Frage von JuliaEmily, 90

Schimmelsporen in der Luft?

Hallo, wir hatten vor ca. 1 Jahr Schimmel im Schlafzimmer. Wir haben eine Erdgeschosswohnung und im Schlafzimmer eine Streichtapete. Es war nicht gerade wenig Schimmel, ca halbe Wand "Außenwand" die wir erst mit Schimmelentferner und Imprägnierspray bearbeitet haben, nachdem dann an manchen Ecken Schimmel wiederkam dann mit 80% Alkohol. Seitdem haben wir ca 1 Jahr Ruhe vom Schimmel. Wir lüften seitdem 2 mal täglich, manchmal öfter. Im Herbst und Frühling lassen wir den Luftentfeuchter laufen. Im Winter heizen wir wie wild und versuchen damit die Feuchtigkeit zu senken. Wenn es jetzt draußen 80% Feuchtigkeit und 3-4 Grad sind, sind es im Schlafzimmer um die 50 % Feuchtigkeit und 20-21 Grad. Die Feuchtigkeit liegt meist bei 50-60 %. Worum ich mir Sorgen mache sind die Schimmelsporen in der Luft und evtl. Schimmel hinter der Tapete, da man das alles nicht sehen kann. Ist es möglich das es trotzdem viele Gesundheitsschädliche Schimmelsporen noch in der Luft sind obwohl kein Schimmel an den Wänden zu sehen ist? Oder haben wir das schlimmste schon mit dem Lüften erledigt?

Antwort
von Onki73, 61

Schimmelsporen sind immer in der Luft und Teil der natürlichen Umgebung des Menschen. Durch Schimmel an der Wand kann sich die Sporenkonzentration auf gesundheitsbedenkliche Werte erhöhen.

Schimmelsporen brauchen Wasser auf einer Oberflächen zum Keimen. Wenn alles trocken ist, besteht keine Gefahr des Schimmelwuchses. Entscheidend ist die Oberflächenfeuchte.

Die Gefahr durch "Raumluftkondensatbildung" an kühler Wandoberfläche kann eingeschätzt werden, durch Messung der Raumlufttemperatur und der rel. Luftfeuchte in der Raummitte und der Oberflächentemperatur der Wandoberfläche (mittels IR-Thermometer). Mit diesen Werten kann im Mollier-h-x-Diagramm die rel. Luftfeuchte der oberflächennahen Luftschicht vor der Wandoberfläche bestimmt werden. Diese darf zur Schimmelvermeidung dauerhaft nicht höher sein als 70% rel. Luftfeuchte.

Je kälter die Wandoberfläche im Vergleich zur Raumlufttemperatur ist, um so geringer muss die rel. Luftfeuchte im Zimmer sein, um den Schimmel an der Wand zu vermeiden.

Antwort
von cheguara1000, 54

Mietwohnung? wenn ja dann umgehen den Vermieter kontaktieren und den Schimmel professionell entfernen lassen. Schimmel = große gesundheitliche Risiken!

 

Antwort
von TanjaS1972, 43

Hi - wenn du dir über die Sporenbelastung in der Raumluft unsicher bist, mach doch einen Raumluft Schimmelcheck. Würde es beim Fraunhofer Institut machen lassen (verlässlich und günstig). Findest du wenn du Schimmelcheck Fraunhofer googelst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community