Frage von JonathanHart 03.02.2013

Schimmel am Badezimmerfenster! Wie entfernen und vorbeugen?

  • Antwort von Padri 04.02.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Spiritus ist schon mal richtig. Lackieren sollte man nur mit Lack für Innenräume. Vielleicht gibt es auch spezielle für Feuchträume. Weiter die Ursachen beseitigen. Ist das Fenster bei Regen offen oder wird nicht richtig gelüftet nach dem Duschen/Baden. Das Fenster sollte nach Badbenutzung immer ca. 15 Minuten geöffnet werden. Auch wenn es regnet. Dann sollte man die Wassertropfen aber beim Schließen trocken wischen.

  • Antwort von pharao1961 04.02.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Die Behandlung mag ok sein, allerdings sollte mit entsprechendem Heiz- u. Lüftungsverhalten neuer Schimmel vermieden werden.

  • Antwort von Yorgos 03.02.2013
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Hallo JonathanHart,

    das alleine wird wahrscheinlich nicht reichen, da das Holz vermutlich schon mit Schimmeldurchzogen ist. Aber versuch es ruhig, kann jedenfalls nicht schaden. Weiterhin solltest du den Rahmen regelmäßig mit einer Lasur behandeln. Die darin enthaltenen Öle machen das Holz widerstandsfähig gegen den Schimmelbefall. Wichtig ist es ferner, die Ursache; also angepaßt heizen und lüften.

    Da unangepasstes Heiz-/Lüftungsverhalten als Ursache für Schimmelbildung hier immer wieder ein Thema ist, habe ich hierzu mal einen Tipp verfasst. http://www.gutefrage.net/tipp/schimmel-vorbeugen-und-beseitigen Dort findest du auch einen Link mit hilfreichen Ratschlägen vom Umweltbundesamt. Danach kannst du abwägen, was es an deinem Verhalten zu verbessern gibt und ob evtl. auch ein Baumangel/-schaden ursächlich ist.

    Gruß, Yorgos

  • Antwort von DachHai1 13.02.2013

    Sieht mir nach älterem Fenster aus. Schau mal genau, ob sich im Scheibenzwischenraum auch Kondensat gebildet hat, dann hat das Isolierglas Luft gezogen und die Isolierwirkung ist futsch.

    Zweite und wahrscheinlichere Möglichkeit und von mir schon oft beobachtet ist, daß die äußere Preßschiene locker ist, weil sich deren Befestigungsschrauben im Holz langsam gelöst haben.Dadurch hat die Dichtung unter der Schiene keinen Druck mehr und läßt das Wasser durch auf den Flügel. Da würde dann provisorisch Nachdrehen der Schrauben helfen (falls die im Holz noch Halt haben) und Abdichtung der Schiene auf der Scheibe mit Silikon (natürlich nur auf trockenem Untergrund). Ist aber nur ein Provisorium.

    Dem Bild nach zu urteilen, ist das Fenster aber schon ziemlich hinüber und Du solltest Dich, falls Wohnungsbesitzer, nach einem neuen umschauen. Ansonsten ist der Vermieter hier in der Pflicht.

    Mach' mal den Flügel auf und schau' nach dem Typenschild an der Verriegelung. Mit der Typbezeichnung bekommst Du im Velux-Katalog online (nach Tauschfenstern suchen) dann den Produktionszeitraum heraus und hast das Mindestalter des guten Stücks.

    Bei Neueinbau würde ich in Feuchträumen sowieso nur PU-beschichtete Fenster nehmen, die sind unempfindlich gegenüber Schmutz und eventuellem Kondenswasser.

  • Antwort von rudelmoinmoin 03.02.2013

    das holz ist schon angegriffen, es besteht keine -möglichkeit- mehr, dieses aus dem holz zu bekommen, entsteht durch >-kältebrücken< falscher einbau (kälte außen, gegen wärme innen)

  • Antwort von Capone87er 03.02.2013

    Das Beste Mittel um Schimmel zu vermeiden, ist regelmäßiges Lüften. Das hilft natürlich nicht bei bereits bestehendem Schimmel.

    Du kannst das Holz behandeln und unempfindlich gegen Feuchtigkeit machen, allerdings wird sich das Wasser dann einen anderen Platz zum kondensieren suchen und Schimmel bilden.

    MfG Capone87er

  • Antwort von JonathanHart 03.02.2013

    Hier noch ein Bild!

    Fenster Bad
    Fenster Bad
Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen


Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!