäubung) in einem Zustand der Wahrnehmungs- und Empfindungslosigkeit oder sonst, soweit nach den gegebenen Umständen zumutbar, nur unter Vermeidung von Schmerzen getötet werden. Ist die Tötung eines Wirbeltieres ohne Betäubung im Rahmen weidgerechter Ausübung der Jagd oder auf Grund anderer Rechtsvorschriften zulässig oder erfolgt sie im Rahmen zulässiger Schädlingsbekämpfungsmaßnahmen, so darf die Tötung nur vorgenommen werden, wenn hierbei nicht mehr als unvermeidbare Schmerzen entstehen. Ein Wirbeltier töten darf nur, wer die dazu notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten hat."

Und was wäre, wenn der Schuss daneben geht? Daneben geht bei der herkömmlichen Schlachtung leider auch genug.

Außerdem würde der Schuss alle anderen Tiere in der Nähe in Panik versetzen.

Grüße

Kommentar von kuechentiger ,

Die werden offenbar nicht in Panik versetzt:

Interessant ist, dass die umstehenden Tiere sich am Zusammenbrechen des Weidekumpels neben ihnen überhaupt nicht stören. Dieser hat keine Gelegenheit, Stresssignale auszusenden und damit die Herdenmitglieder zu
beunruhigen.



Quelle: http://www.schweisfurth-stiftung.de/tierwohl/kugelschuss_schlachtung/

Kommentar von BrightSunrise ,

Das überrascht mich jetzt aber.

Antwort
von Andrastor, 40

Es wird im Normalfall ein Bolzenschussgerät bei der Tötung von Schlachttieren verwendet, welches an den Kopf angesetzt wird. Das tötet das Tier schnell und schmerzlos und immer mehr Betriebe steigen jetzt auf "stressfreies Töten" um, wo die Tiere nicht einmal mitbekommen dass geplant wird sie zu schlachten.

Mit Waffen kann man Tiere nicht hygienisch töten, da viele Schusswaffen nicht die nötige Durchschlagskraft besitzen das Tier zu töten (mit ner Handfeuerwaffe kommt man beispielsweise nicht durch den Schädel einer Kuh) und weil die Projektile zersplittern können und das Tier dann für eine Weiterverarbeitung unbrauchbar wäre.

Die Bolzen indes sind speziell für die Schlachtung ausgelegt und entsprechen den hygienischen Standards, sodass weder Tier noch Konsument leidet.

Kommentar von kuechentiger ,

Der Bolzenschuß ist nicht zum töten gedacht, er ist zum betäuben. Getötet wird durch abstechen und ausbluten.

Antwort
von kuechentiger, 25

"Erledigt" werden müssen die Schlacht-Tiere immer durch Ausbluten - auch wenn sie mit Kugelschuß betäubt werden. Was durchaus schon gemacht wird, nämlich bei ganzjährig freilebenden Rindern usw.

Nur gejagtes Wild ist gleich erledigt... paar Gedanken dazu
http://www.landtreff.de/wildschwein-t71003.html

Antwort
von Maisbaer78, 48

Das die Tiere nicht leiden ist leider weniger wichtig für die Produzenten und die Kunden, als die Kosten die dabei entstehen. Munition und ein Mann der die Erlaubnis zur Führung einer tödlichen Waffe hätte, wären insgesamt teurer als ein Stromstoß oder Gas.

Zudem käme man mit Nachladen kaum nach, bei vielen tausend Tieren pro Tag bräuchte man wohl LKW-Ladungen an Munition.

Im Jahr 60 Millionen Schuss für Schweine und noch mal 5 Millionen Schuss für Rinder, Ziegen und Schafe.

Die 700 Millionen Vögel müsste man dann wohl mit Schrot töten.

Kommentar von BrightSunrise ,

Und mit Schrot im Körper wäre der tote Vogel dann wohl eh (noch) nutzlos(er).

Kommentar von Maisbaer78 ,

In der Tat. Könnte man Ihn leichter leben lassen.

Antwort
von smelt, 50

Wen der Schuss nicht direkt in den Kopf getroffen wird ist es wert los und man bräuchte auch eine Schuss Erlaubnis

Antwort
von plohmann, 11

Rinder werden mit einem Bolzenschussapparat am Kopf in das Hirn getötet.
Wie bei einem Menschen ist der gezielte Kopfschuss final.
Ein Schwein wird elektrisch oder durch Gas betäubt und stirbt durch Ausbluten.

Antwort
von Ninombre, 42

Wo ist der Unterschied? Wenn sie während der Betäubung durch Ausbluten sterben, merken sie nicht mehr als bei Deinem Kopfschuss.

Kommentar von alan87 ,

natürlich spüren die Tiere schmerzen auch mit betäubung

Kommentar von BrightSunrise ,

Nicht, wenn sie richtig durchgeführt wird.

Oder spürst du Schmerzen während einer OP?

Kommentar von Maisbaer78 ,

Leider ist Zeit Geld und darum wird nicht überprüft ob die Tiere tatsächlich betäubt sind. Ein Anästhesist muss genau abwägenwelchen Dosen er verabreicht bei welchem Gewicht und unter Rücksichtnahme aller Lebensumstände des Patienten.

Zudem sind sie Tiere eher benommen, ein Stromstoß lämt, aber schläfert nicht ein. Das heisst, sie schreien zumindest nicht wenn man Sie absticht. Für mehr kann man nicht garantieren, und selbst das ist nicht immer der Fall,  wie mir mein ehemaliger Schulkamerad berichtete, der diesen Beruf eine Zeit lang ausübte.

Kommentar von BrightSunrise ,

Deswegen ja "wenn sie richtig durchgeführt wird".

Kommentar von Maisbaer78 ,

Ja, ich wollte nur darauf hinweisen, dass dem so nicht ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten