Frage von user417398, 139

Schimmel im Schlafzimmer - Ab wann sollte eine Besserung durch Schimmelentferner sichtbar werden?

Hallo,

habe in meiner neuen Wohnung in meinem Schlafzimmer ein kleinen Schimmelfleck (siehe Foto) entdeckt und auch schon vor ein paar Wochen nach Rat gefragt. Ich habe mir daraufhin Schimmelentferner aus einem baumarkt gekauft diesen 3 oder 4 mal die Woche benutzt, und auch gelüftet, ca 2 Wochen bis jetzt glaube ich. Bin am Wochenende leider nicht in der Wohnung und kann diesen dann nicht auftragen. Der Fleck ist vllt minimal besser geworden aber noch deutlich sichtbar. Meine Frage wie lange dauert es bis der Schimmelentferner wirkt und der Schimmel weg ist? Kann das mehrere Wochen dauern? Oder bleibt der Fleck evtl und ich muss das mit ein bisschen Farbe überstreichen?

Antwort
von Padri, 64

Schimmelentferner die Chlor enthalten, wirken sofort. Der Schimmel ist dann nicht mehr sichtbar. Bei den Arbeiten sollte man eine Schutzbrille tragen, da man über kopf arbeiten muss und bei geöffnetem Fenster. Mit Spiritus ist eine Entfernung auch möglich. So lange reiben, bis es weniger wird.

Allerdings sieht man oft noch Reste nach einer Spiritusbehandlung.

Wichtig ist, das Heiz- und Lüftungsverhalten zu ändern. Schimmel in Schlafzimmern und an dieser Eckenstelle ist i.d.R. immer darauf zurückzuführen. Entweder ist das Zimmer zu kalt über längere Zeit und/oder es wird nicht richtig über die Stoßlüftung gelüftet. Keine Kippfenster im Herbst/Winter! Dadurch entsteht der Schimmel.

Auf keinen Fall Wäsche im Schlafzimmer trocknen. Die Schlafzimmertüre sollte immer geschlossen bleiben, damit keine Feuchte aus dem Bad sich an den Wänden anreichern kann.

Die Tapezierung der Decke mit Raufaser fördert auch Schimmel. Decken sollten am besten nie tapeziert werden.

Die Raumtemperatur im Schlafzimmer sollte 17 Grad nie unterschreiten.

Antwort
von dietar, 70

Die Investition in den Schimmelentferner hättest du dirsparen können. Ganz normaler Spiritus vom Baumarkt hilft genau so gut. Aberm nur dann, wenn du vorher die Ursache beseitigt hast.

Antwort
von anitari, 90

und auch gelüftet

Was genau heißt das?

Vor allem wie, wie oft und wie lange.

Hast Du auch mal das Zimmer geheizt?

Kommentar von user417398 ,

Meistens Morgens und abends für je 5 - 10 Minuten. Aber immer nur Montags - Donnerstags da ich von Freitags bis Sonntags nicht in der WOhnung bin. Ja Nachmittags oder so habe ich auch mal biischen geheizt.

Ich weiß nur nicht ab wann so ein Schimmelentferner wirkt. Nach 1 Woche oder erst nach 4 Wochen. Oder ob der Fleck da so bleibt und der Schimmel schon weg ist.

Antwort
von pharao1961, 56

Garnicht. Möglicherweise hast du den Schimmel unschädlich gemacht, aber der schwarze Fleck verschwindet nicht von alleine, da muss man drüber streichen. Wichtiger ist jedoch, die Ursache des Schimmels zu beseitigen, sonst kommt der ganz schnell wieder.

Antwort
von schoschi06, 46

Was ist über der Decke ? Wohnung oder Dach ?

Kommentar von user417398 ,

Andere Wohnung

Kommentar von schoschi06 ,

Sollte nach 1-2 Tg. weg sein !Bleibt aber immer ein Hellgrauer Schimmelrest den mann überstreichen muß ! Erst mit Sperrgrund (Baumarkt ) ,Dann Farbe. Sollte es wiederkommen, kommt Feuchtigkeit von oben oder die Fassade (Vermieter anrufen)!Dan Clorrix aus dem Supermarkt hilft besser und ist Effektiver ( mit Sprühflasche oder Schwamm auftragen ) Mfg.

Kommentar von user417398 ,

Also die Fenster sind auch nicht so top isoliert glaube ich. Als ich hier eingezogen bin Ende Februar war es draußen noch deutlich kälter und über Nacht wurden die Fensterscheiben immer komplett Nass von innen. Ich dachte halt das es an meinem Vormieter lag das er dann nie gelüftet hat. Somit bin ich angefangen erstmal mit einem Handtuch morgens die Fenster trocken zu machen und dann ordentlich durchzulüften und dann habe ich mir halt ein Schimmelentferner zusätzlich gekauft. Mich hat nur gewundert das es nur in einer Ecke ist. Aber wenn es aus einer Wohnung oben drüber die Feuchtigkeit kommt macht es natürlich sinn.

Wenn ich erst Sperrgrund auftrage und dann Farbe und ich immer lüfte und trotzdem von oben Feuchtigkeit kommt kann der Sperrgrund dann dennoch den Schimmel abhalten?

Kommentar von schoschi06 ,

Ich Tippe mal auf Schlafzimmer mit nicht isolierter Aussenfassade ?

Kommentar von user417398 ,

Ìch kenne mich leider mit sowas gar nicht aus. Woran erkenne ich ob die Außenfassade isoliert ist? Also die Außenfassade ist mit Verblendern versehen

Kommentar von schoschi06 ,

Frag dein Vermieter ! Im Schlafzimmer Verdunstet man mal bis zu 2.Lieter pro Nacht .

Kommentar von Padri ,

Kondenswasser an den Innenseiten von Fensterscheiben ist ein eindeutiges Zeichen dafür, dass hier ein Fehlverhalten vorliegt.  Die Feuchte kommt von innen, nicht von außen. Das Zimmer wird nicht ausreichend beheizt und nicht ausreichend gelüftet. Dadurch entstand der Schimmel.

Kommentar von Onki73 ,

Es ist unwahr und verunsichert den Fragesteller unnötig, wenn man gleich von "eindeutigem Fehtverhalten" spricht.

Ich habe alte Kastenfenster in meinem Haus. Das innere Fenster ist leider etwas undicht. Dadurch gelangt Innenraumluft an die kühlere äußere Fensterscheibe. Hier tritt nun sehr oft Kondensation innen am äußeren Fensterglas auf, obwohl die Raumluftfeuchte bei ca. 30% liegt und der Raum 20-21°C warm ist.

Wo ist mein Fehlverhalten???

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community