Schilddrüsenunterfunktion - Ja oder nein ?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Der TSH Wert liegt völlig im Mittelfeld, da ist keine Funktionsstörung der Schilddrüse zu erkennen. Jodsalz einzusetzen ist dennoch immer gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Normbereich bis 4 mU/L oder noch höher ist überholt. Man geht heutzutage (eigentlich seit bald 15 Jahren!) davon aus, dass die Obergrenze bei etwa 2.5 mU/L liegt. Alles was darüber liegt ist zumindest "verdächtig".

Mehr Jod ist ziemlich sicher der falsche Ansatz. Dadurch dass in Deutschland und Österreich das Salz oft jodiert wird ist ein Jodmangel extrem unwahrscheinlich geworden. Allenfalls ein latenter Selenmangel wäre denkbar.

SD-Unterfunktionen sind daher mittlerweile häufiger auf die Hashimoto-Schilddrüsenentzündung zurückzuführen als auf was anderes!

Morbus Hashimoto ist eine Autoimmunreaktion, und als solche vermutlich durch Störungen der Darmflora begründet. Stark verarbeitete und ballaststoffarme Nahrungsmittel, ebenso wie chronischer Vitamin-D-Mangel machen uns auf Dauer kaputt.

Deutlichster Hinweis auf Hashimoto ist das Vorhandensein von TPO-Antikörpern. Die kann man mittels Bluttest messen. Den Test muss der Arzt allerdings auch "ankreuzen", sonst passiert das nicht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine leichte Unterfunktion ist das schon. Ich werde auch regelmäßig kontrolliert, weil ich auch eine Unterfunktion habe. Jetzt in der Schwangerschaft war der TSH wert bei 5,4 und das war nach zwei Ärzten schon ein sehr schlechter Wert. Mein Arzt meinte er sollte im Normalfall so bis 2/2,5 sein. Lass es in ein paar Monaten nochmal untersuchen oder frag nochmal bei deinem Arzt nach wenn du unsicher bist. Wenn du Symptome hast (bei mir war es vor allem sehr extreme Müdigkeit) wäre es vielleicht doch sinnvoll sich eine kleine Dosis Schilddrüsenhormon verschreiben zu lassen. Wenn du dich aber gut fühlst ist das nicht nötig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei manchen antworten frage ich mich echt, wieso diese Menschen Internet haben und an die Öffentlichkeit dürfen...
Vertrau deinem Arzt bei diesem Thema..

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich ist es eine Unterfunktion, das hat dir der Arzt ja gesagt. Und auch wenn Jodmangel in Österreich und Deutschland selten vorkommt, heißt das nicht, dass du es nicht haben kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von buryham
29.03.2016, 11:26

Ja aber kann man alleine mit Jod, etwas dagegen machen? 

0

Warum glaubst und vertraust du fremden Laien im Internet mehr als deinem behandelnden Arzt, der dich untersucht hat?

Der Jodmangel eines Menschen hängt ganz individuell von seiner Ernährung ab und hat nichts mit seinem Wohnort zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag am besten mal deinen Arzt, der kann das am besten beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung