Frage von SonneC1982, 22

Schimmelbildung in der Wohnung - Verwaltung tut nichts?

Im März wurde ein Feuchtigkeitschaden festgestellt, der von meiner Nachbarin über mir verursacht wurde. Das Wasser hat sich seinen Weg durch die Wände hinter meinen 3 m Schrank gesucht. Die Verwaltung wurde informiert 2 Sachvollänstiger waren da und es sich nicht getan. Man meinte das ich nicht so davon betroffen wäre und es keine Gefahr der Schimmelbildung gibt, der es schon austrocknet. Gestern habe ich dann doch den Schrank abgebaut und die Ansicht war erschreckend. Schimmel überall und der Schrank ist schrott, mein Arbeitzimmer unbrauchbar. Die Verwaltung wurde sofort wieder mit Bildern angeschrieben, Wer haftet nun für meinen Schrank? Nach Rücksprache ist die Gebäudeversicherung für die Wiederherstellung des Raumes zuständig jedoch nicht für den Schrank. Die greift  wohl nicht. Nach Rücksprache mit meiner Nachbaring greift wohl auch Ihre Hapftpflicht nicht für Material/ Mobiliar. Das kann ich mir gar nicht vorstellen. Mein Zimmer ist unbrauchbar, und eigentlich müsste hier doch das Recht auf Mietkürzung greifen. Das Zimmer kann ich def, nicht nutzen. Hat jemand Erfahrungswerte und wie kann ich da nun vorgehen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ragglan, 18

Wende dich an deine Haftpflichtversicherung, die wissen, wer dafür zuständig ist. Möglich, dass die Vertretung vor Ort sich auch dafür einsetzt, dass der Schrank - insofern der Schaden auf das Konto eines anderen geht, eigener Schaden ist nicht abgedeckt - erst mal ersetzt wird und sie sich mit der eigentlich zuständigen Versicherung auseinander setzt. Kommt eben auf deine Versicherung an dabei und ob jemand anderes für den Schaden verantwortlich ist. Die Tapete - Wandverkleidung -  also mögliche Renovierungsarbeiten sind davon auch betroffen.

Kommentar von SonneC1982 ,

Genau das ist der Punkt und hier steht noch nicht fest wer den Schaden verursacht hat. Im Moment bin ich die Leidtragende und es wird immer auf die Hausratversicherung. Warum sollte die greifen wenn mir der Schaden zugefügt wurde.

Kommentar von ragglan ,

Es gibt Versicherungsanbieter für die stellt es einen Service dar, dem Versicherungsnehmer so bald wie nur geht einen Ersatz für seinen Verlust anzubieten (insofern der Versicherungsnehmer einen Anspruch in irgendeiner Form hat), sie setzen sich dann dafür ein, dass sie das entsprechende Geld von demjenigen wiederbekommen, der den Schaden verursacht hat. Solche Anbieter gibt es wirklich. Hast du dich schon mit deinem Vertreter deswegen in Verbindung gesetzt? Hast du Hausrat- und Haftpflicht bei einem Anbieter?

Kommentar von ragglan ,

Haaa, hab ich da oben wirklich geschrieben, du sollst dich an deine Haftpflicht wenden? Sry, meinte Hausrat ... wende dich an deine Hausratversicherung.

Dein "Fall" ist nicht ganz unkompliziert und er kann nur vor Ort geklärt werden. Möglicherweise kann sogar ein Sachverständigenschaden vorliegen.

Deine Hausratversicherung weiß, wie sie die Zuständigkeiten herausfindet. Wenn sie dir den Schrank im Vor raus ersetzen, schlägt sich dies nicht automatisch negativ auf deine Beurteilung dort nieder.

Wäre nett, wenn du mir den Ausgang irgendwie (gern auch als Kompliment) zu kommen lassen könntest. Interessiert mich durchaus.

Grüße

Kommentar von SonneC1982 ,

Das Ausgang war das die Hausverwaltung tatsächlich nur den Schaden an der Wand beseitigt hat. Daraufhin habe ich meine Nachbarin gebeten mir ihre Haftlichtversicherung zu nennen und diese hat mir den Zeitwert des Schrankes anstandslos ersetzt.

Kommentar von SonneC1982 ,

Ich hatte mich nochmals beraten und die Hausratvers. würde zwar greifen, aber den Schaden habe ich nicht zugefügt und daher muss der Verursacher haften. Zum Glück war meine Nachbarin da einsichtig denn die Waschmaschine gehört ja in den Keller und somit wurde sie auch von der Verwaltung hingewiesen das sie haftet wenn etwas passiert. Somit habe ich den Restwert von ihrer Haftpflicht für meinen Schrank erhalten. DIe Hausverwaltung wäre mir entgegen gekommen wenn ich nichts bekommen hätte.

Kommentar von ragglan ,

Danke für deine Rückmeldung :) 

Antwort
von Odenwald69, 15

nach meinem Rechtsempfinden ist die Gebäudeversicherung hier in der Pflicht, mit dieser sollte man noch mal selbst schriftlich kontakt aufnehmen bzw. mal einen vertreter kommen lassen.

Der Schrank muss raus , und ist zu entsorgen da der schimmel überall ist nicht nur in den sichtbaren teilen.

Auch müssen die stellen in deiner wohnung ausgebessert werden, um vollgeschäden zu vermeiden (Vermieter gesprochen) ?

Kommentar von ragglan ,

Die Gebäudeversicherung endet meines Wissens nach, mit ihrer Zuständigkeit dort, wo etwas auf die Wand aufgebracht wird, es sei denn, es liegen Zusatzklauseln vor. Diese werden allerdings eher nicht die Schränke der Mieter beinhalten. 

Dann ist auch zu prüfen, wie der Schaden zustande kam, ob Leitungswasserschaden inbegriffen sind außerdem, wenn der Schaden durch die andere Mieterin verursacht wurde, ob sie (bzw. ihre Haftpflicht, wenn sie denn eine hat) nicht haftbar ist.

Kommentar von SonneC1982 ,

Lt. Hausverwaltung ja greift die Gebäudeversicherung aber nur für die an den Wänden und der Schrank sei wohl nicht mit versichert. Die Nachbarin selbst hat eine Haftpflicht und meines Versicherungsmaklers greift Ihre Versicherung wenn der Schaden von Ihr aus ging. Dieses ist noch der Hausverwaltung in Klärung und diese setzten sich jetzt nochmals aktiv damit auseinander. 

Kommentar von ragglan ,

Und so lang wie die am klären sind, hast du keinen Schrank?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community