Frage von manalterwtf, 49

Schizrophenie nach dem Kiffen?

Ich weiß es ist blöd hier zu fragen aber vielleicht gibt es ja jemand der etwas weiß... Hab letztens gekifft(bin 16) und jetzt fühle ich mich seit einer Woche sehr Gefühls los,aber auch nur manchmal wenn ich alleine bin oder so. Ist es überhaupt möglich das es so schnell auftritt? Oder kann es einfach sein das ich mir das einbilde weil ich weiß das eine Schizrophenie durchs kiffen ausgelöst werden kann ?Oder kann es auch einfach durch den schlaf-Entzug kommen?  Wenn es doch so ist.. was soll ich machen ???

Antwort
von Ini67, 29

Der Zusammenhang zwischen Cannabiskonsum und dem Ausbruch einer Psychose ist trotz zahlreicher und zum Teil sehr aufwändiger Studien bislang nicht abschließend geklärt worden. Vermutlich wird die Ursache-Wirkungs-Frage auch nicht endgültig zu klären sein. Kaum noch Zweifel bestehen allerdings an der Aussage, dass Personen, die anfällig sind für eine Psychose, das Risiko für einen Ausbruch einer Psychose erhöhen, wenn sie kiffen.

Quelle und mehr: http://www.drugcom.de/topthema/juli-2008-psychose-vom-kiffen/

Kommentar von felixuser ,

Ich will ja nicht kleinlich sein, aber mal ganz im Sinne des heutigen WWW. Die ersten beiden Sätze deines Zitates sind, zusammengefasst so viel Wert wie: Wir haben, keine Ahnung. Wir haben, es aufgegeben.

Dazu eine Quelle, von einer Bekennenden den Drogen positiv gesinnten Seite,...

Danke für die Bestätigung zu meiner Kernaussage "Keine macht den Drogen"

Dennoch Sorry, nimm es nicht zu persönlich.

Antwort
von fpdalis, 24

Höchst warscheinlich ist das der Nocebo Effekt. Du hast warscheinlich vorher schon davon, dass Cannabiskonsum Schizophrenie auslösen kann.

Um dich etwas zu beruhigen: So eine Schizophrenie durchs Kiffen kann nur durch eine vorbelastung ausgelöst werden, dies ist erblich bedingt und kommt so oder so irgendwann zum vorschein. So ein Gefahrenpotenzial haben nur 1-3% der Weltbevölkerung.

Ergo wenn in deiner Familie kein Fall von Schizophrenie bekannt ist eine Schizophrenie sehr sehr sehr unwarscheinlich.

Ich glaube, dass deine Gefühlslosigkeit von was anderem kommt. Bist du glücklich mit deinem Leben wie es jetzt ist? Wenn die Antwort Nein oder weiß ich nicht ist wäre das eine mögliche Begründung für deine Gefühlslosigkeit

Antwort
von felixuser, 22

Das könnte unbestritten einige Ursachen haben, die wenigsten Drogen jedoch besitzen Wirkstoffe die im Körper selbst Rauschzustände hervorrufen. 

In nahezu allen fällen werden Körpereigene Enzyme und Hormone Freigesetzt, volkstümlich auch Glückshormon genant. 

http://de.drogen.wikia.com/wiki/Glückshormone  

Ich weiß nicht wie Exzessiv dein Drogenkonsum war, aber durch die vermehrte Ausschüttung dieser Botenstoffe während eines Rausches, kommt es zu einer Lethargie im Alltäglichen verhalten.

Was eben in den meisten fällen, auch die psychische Abhängigkeit von Drogen auslöst.

Das ganze in Kurz: Drogen zerstören das zusammenspiel deiner Gefühlswelt (über kurz oder lang) so stark, das diese meist nur noch während eines Rausches, in eine positive Wahrnehmung übergeht.

Antwort
von Nutzer00, 16

du hast warscheinlich keine gefühle an den händen wenn du nach was greifst ect. das legt sich. du darfst nur nicht so sehr darauf achten. alles wird gut du bist nicht der einzige

Antwort
von aXXLJ, 10

Du hast
a) falsche Vorstellungen von einer Schizophrenie,
b) falsche Vorstellungen von der Wirkungsweise von Cannabis,
c) falsch dosiert beim Konsum.

Google "Rauschzeichen", lerne über Cannabis hinzu

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten