Schizophren ohne Wahnvorstellungen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine Form von Schizophrenie, schizophrenia simplex,mit der sogenannten Negativsymptomatik. Ein seltenes Zustandsbild mit schleichendem Fortschreiten von merkwürdigem Verhalten, der Unmöglichkeit, soziale Anforderungen zu erfüllen mit Verschlechterung der allgemeinen Leistungsfähigkeit. Es treten keine Wahnvorstellungen und Halluzinationen nicht in Erscheinung. Typisch ist Affektverflachtung, Antriebsminderung usw. Häufig beginnt ein sozialer Abstieg, der Betroffene wird selbstversunken, untätig und ziellos.
Bei der katatonen Schizophrenie stehen psychomotorische Störungen im Vordergrund, die zwischen Extremen wie Erregung und Stupor oder zwischen Befehlsautomatismus und Negativismus wechseln könen. Zwangshaltungen und -stellungen können lange Zeit beibehalten werden. Schwere Erregungszustände in Episoden können ein Charakteristikum dieses Krankheitsbildes sein. Sie können jedoch mit einem traumähnlichen Zustand mit lebhaften szenischen Halluzinationen einhergehen.
Nachlesbar im ICD 10 (intern. Klassifikation psychischer Störungen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm. Schizophrenie ist ziemlich weit ausgebaut und umfasst eine Vielzahl an Symptomen. Es ist natürlich möglich an der Krankheit erkrankt zu sein ohne gewisse Symptome zu zeigen, bzw. zu erleben.

Wahnvorstellungen sind zum Beispiel eine eher seltene Form der Krankheit, bzw. Zugehörigkeit.

Kann natürlich auch sehr gut sein, dass alle anderen Symptome auf eine andere psychische Erkrankung weisen?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tr0stl0s
25.03.2016, 19:15

ja könnte sein.. vielen, vielen Dank

0
Kommentar von tr0stl0s
28.03.2016, 10:36

Danke :)

0