Frage von fragenmensch123, 52

Schilddrüsenwerte in Ordnung, zwei Ärzte, zwei Meinungen?

Hallo zusammen, bei meiner letzten Blutabnahme im Krankenhaus diagnostizierte mir die Ärztin eine Schilddrüsenunterfunktion. Der Arzt bei der Schilddrüsenuntersuchung beurteilte die Werte als im Rahmen. Kann mir jemand helfen? Muss ich jetzt zu einem dritten Arzt :D ? Ich habe eigentlich keine Lust zu tausend Ärzten zu rennen...

FSH: Referenz: +17, mein Wert 0,1; Freies T3: Referenz: 3,1 - 6,8, mein Wert: 4,5; Freies T4: Referenz: 12 - 25, mein Wert: 11,07 (Zusatzermerk: Pathol.: L); Index hämolytisch: Mein Wert 5; Index ikterisch: Mein Wert: 1; Index lipämisch: Mein Wert 12;

 Wieso ist der T3 Wert in Ordnung, der T4 Wert aber zu niedrig? Ab Welchem Abweichung sollte man mit Medikamenten arbeiten?

Danke für eine Rückmeldung :) LG

Antwort
von Catlyn, 10

Hallo,

bei Deinen Angaben kann ich das TSH nicht finden. Wie sieht dieser Wert aus?

Bei fT4 handelt es sich um ein Speicherhormon. Wenn es zu niedrig ist, wie bei Dir, zeigt dies an, dass Deine Hormonspeicher an Schilddrüsenhormon leer sind. Und das wiederum zeigt mir, dass Deine Schilddrüse wohl Probleme hat, genügend Schilddrüsenhormon herzustellen.

Der "Speicher" sollte immer gefüllt sein, damit daraus bei Bedarf immer auch das aktive Schilddrüsenhormon T3 umgewandelt werden kann. Wenn die Speicher leer sind, geht das auf Dauer nicht mehr.

Ich persönlich würde Schilddrüsenhormon zuführen, damit die Schilddrüse entlastet wird und wieder normal arbeiten kann. Man darf nie vergessen, dass jedes Problem immer auch eine Art Notprogramm im Körper auslöst. Je früher man das Problem behebt, um so besser.

Die meisten anderen Werte, die Du aufzählst, kenne ich erst gar nicht. Wieder andere wichtige Werte fehlen. Warst Du denn schon einmal bei einem Endokrinologen oder nur beim Hausarzt? Wie groß ist Deine Schilddrüse und was sagt die Ultraschalluntersuchung? Wieso wurden keine Antikörperwerte bestimmt?

LG

Catlyn

Kommentar von fragenmensch123 ,

Vielen Dank für die Ausführliche Antwort. Warum das TSH fehlt habe ich mich auch gefragt, vielleicht weil ich spezifisch auf eine Schilddrüsenüberfunktion getestet wurde? Starker Haarausfall, Tumorbildungen, Müdigkeit und Kälteempfindlichkeit ließen darauf schließen. Oder weil er Test im Krankenhaus und nicht bei einem speziellen Arzt gemacht wurde. Den zweiten Termin hatte ich beim Hausarzt, der nicht schallen wollte, da er die Werte dafür zu normal empfand. Deine Erklärung hört sich für mich sehr schlüssig an, weshalb ich dann doch Hoffnung habe ein Arztbesuch beim Spezialisten könnte sich lohnen. Wäre ja auch sehr dankbar wenn die Symptome sich verringern. Vielen Dank, das hilft mir weiter :) 

Kommentar von Catlyn ,

Hallo nochmal,

bei den Symptomen Müdigkeit und Kälteempfindlichkeit kann es sich nicht um eine SD-Überfunktion handeln. Diese Symptome treten bei einer Unterfunktion auf, also bei verlangsamten Stoffwechselvorgängen. Auch Haarausfall kenne ich von einer Unterfunktion.

Leider haben es Schilddrüsenpatienten mit Ärzten sehr schwer. Vieles wird gerade bei Schilddrüse im Studium vernachlässgt und gar nicht gelehrt. Späterhin sind dann die Ärzte gar nicht mehr bereit, aktuelles anzunehmen oder dazuzulernen. Es ist einfach nur schlimm. Ich selber habe da auch extrem schlimmer Erfahrungen gemacht. Hätte man bei mir richtig diagnostiert und späterhin auch richtig und vor allen Dingen frühzeitig therapiert, dann hätte man vieles vermeiden können. Die Schilddrüse ist ein so wichtiges Organ und es gibt leider nur wenige gute, kompetente Ärzte. Am schlimmsten sind bezüglich Schilddrüsendiagnose Krankenhäuser und Hausärzte. Und selbst bei Endokrinologen oder auch manchmal Internisten muss man den richtigen finden. 

LG

Catlyn

Kommentar von fragenmensch123 ,

Danke für die Rückmeldung. Werde dann auf jeden Fall noch mal kompetenten ärztlichen Rat aufsuchen und die Ergebnisse ernst nehmen. Liebe Grüße :)

Antwort
von MissChaos1990, 34

Das Problem kenne ich. Und bei mir wurde 5 mal Blut abgenommen und die Schilddrüsenwerte waren wie im Bilderbuch.

Trotzdem benötige ich eine leichte Dosis an Schilddrüsenmedikamenten. Denn man beurteilt bei der Schilddrüse auch ganz oft die Klinik. 

Ich weise z.B. alle Symptome einer Unterfunktion auf und Sono sowie Blut sind ohne Befund.

Seit ich die Medikamente nehme, geht es mir besser, die Symptome sind weg.

Von daher such dir einen Spezialisten.

Kommentar von fragenmensch123 ,

Danke für die Antwort. Kannst du beurteilen, welche Abweichung noch im Rahmen ist?

Kommentar von MissChaos1990 ,

Nein, denn selbst wenn ein Wert etwas aus der Referenz ist, muss das nix heißen, andersrum genauso. Man muss alles betrachten: Labor, Symptome etc.

Kommentar von fragenmensch123 ,

Okay danke, hört sich aber für mich so an als wär die Diagnose neben den Laborwerten dann eher Auslegungssache... Mal sehen ob ich mir weitere Untersuchungen dann einfach erspare :) Vielen Dank.

Kommentar von MissChaos1990 ,

Mein Arzt kennt sich gut aus mit der Schilddrüse und er sagt, die Schilddrüse sei ein faszinierendes Organ. Es kann alles ohne Befund sein und trotzdem macht sie Probleme.

Auslegungssache ist es nicht. Man muss an einen Arzt geraten, der sich damit sehr gut auskennt und Erfahrung hat.

Antwort
von silberwind58, 29

Geh noch einmal zum Arzt,zu einem Endokrinologen,der kennt sich mit der Schilddrüse und deren Werte am besten aus! 

Antwort
von FrageSchlumpf, 3

Von wem sind diese Werte ? Vom Krankenhaus ? Ganz klar, dass die eine Unterfunktion diagnostizieren, ft4 ist unter der Norm ( steht ja auch dran , pathologisch ). Hier nichts zu diagnostizieren oder zumindest weiter nachzubohren wäre ja schon fast ein Kunstfehler.

Und wer führte die "Schilddrüsenuntersuchung" durch ? Ein anderer Arzt im Krankenhaus, ein Hausarzt ? Wenn dort andere Werte bestimmt wurden kann es durchaus sein, dass das Problem dort übersehen wurde.

Im Zweifel sollte meiner Meinung nach das Befinden immer über dem Labor stehen. Also : Hast Du Symptome einer Unterfunktion, dann orientiere dich am 1 Arzt, ohne Symptome lieber am 2.

Antwort
von Bambi201264, 26

Zwei Ärzte, zwei Meinungen? Da hast Du aber Glück gehabt, normalerweise bei zwei Ärzten mindestens fünf Meinungen *augenroll*

Vereinbare einen Termin bei einem Endokrinologen. Bei der Schilddrüse ist es immens wichtig, dass sie richtig "eingestellt" wird, das kann nicht jeder Arzt.

Gutes Gelingen!

Kommentar von fragenmensch123 ,

Danke für die Antwort, kannst du die Abweichung des T4 Wertes eventuell beurteilen (Erfahrungsgemäß)?

Kommentar von Bambi201264 ,

Nein, aber ich denke, MissChaos kann das. :)

Kommentar von MissChaos1990 ,

Leider nein, ich bin kein Arzt. Und man kann nicht alleine einen abweichenden beurteilen. 

Kommentar von Bambi201264 ,

MissChaos: Das meinte ich. Du kannst beurteilen, dass man das nicht pauschalisieren kann usw., wie Du ja auch schon in Deiner Antwort erwähnt hattest. :)

Kommentar von fragenmensch123 ,

Die Antwort hatte ich zu spät gesehen, da konnt ich meinen Kommentar hier nicht mehr löschen :) Danke :)

Antwort
von Tigerkater, 4

Bei der Beurteilung einer Schilddrüsenfunktion muss immer neben der Laborchemie ( hier fehlt zur Beurteilung ein TSH-Wert ) die Klinik, d.h. das Allgemeinbefinden des Patienten mit beurteilt werden !  In Deinem Fall würde ich schon einen Spezialisten ( sprich Endokrinologen ) befragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten