Frage von ichbinich2000, 46

Schimmel statt alkoholischer Gährung?

Wir haben in der Schule als Projekt zur Zeit die Herstellung von Apfelwein. Wir haben dann zwei Gährballone gefüllt, einen mit zwei verschiedenen selbstgemachten Apfelsäften, den anderen mit einer Mischung aus selbstgemachtem und gekauftem. Der erste gährt jetzt munter vor sich hin, der zweite aber hat zu schimmeln begonnen. Wir glauben jetzt, dass es an dem gekauften Apfelsaft liegt, es steht aber nichts von Zusatzstoffen drauf. In Deutschland müsste aber eigentlich alles auf die Verpackung geschrieben werden, was drin ist, oder? Habt ihr eine Idee, warum hier keine alkoholische Gährung eingesetzt hat?

Antwort
von emib5, 34

Habt Ihr Hefen zugesetzt? Wenn nein, dann liegt es daran. 

Kommentar von ichbinich2000 ,

Ja, natürlich... so blöd sind wir nun auch wieder nicht. Wir haben bei beiden die gleiche Hefesorte verwendet und Nährsalztabletten zugegeben. Wiegesagt... der eine gährt munter, der ging uns schon fast über, obwohl wir extra Platz gelassen haben;)

Kommentar von emib5 ,

Natürlich?

Schon mal was von "wilder Gärung" gehört?

Ich kenne einige, die zur Apfelweinvergärung keine Hefen zusetzen. 

Kommentar von ichbinich2000 ,

Ist aber als Schulprojekt schlecht, wenn man die Funktionsweise von Hefe zeigen will;)

Antwort
von Bevarian, 22

Schau doch mal, ob dem gekauften A-Saft Zucker zugesetzt wurde - damit hätten eingeschleppte Bakterien einen super Nährboden...

Kommentar von ichbinich2000 ,

Wiegesagt... draufstehen tut nichts. Außerdem wären da ja eher Pilze schuld, oder?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community