Frage von Reader159,

Schimmel im Schlafzimmer entstanden. Was nun tun. Hilft mir bitte

Hallo Leute,

Bei mir im Schlafzimmer entsteht Schimmel aber ich weiß nicht wieso. Gelüftet habe ich die letzten Tage nicht so viel da es ziemlich kalt hier oben im Zimmer ist. Unten ist zwar ein Ofen aber die kommt nicht so gut hier hoch und es ist meistens kalt. Zwischendurch mache ich mal ein Wärmegerät an wo man Strom anschließt und es Wärme abgibt. Man dann 3 Knöpfe drücken kann und es 3 Stufen gibt. 400. 800 , 1200 Watt.

Kanns irgendwie nicht besser beschreiben.

Ich habe mal an einer Stelle die Tapete abgerissen und gesehn das es nur auf der Tapete ist. Unter der Tapete sieht es jedoch so aus als wäre die Wand feucht. Ich füge Fotos hinzu damit ihr das besser sehen könnt. Meiner Meinung verbreitet es sich auch da es vor paar Tagen nicht so zusehen war. Die Tapete ist weiter oben an Wand zwar noch nicht befallen aber man sieht das die Tapete locker wird und sich ein wenig aufgeblasen hat

Was soll ich nun machen??? An der ganzen Wand die Tapete abreißen??

Bitte hilft mir meine freundin hat Asthma und möchte nicht das jetzt deswegen irgendetwas passiert.

1111
1111
2222
2222
Antwort von Yorgos,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Bitte nicht auf die leichte Schulter nehmen!

Die Ursache ist in Deinem Fall neben Heiz- und Lüftungsverhalten die dicht vor der Wand stehenden Möbel. Dort wird die , wenn auch minimale, Erwärmung der Wandoberfläche be- oder gar verhindert. Ich habe letzte Woche wieder mal ein Zimmer mit einer Bildergalerie auf der Aussenwand gesehen, auf der nach Entfernen der Bilder die Positionen anhand des Schwarzschimmelbefalls zu erkennen war!

Gerade in ungedämmten Häusern gilt daher: Möbel auf Abstand von der Wand halten!

Da Schimmel hier leider immer wieder ein Thema ist, habe ich hierzu mal einen Tipp verfasst. Weiter unten in den Kommentaren findest du einen aktualisierten Link zu einem Beitrag vom Umweltbundesamt: http://www.gutefrage.net/tipp/schimmel-vorbeugen-und-beseitigen

Kommentar von Reader159,

Hey Yorgos

Bei mir ist der Schimmel auf der Tapete aber nicht drunter.

Wenn ich jetzt die Tapete abreiße soll ich dann das hier auf die Wand auftragen?

https://www.google.de/search?q=molto+grundierung+gegen+schimmel&client=firef...:de:official&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ei=6N6LUsm6PIKVtQa72YCgCg&ved=0CAkQ_AUoAQ&biw=1252&bih=546

Wenn nicht soll ich dann einfach neu tapezieren? Und dann habe ich noch eine Frage.

Bei uns in der Wohung haben wir einen Ofen. Bis die Wärme aber bis hier nach oben kommt dauert es ein wenig und es ist die einzige möglichkeit es hier warm zu machen. Da du geschrieben hast das man das Zimmer durch die Wärme von einem Zweitzimmer nicht wärmen soll frage ich mich ob ich Tür auflassen soll damit es hier warm wird oder lieber die Tür zu lassen und mit einem der unteren Geräten wärmen?

Deswegen habe ich ein "Wärmegerät" wo ich durch "Licht" mit 1200Watt es hier warm machen kann oder ein Ventilator der Warme Luft pustet.

Was soll ich machen nachdem ich richtig durchgelüftet habe? Gerät benutzen oder einfach Tür auflassen und wärmen lassen?

Danke und schönen Abend noch :)

Kommentar von Reader159,

Nun sehe ich das an einer Stelle die wand Feucht ist. Was mache ich nun mit dieser besagten Stelle? Reicht es mit dem Heizstrahler die Wand zu trocknen? und womit soll ich die Stelle behandeln?

Kommentar von Yorgos,

Vorab: Ich gehe immer noch davon aus, dass es bei Dir keine von aussen eindringende Feuchtigkeit gibt! Der Gammel ist bei Dir nur im Bereich der davorstehenden Möbel. Daher ist die Ursache auch so wie schon von mir geäußert. Tapete runter und entsorgen, Wand desinfizieren, mit nicht sperrender Grundierung streichen und neu tapezieren. Geeignet sind z.B. die Produkte Capatox und FungiGrund ; beide von Caparol. Gibt es aber auch von anderen Herstellern. Achte nur auf die Bezeichnung diffusionsoffen.

Blos Finger weg von dem Zeug, das Du Dir da ausgesucht hast! Lies Dir mal das technische Merkblatt durch; besonders die Punkte 1. Produktbeschreibung und 4.Besondere Hinweise. Wenn der Warnhinweis schon mehr Inhalt aufweist, als die Produkteigenschaften.....!

Damit nimmst Du der Wand die Atmungsfähigkeit. Des Weiteren ist das Produkt nicht auf Gipsputzen geeignet.

Zum Thema Heizen : Ein nicht beheizbarer Raum ist ein Mangel an der gemieteten Sache!

Kommentar von Reader159,

Womit desinfiziere ich am besten? Die ganze Wand?

Wie lange warte ich ab damit ich zb Capatox auftragen kann?

Wie lange warte ich dann um zu Tapezieren? Muss ich beim Tapezieren und beim streichen auf etwas achten?

Entschuldigung für die ganzen Fragen, bin ein wenig ahnungslos zurzeit..

Kommentar von Reader159,

Nachdem Tapeten abreißen war nur diese Stell schwarz. Ist das Schimmel oder nicht? Vom sehen her ist es als wärs schwarze kreide also wie Puder. Man kann es wegreiben wie man auf der rechten hälfte sieht

http://abload.de/image.php?img=20131122_155334wzcra.jpg

Und nun?

Kommentar von Yorgos,

Wow, da haben sich aber schon einige ausgetobt!

Womit desinfiziere ich am besten?

Wie schon gesagt, mit Capatox oder vergleichbaren Mitteln. Wie die gewählten Mittel anzuwenden sind, ist verschieden und wird hoffentlich vom Hersteller ausführlich beschrieben. Danach soetwas wie FungiGrund nach Herstellerangaben auftragen und der Drops ist idealerweise gelutscht. Ob in Deinem Fall aber noch mehr Maßnahmen nötig sind, läßt sich so nicht sagen. Da bringt mich leider auch Dein Bild nicht weiter. Da ist leider nicht zu erkennen, ob die unteren Schichten Tapete, Farbe oder Putz sind.

Wichtig ist es jedenfalls , einen trockenen, sauberen Untergrund zu schaffen. Zum Thema "sauber" ist ja schon alles gesagt; welche Maßnahmen zum Trocknen geeignet sind hängt vom Durchfeuchtungsgrad des betroffenen Bauteils ab.

Antwort von frodobeutlin100,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Quote: Die Raumluft ist immer feucht. Das ist ganz normal. Optimalerweise sollte die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung etwa 50 Prozent betragen. Doch ist zuviel Feuchtigkeit in der Luft, sollte häufiger gelüftet werden. Die Raumluft kann nämlich nicht unendlich viel Wasser aufnehmen. Wenn nichts mehr geht, sammelt sich Kondenswasser an der kältesten Stelle im Raum. Deswegen empfiehlt es sich, drei bis fünf mal am Tag stoßzulüften.

http://www.hilfreich.de/feuchtigkeit-der-wohnung-moegliche-ursachen_4253


ich vermute einfach mal, dass das Dein Problem ist .... das Schlafzimmer ist kalt und wird zuweingi gelüftet, deswegen sammelt sich dort die Feuchtigkeit und bildet den Schimmel auf der Tapete .. es hilft, dort mehr zu heizen und regelmäßig kurz zu lüften


die Tapete solltest Du ganz entfernen, die Wand untendrunter prüfen, ob sie in Ordnung ist und dann neu tapezieren ... beim trocknen lassen wieder gut lüften ....

Antwort von jogibaer,

Da hilft auch Lüften nichts, macht vielleicht das Problem noch schlimmer. Die Wand wo Schimmel auftritt ist ganz einfach schlecht gedämmt. Da schlägt sich dann eben Feuchtigkeit nieder und mit er Zeit hast du Schimmel.

Es gibt nur eine Lösung. Kauf dir einen Luftentfeuchter. Das sind Geräte die man am Strom anschließt und ins Zimmer stellt. Je nach Einstellung, wird dann die Raumluft automatisch entfeuchtet.

Trockene Luft verhindert Schimmel. Auch die nasse Wand wird langsam austrocknen. Ist die Wand trocken, fühlt es sich bestimmt auch wärmer an im Zimmer.

Auch Heizen ist reine Energie Verschleuderung.

Kommentar von Reader159,

Danke für deine Antwort. Hast du vielleicht einen Vorschlag welcher Luftentfeuchter gut wäre? Habe mal bei Amazon geguckt und fängt gut bei 80€ aufwärts :/

Da gibts einen ohne Strom aber der soll nach paar Tagen schon den Geist aufgeben.

Kommentar von jogibaer,

Würde mal im Baumarkt schauen, was die zu bieten haben. Klar gibt es auch Entfeuchter ohne Strom. Da ist ein Granulat drin, das die Feuchtigkeit aufsaugt. Doch in deinem Fall, taugt das nichts. Es muss eine Maschine her, die der Plage ein Ende setzt. Du wirst staunen wie viel Wasser sich ansammelt. Da werden mehrere Liter Wasser der Luft entzogen. Dabei trocknet die Wand langsam aus. Das ganze braucht Zeit. Der eingebaute Ventilator bringt die Luft in Bewegung und hilft, dass es schneller geht. Der eingebaute Hygrostat misst laufend die Feuchtigkeit und stellt automatisch ab, wenn' s gut ist.

Auch solltest du darauf achten nicht neue Feuchte in die Wohnung zu bringen. Nasse Kleider, Bügeln mit Dampf, Kochen ohne Dampfabzug, sind die schlimmsten Verursacher. Kleider trocknen in der Wohnung ist auch zu unterlassen.

Kommentar von Yorgos,

Trockene Luft verhindert Schimmel.

.

Es gibt nur eine Lösung. Kauf dir einen Luftentfeuchter.

.

Auch Heizen ist reine Energie Verschleuderung.

Ein klares "Daumen runter" von mir! Soviel Dummfug hat eine solche Auszeichnung verdient!

Antwort von pharao1961,

Heizen und lüften gehört immer zusammen. 3x täglich Fenster GANZ auf (nicht auf Kipp!) und anschließend immer wieder auf Zimmertemperatur aufheizen. Gelingt das nicht, entsteht Schimmel. Auch die Möbel etwas weiter von der kalten Aussenwand wegrücken.

Antwort von Reader159,

Danke für all eure Antworten.

Am Donnerstag kommt jemand von der Deutschen Annington. Mal schauen was sie sagen oder machen werden.

Das hier ist ja nicht meine Wohnung sondern die von meinen Eltern, ich und meine Freundin wohnen hier.

Vor dem Schimmel stehen 2 Betten die lange schon nicht mehr benutzt werden und deswegen war es von vornherein noch nicht erkennbar. Werde dann aufjedenfall die ganze Tapete runterreißen und neu Tapezieren. Bringt es etwas eine Antischimmel "Farbe" aufzutragen? Soll anscheinen gegen Feuchtigkeitsbildung helfen. Dann würde ich es anstreichen mit der Farbe und dann neu tapezieren.

Nochmals danke für eine Hilfe :)

Antwort von Pandabear153,

wenn er nicht so schlimm würde würde ich sagen Wasser mit Essig und halt rauswaschen sozusagen aber das er so schlimm ist habe ich keinen Rat aber ist die das noch nicht früher aufgefallen?? und in deinem Schlafzimmer sieht es auch nicht besonders wohnlich aus.

Antwort von DerEinsiedler,

Der Schimmel muss weg.

Nicht mehr in dem Zimmer schlafen so lange er da ist.

Antwort von Noobman,

ich würde mir Rat von einem Maler holen.

Die kennen sich damit aus.

Antwort von Susie1896,

Du musst deinen Vermieter darauf ansprechen. Der muss das beheben.

Antwort von Scootertuner999,

Also das könnte sein wenn kalte luft mir warmer zusammen trift " Im haus " also wenn ihr in miete wohnt würde ich mal den vermieter anrufen ! ;)

Lg und viel glück noch Scootertuner 999

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community