Frage von SebastianG1982, 64

Schilddrüsenunterfunktion oder nicht - Werte deuten darauf hin?

Hallo zusammen,

war heute bei meinem Hausarzt und habe meine Schilddrüsenwerte bekommen, da ich bereits seit längerem mit Symptomen wie frieren, Schlappheit/Müdigkeit, kalte Hände/Füße, etc. zu kämpfen habe.

Werte sehen wie folgt aus:

TS1E01 = 2,66 FT3.03 = 3,3 FT4.02 = 1,34

Der TS1 Wert ist der TSH-Wert? Dieser ist mit 2,66 leicht erhöht, oder? Also ein Anzeichen für eine Unterfunktion? Die FT-Werte sind ok so?

Was meint ihr dazu?

Antwort
von FrageSchlumpf, 51

Allgemein gilt, Symptome sind besser als Blutwerte.

Ärzte drehen das gerne um und sagen, Symptome sind irrelvant, die Bltuwerte sind das entscheidende.

A propos entscheidend - das absolut entscheidende ist denke ich, was der Arzt gesagt hat !!

Für sich genommen sagen die Werte nicht zwingend etwas aus. Mit deinen geschilderten Symptomen ist es schon sehr wahrscheinlich, dass eine Schilddrüsenunterfunktion vorliegt.

Nur, selbst wenn "wir" hier alle dieser Meinung wären, ändert das nichts, wenn der Arzt das nicht auch so sieht. Hier ist die Frage wichtig, welche Norm er bzw. sein Labor hat ( leider nicht mitangegeben ). So lange der Arzt nicht den Daumen hebt für eine Medikation ( zumindest mal den Versuch ), ist dir leider nicht zu helfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten