Frage von Schmollmobs3, 109

Schimmel im wassernapf?

Hallo ich habe folgendes problem: Ich habe jetzt beobachtet, dass sich IM wassernapf unserer katzen schimmel bildet. Und zwar schon kurz nachdem er frisch gesäubert und neu aufgegüllt ist. Reinige ihn immer gründlich mit Spühlmittel. Woran kann das liegen und vor allem wie bekomme ich das weg?! Brauche dringend Hilfe

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katze, 31

ich benutze eher näpfe aus glas und keramik, das schimmelt genausowenig wie edelstahl. im zweifel den napf auswechseln, die dinger kosten ja nicht sooviel

ist da milch mit im wasser? wasser selbst schimmelt eig auch nicht. oder ist das kalk?

Antwort
von Lycaa, 47

Schimmel? Im Wassernapf? Das habe ich noch nie gehört. Dann besorg einfach einen neuen.

Wenn es ein Stahlnapf ist, würde ich den eher mal entkalken. Vielleicht sind das, was Du meinst nur Kalkränder.

Antwort
von AlderMoo, 42

Wenn sich da ein Kalkrand gebildet haben sollte, kannst Du denn prima mit Kaffeemaschinen-Entkalker entfernen. Dann sollte wieder Ruhe sein.

Antwort
von Kandahar, 48

Aus welchem Material sind die Näpfe denn? Ich habe die besten Erfahrungen mit Näpfen aus Edelstahl gemacht.

Antwort
von alphonso, 60

Besorge dir einen Fressnapf aus Edelstahl. Daran haftet der Schimmel weniger gut und du kannst den Napf besser reinigen. Wenn dein alter aus Plastik ist, schmeiß ihn weg.

Antwort
von Spezialwidde, 69

Tu das Ding in die Spülmaschine mit der höchst möglichen Temperatur, das tötet Sporen ab. Die Umgebung des Aufstellorts kann man sicherheitshalber mit Sagrotan eindieseln, dann aber die Katze solange fernhalten.

Kommentar von Gwennydoline ,

Das ist eine gute Idee :) Versuche das erstmal.
Zur Not schmeiß ihn weg. Die Dinger kosten ja nicht viel und dann kannst du sicher sein, dass deine Kätzchen keine Krankheiten bekommen

Kommentar von alphonso ,

Schimmelsporen lachen über die Temperaturen in der Spülmaschine.

Kommentar von Spezialwidde ,

In Verbindung mit dem recht aggressiven Spülmaschinenreiniger vergeht ihnen das Lachen schnell.

Kommentar von alphonso ,

Mikroorganismen bilden ein "Schutzschild", sodass auch das Reinigungsmittel nicht drankommt. Die Keime sitzen in winzigen Poren der Oberfläche. In der Spülmaschine verteilen sich die Organismen gut und finden im feucht-warmen Milieu einen wunderbaren Lebensraum. Wenn du vorher die Keime nur am (Plastik-) Fressnapf hattest, bevölkern sie später auch die Tupperdosen....

Kommentar von Spezialwidde ,

Wenn das bei dir so ist dann ist entweder die Maschine schlecht gewartet, du verwendest die falsche Einstellung oder das falsche Reinigungsmittel. Wenn aus Energiespargründen immer nur die kälteren Programme gefahren werden hast du natürlich Recht. In dem stark alkalischen Milieu gehen Sporen aber bei über 60 °C kaputt. Auch Dauersporen lösen sich auf. Ich hatte jedenfalls noch keinerlei solcher Probleme. Das gilt übrigens auch für Waschmaschinen.

Kommentar von alphonso ,

Du musst unterscheiden zwischen abtöten, inaktivieren und abspülen. Letzteres klappt bei glatten Oberflächen wie Edelstahl, Glas oder glasierstes Keramik sehr gut. Deshalb gibt es normalerweise auch kein Schimmelproblem auf Geschirr. Ich gebe dir Brief und Siegel, dass ein in Spülmaschinenreiniger gekochter Schimmelklumpen bei Raumtemperatur und hoher Feuchtigkeit weiter leben wird.

Kommentar von Negreira ,

@alphonso: Da bin ich ganz Deiner Meinung. Schimmelsporen sind mehr als resistent und ein Geschirrspüler? Schön warm und feucht, genau das Richtige. Aber egal, solange sich im Wassernapf Futterreste befinden können, ist Schimmel immer möglich.

@ Schmollmobs 3: Kalkränder wegzubekommen ist so schwierig nicht, Du hast ja schon viele Tipps. Die werden sich aber immer wieder bilden, deshalb wäre es einfacher, streßfreier und gesünder für die Katze, einen neuen Edelstahl-Napf zu kaufen.

Antwort
von pharao1961, 20

Mit Spülmittel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten