Frage von naddel12345678,

schimmel!! ind der wohnung

in die neue wohnung in der ich einziehe war ein hauch von schimmel zu sehen der hausmeister meinte das lege am falschen lüften und heizen. er wolle es aber renovieren lassen. meine frage können maler den schlimmel vollstädig beseitigen wenn er nur oberflächlich ist auf der wand nicht im mauerwerk??? und was machen wenn der schimmel wieder auftauchen sollte?? wie gefärhlich ist so ein schimmel für kinder??

Hilfreichste Antwort von jogibaer,

Wichtig ist, dass man basische Biofarbe nimmt, oder Kalkfarbe, die ist auch sehr basisch. Schimmel liebt feucht, warm, und sauer.

Was auch sehr gut wäre, die Mauer um das Fenster zu isolieren. So 1 cm Styropor oder sonst eine dünne Isolierplatte würde Wunder vollbringen.

Dort ums Fenster ist die Mauer meistens etwas zu kühl, und darum setzt sich Feuchte zuerst hier an. Es heisst, ist die Mauer 7 Grad Celsius kälter als die Luft, wird sie feucht.

Zudem würde ich immer den Dampfabzug benützen beim Kochen. Da kommt sonst sehr viel Feuchte in die Wohnung. Und Duschen natürlich auch. Am meisten Feuchtigkeit verbreitet das Dampfbügeleisen in der Wohnung. Da werden gleich Literweise Wasser zu Dampf umgewandelt.

Dampf hat die Eigenschaft, schnell überall all hin zu verschwinden. In Mauern, Möbel, Matratzen, usw. Doch raus kommt Dampf kaum mehr. Das braucht Wochen oder noch länger.

Du kaufst dir eine Entfeuchtungsmaschine mit Hygrostat. die holte dir die Feuchte wieder raus aus der Luft, und somit auch aus den Mauern und den Möbeln. Nicht zu tief einstellen am Hygrostat. Hauptsache sie ist immer an. Da wirst du staunen, wieviel Wasser sich darin sammelt am Anfang.

Antwort von Padri,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Bitte teile hier mal mit wo genau sich der Schimmel befindet, wie groß er ist, in welchem Zimmer etc.

Antwort von pharao1961,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Du teilst viel zu wenig Informationen mit. Ist es eine Kellerwohnung? WIE lüftest du? Evt. nur auf "Kipp"? Ich weiß, die Maler kleistern da gerne was drüber (bringt ja Kohle) können aber (meistens) die Ursachen nicht bestimmen. Wenn es kein Baumangel ist, dann kann es (außer bei einem Rohrbruch) nur falsches Lüften sein. Das bedeutet, ich muss entweder die Luftfeuchtigkeit senken oder die Raumtemperatur erhöhen. Aber hier aus der Ferne zu sagen, was die URSACHE ist, ist hier kaum möglich. Und ja, Schimmel kann sehr gefährlich sein, er kann nicht nur Allergien und Krebs auslösen, sondern auch andere Dinge - nicht nur für Kinder...

Kommentar von Padri,

Ausgebildete Maler "kleistern" heutzutage nicht einfach drüber, sondern sind in Sachen Schimmelbildung schon ausgebildet und wissen dass man das vor dem Streichen behandeln muss. Nur Laien, die malern "kleistern" gerne drüber. Viele Mieter übrigens auch.

Kommentar von naddel12345678,

nein es ist keine kellerwohnung die ist unter dem dach die schimmel flecken sind in den jeweilligen zimmern immer nur in der rechten und linken ecke am fenster eben. der hausmeister meint es ließe sich so einfach beseitigen und sie sehen davon in der wohnung nix mehr

Kommentar von Padri,

Kann es sein, dass Sie überwiegend durch gekippte Fenster lüften oder die Dachfenster beim Lüften nicht komplett öffnen? Daran liegt meist die Ursache bei Schimmel in Fensterecken. Sorry, hatte vergessen, dass Sie erst einziehen. Wahrscheinlich haben die Vormieter daher überwiegend per "Kipp" gelüftet, also falsch. Der Schimmel muss entfernt werden. Bei richtigem Lüften dürfte das nicht mehr auftreten.

Kommentar von georgemartini,

Schimmel kann viele Ursachen haben. Oft ist es bei neubezug einer WHG. Grund ist das durch Bauarbeiten wie neuer Estrich und Innenputz sehr viel Wasser im Raum ist. Meistens ist auch noch außen ein Vollwäremschutz drauf. Das ist ganz schlecht für die Feuchte, da diese nur nach innen austrocken kann. Dh. man hat in den erst3en 3-4 Jahre erhöte Feuchtigkeit in der Wohnung. Dazu kommt noch das Duschen und Kochen. Auch der Aufenthalt von Personen spielt eine Rolle. Der Mensch atmet ca. 1L Wasser pro Tag aus, welches sich auch in der Luft befindet. Diese ganze Feutigkeit muss nach Aussen. Also Gut Lüften. Das Kippen von Fenster ist immer schlecht. Da im Winter das Mauerwerk auskühlt und hier Kondensat entsteht. (folge ist Schimmer). Weiters benötigt man viel mehr Energie um da Mauerwerk wieder aufzuheizen (Heizkosten steigen) Im Sommer erwärmen sich die Wände so stark, dass es immer sehr heiß im Raum ist. Also nie Kippen. Ein weiterer Fackt ist, dass die Luft zikulieren kann muss der Vorhang von den Fenstern WEG. (man merkt dies wenn die Fenster schwitzen) Die feute Luft steht hinter dem Vorhang und bewegt sich nicht. Schimmelgefahr bei den Fenstern. Wichtig ist auch zu wissen, dass sich die Luft wie ein Ball bewegt. also rund. dh. in den Ecken ist es immer um ein paar Grad kälter als zb. 1m entfernt von der Ecke ist. (Kondensatbildung und Schimmelgefahr). Also Temperatur nicht zu tief. Bautechnisch gesehen kann dies auch einige Ursachen haben. wie z.B. das die Fenster nicht dicht angeschlossen sind. Kälte kommt rein. Luft kondensiert und Schimmel bildet sich bei den kälteren Ecken beim Fenster. Oder die Fensterbänke sind nicht vollflächig vom Fensterbankbauer eingeschäumt worden. Es kann auch sein, dass hier eine Wärembrücke vorherscht. Das wichtiste ist also in den ersten Jahren viel Lüften, aber nur stosslüften. Fenster ganz auf. feute Luft raus, Fenster wieder zu. Temperatur nicht zu niedrig. und wenn geht nach dem Duschen das Fenster aufmachen bevor man die Tür in den Gang aufmacht.

Antwort von julchen1984,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Also wenn ich das schon höre "falsches Lüften" das wollten sie uns auch weis machen und wir haben es nicht auf uns sitzen lassen...Am Ende war der Schimmel durchs Mauerwerk von aussen nach innen gewandert...von daher würde ich die Wohnung nicht beziehen.... Maler haben es bei uns auch gemacht und nach 3 Monaten war alles wieder da...

Antwort von sol76,

kann, muss aber nicht am lüftungs/heizverhalten liegen... geh auf nummer sicher dass es sich nicht um gesundheitsschädlichen schimmel handelt und mach in eigenregie einen test (z.b. mykofund über google zu finden). damit hab ich super erfahrung gemacht und wenn du glück hast, handelt es sich wirklich "nur" um oberflächlichen altbefall...

Antwort von Yorgos,

Wenn Du Glück hast, ist während des Leerstands nach einer Renovierung nicht geheizt und gelüftet worden. Dann kann oberflächlicher Schimmel schon mal auftreten. Ist der Schimmel jedoch in Tapete und/oder Putz eingedrungen, sind tiefergreifende Maßnahmen notwendig. Näheres findest Du hier : http://www.gutefrage.net/tipp/schimmel-vorbeugen-und-beseitigen

Antwort von wheuhx,

Einen Gutachter vom Mieterschutzverein oä. Der kann messen, ob die Mauer feucht ist oder Kältebrücken bestehen. Nur so kann man eine klare Aussage treffen. Schimmel ist ein Risiko nicht nur für Kinder und kann neben Allergie auch schwere Atemwegserkrankungen hervorrufen. Ein Maler kann durch chemische Anstriche und durch Überkleben mit speziellen Tapeten den Schimmel vorerst beseitigen, aber das löst ja das Problem nicht und der Schimmel kommt dann wieder.

Antwort von kiniro,

Wenn der Schimmel schon an der Wand zu sehen ist, ist es zu spät.

Oft ist das Schimmelproblem durch feuchtes Mauerwerk und falschem Lüften begründet.

Der Maler kann den Schimmel nicht beseitigen. Da muss entfeuchtet oder im schlimmsten Fall die Mauer erneuert werden. Dürfte aber nicht viel bringen, sollte das ganze Haus davon betroffen sein.

Antwort von m3510,

maler können da auch keine wunder vollbringen. lieber nicht da hinziehen!

Antwort von Felixie1,

Du solltest in solche Wohnung erst gar nicht einziehen.Übermalen hilft auch nicht,der Schimmel kommt wieder durch.Das ist wie mit einem Krebsgeschwür,das muss raus geschnitten werden.Schimmel ist lebensgefährlich ,nicht nur für Kinder.

Antwort von FL1991,

es kommt drauf an was das für ein schimmel ist, der kann asthma usw auslösen und ist sehr ungesund.

wenn der schimmel in der wand ist, hilft drüberstreichen nichts. eventuell hilft bei oberflächlichem schimmel eine isopropanolbahandlung.

Antwort von copilot1,

nein wenn es einmal schimmel gibt wird es den immer geben.das war bei uns auch so, die haben uns einen luftentfeuchter gegeben und alles gemacht das das weg geht ist aber nach 3 monaten wieder gekommen. tipp:du kannst eine mietminderung fordern!

Antwort von bibbi68,

bei einer bekanten kam der schimmel wieder gefährlich nicht nur für kinder auch für dich

Antwort von Anubiss87,

Wenn es nur larie farie gemacht wird ist es schon gesundheitschätlich

Antwort von ElNabilo,

Sie können es beseitigen. Außerdem malen Maler meistens mit einer anti-Schimmel Farbe damit er nicht wieder entsteht ;) Ansonsten haftet der Vermieter dafür. Da es auch Gesundheitsschädlich ist.

Kommentar von naddel12345678,

alles schön und gut problem nur ich hab den mietvertrag mit mein freund zusamm vorher schon unterschrieben bevor ich mir die wohung angucken konnte und da mein freund gemeint hat es wäre alles gut dacht ich ok den ist es wohl so mein freund sagte mir ja es wäre von dem schimmel nix zu sehen gewesen hat er wohl letzt auch zum ersten mal gesehn

Kommentar von Padri,

Vielleicht teilst Du hier einfach mal mit was das für eine Wohnung und wo genau in welchen Zimmern und an welchen Stellen sich Schimmel befindet. So kann hier niemand etwas richtige zu Deinem Thema sagen.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community