Frage von JulianaAv, 59

Schildkröte als Haustier zulegen?

Ich überlege, ob ich mir eine Schildkröte zulege und wollte mal fragen welche sich am besten eignet und was sie essen und wieviel/wie oft und wo drin sie gehalten werden usw.

Antwort
von Sophia2008, 20

Hallo,


auch wenn Geochelone schon vieles geschrieben hat, möchte ich noch etwas schreiben.

welche sich am besten eignet

Das kommt drauf an, was du bieten kannst und möchtest. Die meisten fangen mit Wasserschildkröten an, weil die ja so klein, süß und pflegeleicht aussehen. Dass aber das Aquarium schnell viel zu klein wird und auch beim leistungsstarken Filter häufige Wasserwechsel notwendig wird, empfinden viele als lästig. Zudem sind die Schildkröten doch nicht so "zutraulich", wie mancher erwartet. 

Ich selbst hatte 6 Jahre lang Wasserschildkröten, bis ich sie umzugsbedingt abgeben musste. Als ich wieder die Möglichkeit hatte, Schildkröten zu halten, habe ich mich aufgrund des Arbeitsaufwandes und Platzbedarfes (in meinem 160 L Aquarium war es einfach viel zu eng) gegen diese Schildkröten entschieden sondern mir Griechische Landschildkröten geholt. Auch hier habe ich typische Anfängerfehler (Terrarium mit täglichem Auslauf auf Balkon oder Gemeinschaftsgarten) gemacht, doch schnell diese gegen eine artgerechte Außenhaltung getauscht. Ich liebe es einfach, wenn ich mich in ihr Außengehege setze und zuschaue, wie sie über Steine und Hölzer klettern, über Schotterwege laufen, zwischen Wildkräuter fressen, sich unter Büschen verstecken oder irgendwo sonnen. Ist es zu kalt, ziehen sie sich in ihr beheiztes Frühbeet zurück. Jetzt im Winter halten sie eine Winterstarre. Ich nutze die Zeit, um Papierkram zu sortieren und zu überprüfen (z.B. wer ist wieder mit Fotodokumentation dran), ggf. im Gehege Ausbesserungen vorzunehmen oder so wie jetzt im Internet Fragen zu beantworten.

Europäische Arten eignen sich also wunderbar, wenn man ein kleiner Gärtner ist, einen Garten hat und keine Probleme mit Winterstarre hat. 

Wer keinen Garten hat, dem bleiben nur noch wenige tropische Arten übrig, welche mit viel Klimatechnik im Terrarium gehalten werden.. Ich kenne mich mit diesen Arten nicht aus, aber es soll wohl nichts für Einsteiger sein.

was sie essen und wieviel/wie oft 

Was sie fressen, kommt auf die Art drauf an. Europäische Arten ernähren sich von Wildkräutern. Sie würden auch mal einen Regenwurm oder eine Schnecke fressen, aber gezielt füttern sollte man weder Fleisch noch Obst, Gemüse oder Pellets. Tropische Arten dürfen viel Kräuterheu fressen und gelegentlich Obst. Manche Arten fressen tierische Kost. Wasserschildkröten fressen sowohl Wasserpflanzen als auch tierische Kost, gerne auch Lebendfutter.

wo drin sie gehalten werden

Das kommt auch auf die Art drauf an. Europäische Arten (Griechische, Maurische, Russische und Breitrand) werden Tag und Nacht im Außengehege mit beheiztem Frühbeet gehalten. Tropische und Sumpfschildkröten im Terrarium bzw. Paludarium, große tropische Arten (z.B. Panther und Sporn) brauchen ganze Zimmer oder einen Wintergarten, in warmen Sommermonaten Auslauf im Garten. Kleine Wasserschildkröten (z.B. Moschus und Dreikiel) hält man im Aquarium. Größere Wasserschildkröten, z.B. Schmuckschildkröten, sind in einem Teich (Garten- oder Zimmerteich) besser aufgehoben. 

Ich überlege, ob ich mir eine Schildkröte zulege

Je nachdem, für welche Art du dich entscheidest, solltest du gerne die Schildkröten mindestens zu zweit halten. Während beispielsweise die Moschus und Dreikiel gerne alleine gehalten werden sollten, sollten fast alle anderen Arten unter Artgenossen leben. Das gilt insbesondere für Landschildkröten. 


Hier noch ein Video zu verschiedenen Schildkröten 

Antwort
von Geochelone, 32

Die meisten Landschildkröten sind überhaupt nicht für eine Haltung in der Wohnung geeignet. Die gehören in große Freigehege mit beheiztem Frühbeet oder Gewächshaus. Die anderen (kleinen) Arten, brauchen viel teure Klimatechnik, kosten reichlich und sind für Schildkrötenneulinge kaum geeignet.

Von den Wasserschildkröten sind in erster Linie die Moschusschildkröten, Klappschildkörten und Tropfenschildkröten für die Wohnungshaltung geeignet, weil für diese (einzeln zu haltenen) Tiere schon 100-Liter-Becken reichen.

Ansonsten gibt es noch einige Sumpfschildkröten, die man in Terrrarien ab 150 cm Länge halten kann. Dazu gehört die Costa-Rica-Prachterdschildkröte, die Gelbrandscharnierschildkröte und die Zackenerdschildkröte.

Die meisten Landschildkröten sind reine Vegetarier und leben von Wildkräutern. Nur einige tropische Arten brauchen auch etwas Obst...

Die kleinen Wasserschildkröten und die Zackenerdschildkröte sind reine Fleischfresser (Würmer, Schnecken, Mäusebabys, Insekten). Die anderen genannten Sumpfschildkröten brauchen sowohl Wildkräuter und Fleisch.

Wie oft ? Ist nach Futtersorte und Art sehr unterschiedlich....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten