Frage von LlamaDelRey, 42

Schilddrüsenwert ab wann normal?

Hi, Ich bin 15 Jahre alt und nehme ca seit August Schilddrüsenhormone zu mir, da ich eine Unterfunktion habe (L-Thyroxin Henning 75mg). Leider hat sich bei mir nicht wirklich was geändert, ich habe dieselben Beschwerden wie vorher auch und bekomme langsam das Gefühl sie wirklich umsonst zu nehmen.
Das ist jetzt fast ein Jahr her und ich nehme immer noch dieselbe Menge an L-Thyroxin.
Nach jeder Blutabnahme wurde mir gesagt, dass alles super dupi in vollster Ordnung ist und ich diese weiterhin so nehmen soll. (???)
Vor einigen Tagen habe ich jetzt auch nach meinem Schilddrüsenwert gefragt, welcher 0,16 beträgt.
Ist das jetzt gut oder schlecht, oder noch was anderes?
Und wird sich das auch irgendwann ändern, sodass meine Dosis erhöht wird?
Denn dieses Warten macht mich einfach verrückt. Ich weiß es braucht viel Zeit etc, aber ich will trotzdem mal was anderes hören statt immer nur: ,,Jaja, alles in Ordnung. Kommen Sie in 3 Monaten wieder.."

Also was sagt ihr dazu?

Antwort
von WosIsLos, 28

Was sind deine Beschwerden?

Kommentar von LlamaDelRey ,

Antriebslosigkeit, die Angewohnheit sofort und viel zu lange zu schlafen. Das klingt jetzt für manche vielleicht normal aber seitdem ich meine Tabletten nehme schlafe ich ca um 6 Uhr ein und penn dann bis morgen früh um 7 durch. Tag für Tag. Manchmal wenn es sehr schlimm ist und mich kurz hinsetze und für einpaar Sekunden die Augen schließe, bin ich sofort weg!
Und wenn ich nicht mehr als 14 Stunden am Tag schlafe fühle ich mich furchtbar, erschöpfter als auch sonst und ich kann mich in der Schule nicht konzentrieren, weil mir die Augen zu fallen.
Aber das Schlimmste ist immer noch die unkontrollierte Gewichtszunahme. Ich treibe 3 mal die Woche Sport im Verein und ernähre mich wirklich sehr ausgewogen, zum Abendbrot komm ich ja sowieso nie weil ich da meistens schon schlafe. Und auf das Frühstück muss ich leider auch oft verzichten da ich wegen meiner Tablette immer 20 Minuten warten muss und ich das zeitlich nicht hinbekomme mit der Schule. Noch früher aufstehen funktioniert bei mir echt nicht. Das heißt also mir bleibt nur noch das Mittagessen übrig das meistens aus Kartoffeln oder Eintopf besteht. Und trotz allem bin ich übergewichtig...

Kommentar von WosIsLos ,

Das Schlafproblem kommt ja auch bei gesunden Teenagern vor. Aber 14 Stunden sind schon heftig.

Da dein Arzt auf deine Probleme nicht eingeht und lieber die Blutwerte statt dich behandelt, solltest du wenn möglich wechseln (am besten zu einem ENDOKRINOLOGEN als Facharzt für Hormonerkrankungen).

Dieser könnte auch mal deinen Cortisolspiegel messen, denn auch Cortisolmangel führt zu Müdigkeit.

Kommentar von LlamaDelRey ,

Danke! Ich werds versuchen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community