Frage von Dumpfi,

Schimmelstaub eingeatmet

Wie Oben schon beschrieben habe ich gerade unseren Mülleimer gelehrt und die Tüte war wohl undicht,so dass sich auf dem boden des Eimers Schimmel gebildet hat.beim leeren des Eimers kam dann eine Staubwolke des Schimmels hoch,den ich wohl unbewusst eingeatmet habe.mir kratzt es etwas an den Bronchien,aber das kann natürlich auch Einbildung sein.war das einmalige einatmen auch schon gefâhrlich?

Antwort von Anthracis,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn dein Immunsystem intakt ist, wird dir nichts passieren. Es kann theoretisch zu einer lokalen Entzündung (Bronchitis, Tracheitis) kommen aber normalerweise werden die Schimmelsporen vom Immunsystem oder dem Selbstreinigungsmechanismus der Atemwege beseitigt. Dauerhafte Schimmelexposition (wie bei einem verschimmelten Wohnzimmer) kann Allergien oder ernsthafte Erkrankungen nach sich ziehen.

Bei immungeschwächten Menschen (wie z.B. bei AIDS-Patienten) reichen natürlich geringere Dosierungen aus. Im schlimmsten Fall keimen die Sporen in der Lunge aus und der Pilz entwickelt sich im Körper weiter. Ja, das wäre dann eine Aspergillose, eine innerliche Verschimmelung. Der Tod lässt dann auch nicht allzu lange auf sich warten (Blutvergiftung).

Antwort von pharao1961,

Es gibt unter den Schimmelpilzen üble Zeitgenossen die alles Mögliche auslösen können. Aber von dem einen Mal wird nix passiert sein. Sag` in 3 Tagen Bescheid ob du noch am Leben bist :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten