Frage von luke1337x3, 194

Schizophrenie und Fruehrente?

Kann man mit einer Psychose / Schizophrenie in Fruehrente gehen?

Oder irgendwelche Gelder erhalten wenn die Krankheit einfach zu stark ist?

Antwort
von bikerin99, 113

Üblicherweise ist die Voraussetzung eine bestimmte Anzahl von Monaten, in denen du angemeldet gearbeitet hast (Alter ist wichtig, z.B. als junger Erwachsener, der den Berufseinstieg aufgrund der Erkrankung erst gar nicht geschafft hat, braucht viel weniger Versicherungsmonate).
Wenn du wegen deiner Erkrankung länger als 1 Jahr im Krankenstand bist, wird meist vom Chefarzt der Krankenkassa der Vorschlag gemacht einen Pensionsantrag zu stellen.
Du kannst auch bei der Pensionsversicherungsanstalt wegen einer Berentung nachfragen.
Bei der Sozialabteilung des Gemeindeamts (zumindest in Österreich) müsstest du auch Auskunft bekommen, wie und wo du finanzielle Unterstützung bekommst, wenn du durch das System fallen solltest. Dann gibt es immer noch soziale Vereine, die dich unterstützen könnten, damit du finanziell abgesichert bist.

Antwort
von emanuel1993, 126

Teils teils es kommt auf die schwäre trauf an es gibt ja hunderte arten von schizophrenie...
Die frage ist wie deine ticks aussehn

Kommentar von emanuel1993 ,

kurze frage könnte dir nemlich erklärn wies bei mir aussehen könnte... hab damit ein problem gehabt damals...

Kommentar von emanuel1993 ,

von welchem land bist du?

Kommentar von luke1337x3 ,

Ich bin aus England wohne aber in Deutschland und habe Schizophrenie mit sehr starken Negativ Symptomen.

Kommentar von emanuel1993 ,

Welche denn, habe auch damit zu tun

Die syntome sind eig. Schlafstörung, paranoia, lichtentpfindlichkeit, aggressives auftreten der person, mangelhafte hygiene...

Kommentar von luke1337x3 ,

Paranoide.
Muedigkeit, Motivationslos, Zittern, Akustische Halluzinationen, Gedankenkontrolle...

Antwort
von Schewardnadze, 110

Wenn Du bei einem Psychiater in Behandlung bist und das solltest Du bei dieser schweren Störung eigentlich, dann wird Dir dieser Arzt auch sagen, an wen Du Dich wenden kannst, um eine entsprechende Rente zu beantragen, auch der sozialpsychiatrische Dienst wird Dir helfen, Deine Ansprüche, falls gerechtfertigt, durchzusetzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten