Frage von sailormoon125, 220

Schimmel eingeatmet was kann passieren?

Hab Grad meine Sachen alte trensen reitsachen usw aus dem Keller geholt und die trensen zügel waren irgendwie ziemlich verschimmelt. Hab die nun sauber gemacht aber leider dabei etwas Schimmel eingeatmet. Ist das schlimm und was kann passieren?

Expertenantwort
von ponyfliege, Community-Experte für Pferde & reiten, 109

wenn du die sachen nicht mindestens über nacht eingeweicht und gewaschen hast, ist der schimmel sowieso nicht raus und die sachen schimmeln weiter, ohne dass du das siehst.

und da sind bei kellerlagerung nicht nur die zügel verschimmelt, sondern auch die zaumzeuge. du musst alles einweichen und waschen, wenn du es jemals wieder benutzen willst.

über nacht in einen eimer wasser legen. am nächsten tag gründlich mit sattelseife VOM STüCK (das cremige zeug taugt nicht) immer wieder abreiben und zwischenspülen, bis kein schmutz mehr rauskommt (zwischendurch wasser wechseln). das ganze dürfte sich dann leicht "schleimig" anfühlen. danach noch einmal sorgfältig mit viel von der sattelseife behandeln und bei etwa 20 grad zum trocknen ausbreiten.

und anschliessend keins von den handelsüblichen pflegemitteln drauf - die zerstören das leder und machen es brüchig und anfällig für neuen gammel.

zum pflegen nach dem waschen besorgt man sich rinderfett, das man in der mikrowelle prima auslassen kann. immer 30 sekunden und dann umrühren. flüssiges fett gleich in ein porzellangefäss abgiessen. das ausgelassene fett mit etwas lorbeeröl, wenig bienenwachs erster qualität und einem guten esslöffel dachsfett (verhindert neue schimmelbildung) verrühren, bis das wachs geschmolzen und vermischt ist - und dann im kalten wasserbad weiterrühren (rühren, nicht aufschlagen!!!), bis es trüb und cremig ist. dann in kleine cremetöpfe abfüllen.

damit das gewaschene leder, wenn es noch ganz leicht feucht ist, dünn einreiben. vorgang mehrmals wiederholen, bis kein fett mehr aufgenommen wird. reste mit einem weichen tuch entfernen. danach sind die sachen wieder benutzbar.

wie gesagt: du wirst die sachen bloss abgeputzt und nicht gewaschen haben. dann solltest du dir nach der benutzung jedesmal grünslichst die hände waschen und auch die entsprechenden stellen am pferd saubermachen, damit das pferd keinen allergischen husten bekommt.

ich sehe da eher das pferd in gefahr als dich. 

du wirst allenfalls ein paarmal niesen oder ein wenig kopfweh oder eine kleine magenverstimmung bekommen.

und lederzeug niemals in feuchten schlecht durchlüfteten räumen wie zum beispiel dem keller aufbewahren.

der dachboden oder die abstellkammer ist da besser geeignet. vor dem weghängen reinigen, mehrmals fetten - und auf die schicht, die nicht mehr ganz aufgenommen wird, eine weitere fettschicht auftragen. dann aufhängen und einen baumwollbeutel darüberziehen. auch eine heu- oder strohtenne ist hervorragend zur aufbewahrung.

Expertenantwort
von Heklamari, Community-Experte für Pferde, 103

schimmel restlos zerstören kann man nur mit harter UV-Strahlung oder waschen/tauschen in Natriumhyoerchloridlösung(30%ig), die DU aber nicht einfach mal so kaufen kannst, denn sie ist sehr gefährlich ätzend

es gibt im Baumarkt weniger agressive Mittel - laß dich dort beraten - ich hoffe, es ist eine FACHKUNDIGER Mensch dort
und nicht bloß ein eiliger Verkäufer ....

bei akuert atem not: ab zum Notarzt

ansonsten: Scvhimmelpizgifte sind Leberschädigend - also tu gerne deiner Leber etwas Gutes und hol Dir Artischockensaft aus dem Reformhaus - so regeneriert sie sich ggf schneller

p.s.

nächstes Mal bei Umgang mit Schimmel: bitte DICHT SCHLIESSENDE Feinstaubfiltermaske TRAGEN + HANDSCHUHE und beides hernach entsorgen; möglcihst feucht arbeiten, damit's noicht so steiben kann und am besten draußen bei Wind, der dden "Mist" von dir weg weht

vor allem,
wenn du zu Heuschnupfen o.ä. Allergien neigst

Kommentar von dasadi ,

Man kann auch alles übertreiben. Wenn es auf den Feldern draußen nach Gülle stinkt, lutschtst Du dann auch Closteine ?

Antwort
von dasadi, 66

Ich schließe mich den anderen an. Ich habe eine Schimmelpilzallergie, die sich bei mir durch Husten äußert. Das hat den schönen Nebeneffekt, dass ich auch nicht sichtbaren Schimmel bereits riechen und schmecken kann. Für andere Leute ist Schimmel ja erst durch seine Ausscheidungen erkennbar. Selbst wenn ich etwas Schimmel einatme, denn das ist ja nicht immer zu vermeiden, passiert mir nichts.  Menschen, wie Maler und Lackierer dagegen, sind einem großen Risiko ausgesetzt, da sie oft nach Wasserschäden Schimmel entfernen müssen. Die müssen dann Atemmasken tragen.

Zum Lederzeugproblem: Schimmel auf Reitleder ist meist völlig oberflächlich und entsteht sehr schnell. Er ist in der Regel weiß und lässt sich sehr leicht und schnell entfernen. Lässt sich sehr gut mit Sattelseife abreiben oder durch Einweichen in Faulpelz, danach gut mit klarem Wasser abspülen.  Gut trocknen lassen und dann Lederfett, Lederöl drüber oder Carnaubawachs. Für zwischendurch immer mal ein Lederpflegespray benutzen, d. h. das Leder damit ansprühen und mit einem Tuch abwischen, wenn das Leder schmutzig erscheint oder in den heißen Sommermonaten anfängt, muffig zu riechen.

Antwort
von ObstMitSuesses, 63

Hallo, 

sofern du dich körperlicher Gesundheit erfreust wird bei einmaligen Kontakt sicherlich nichts passieren. Es kann sein, dass dir anfangs Atembeschwerden, Husten etc hast, welche sich nach wenigen Stunden allerdings wieder geben sollten. Dies ist die normale Reaktion des Körpers, den Fremdkörper wieder auszustoßen. 

Natürlich ist es auch ein wenig davon abhängig, was für eine Art von Schimmel es ist. Es gibt sehr aggressive und eher "harmlosere". 

Sofern du jetzt keine akuten Beschwerden hast die in die Richtung maximale Luftnot, Unwohlsein, Übelkeit, Erbrechen hast solltest du dir keinen großen Kopf darum machen. 

Werden Schimmelsporen über einen längeren Zeitraum inhaliert provoziert es chronische Lungenerkrankungen. Hiervon sind wir allerdings noch weit entfernt.

Anbei .. im Hinblick auf die Entfernung von Schimmel bin ich kein Experte. Allerdings ist nur ein oberflächiges Entfernen nicht effizient. Die Sporen sind dennoch tief in der Materie und es wird nach kurzer Zeit wieder sichtbar. Für die Beseitigung von Schimmel gibt es spezielle Mittel, die du einsetzten solltest. Recherchiere am Besten im Internet unter der Rubrik "Schimmel richtig entfernen". 

Kommentar von dasadi ,

Nun ja, jeder Reiter bzw. Pferdemensch kennt das Problem in feuchtwarmen Sommern. So dramatisch ist es nicht und man braucht auch keine aggressiven Spezialmittel.

Kommentar von ObstMitSuesses ,

Ich habe auch mit keinem Wort von aggressiven Mitteln gesprochen. Es gibt sicherlich eine breite Auswahl an Möglichkeiten, die man nutzen kann. :D

Antwort
von pharao1961, 42

Da passiert nichts. Gesundheitsschädlich ist es, wenn man Schimmelpilzsporen in höherer Konzentration über einen längeren Zeitraum einatmet.

Antwort
von Michel2015, 22

Wenn Du ein Stadtkind bist und aus dem Reagenzglas kommst, dann gehe sofort ins KH, aber denen schadet auch Pferdemist.

Also da passiert nichts. Schimmel ist/kann zwar sehr gesundheitsschädigend sein, aber nicht in diesem Zusammenhang. Du würdest krank werden wenn Du da unten im Keller wohnst.

Antwort
von Parnassus, 51

Chronischer/ Dauerhafter bzw. immer wieder kehrender Kontakt mit Schimmelsporen macht krank. (Atemwegserkrankungen, Allergien..)

Einmaliger Kontakt in der Form ist noch nicht bedenklich. 

Antwort
von Charlybrown2802, 43

nein, kann nichts passieren

Antwort
von souvisou, 46

Nein nur wenn du es immet wieder einatmest aber einmalig ist nicht schlimm

Antwort
von anaandmia, 37

Nein, wenn das einmal passiert ist es noch kein Weltuntergang :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community